Lautsprecher Konfiguration RX V 377 / Bose Bose Accoustimass 5 Series III

+A -A
Autor
Beitrag
ratzec
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Feb 2015, 02:04
Hallo Zusammen!

Benötige Hilfe bei der Eirichtung meines neuen Yamaha Verstärkers RX V 377
mit angeschlossenen Lautsprechern des Systems Bose Accoustimass 5 Series
III. Da dieses System etwas anders geartet bzw. anders als „normale“ Systeme
angeschlossen bzw. aufgebaut ist, benötige ich Hilfe bei der Konfiguration der Lautsprecher. Vom Verstärker
gehen ja erst einmal die paarweisen Kabel in den Subwoofer und dann erst zu
den kleinen Cubes an der Wand. Damit stellen sich die Fragen zur
Konfiguration:
-Subwoofer verwenden: ja?
- Front Lautsprecher: klein?
- Center: nicht vorhanden?
- Surround: nicht vorhanden?
- Übernahmefrequenz: ??
- SWFR Phase: ??
- Extra Bass: ein/ aus ??
- Virtual CINEMA FRONT: ??
- Pegel: ??
- Abstand: dazu stellt sich die Frage, ob durch die YPAO (welche ich
durchgeführt habe) die Abstände automatisch eingemessen werden und somit
nicht verändert werden sollen, oder ob ich die Abstände manuell eintragen
soll? Diese stimmen ja nicht mit den (???) automatisch eingemessenen
überein.


Vielleicht hat ja jemand diese Kombination RX V 377/ Bose Accoustimass 5 Series
III. Muß noch dazu erwähnen, das ich darüber ca. 50% fernsehe, 40% Radio über Sattelit höhre und ca. 10% DVD sehe.

Danke für die hoffentlich hilfreichen Tips vorab.

MfG ratzec
dialektik
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2015, 02:34
In vernünftiges LS-Set investieren/sparen - übergangsweise anschliessen und keine weiteren Gedanken machen.
Die Front müssen logischerweise auf large.....weil alles über den Sub geht.


[Beitrag von dialektik am 25. Feb 2015, 02:40 bearbeitet]
ratzec
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Feb 2015, 11:14
Hallo!

...finde in meiner Anfage nichts von vernünftig oder unvernünftig.Mit solchen Antworten kann ich nichts anfangen.

MfG ratzec
biker1050
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2015, 11:51
Ich denke er meint damit das Bose nichts taugt um es mal beim Wort zu nennen!

Wie man das Bose anschließt steht in der Bose BDA, bzw. hast Du ja schon beschrieben!
Danach das YPAO verwenden und dann alles so lassen wie es eingemessen wurde!
ratzec
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Feb 2015, 13:41
Hallo!
... da kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Für meine Belange sind diese optimal. Aber das war ja (wie bereits erwähnt) auch nicht die Frage. Trotzdem muß ich ja noch die einzelnen Optionen konfigurieren. Diese werden doch nicht beim Einmessen eingestellt, oder? Meiner Meinung nach geht es dabei doch nur um die richtigen Entfernungen, bzw. Höhrposition? Oder liege ich da falsch. Hatte, wie gesagt gehofft, da jemand die gleiche Konstellation hat.

MfG ratzec
biker1050
Inventar
#6 erstellt: 25. Feb 2015, 14:28
Die Antwort habe ich doch schon gegeben und ja Du liegst da falsch!

Das YPAO kümmert sich um alles!
- an welchen Anschlüssen sind LS dran und somit die Erkennung ob ein 2.0 (wie in deinem Fall), 4.0, 4.01 oder 5.1 System verwendet wird
- welche Größe haben die verwendeten LS
- in welchem Abstand stehen diese zur Hörposition
- und per EQ den optimalen Klang

Also wie bereits geschrieben "Einmessen und dann alles so lassen!!!!"
steelydan1
Inventar
#7 erstellt: 25. Feb 2015, 14:49
Hallo

Zu deinem Verständnis:
Für den AVR ist das Bose Acoustimass 5 Series III (angeschlossen wie von Bose empfohlen, Cubes an das Sub-Modul) wie ein Paar normale Stereo-LS.

Daher also alle anderen LS ... Sub (ist ein aktiver Sub gemeint), Center, Surround ... auf nicht vorhanden.
Die Front-LS müssen auf Large.
Übernahmefrequenz, Phase, Virtual Cinema Front : Alles egal, da in dieser Konfiguration ohne Funktion
ExtraBass kannst du ausprobieren. Das ist eine Art BassBoost.
Pegel und Abstände für Front L und Front R kannst du entweder von der Einmessung übernehmen (wenn es vernünftig klingt) oder im manuellen Setup
nach Gehör bzw. realen Werten anpassen (bis es vernünftig klingt).
Den Equalizer im RX-V 377 solltest du auf Aus stellen oder dir mit dem GEQ selbst programmieren. Die Einstellung PEQ (= durch YPAO ermittelte Raumanpassung des Klanges) klingt mit Bose-Systemen meistens nicht sonderlich gut (siehe nächster Absatz).

Durch die seltsamen Schaltungen im Bassmodul und die "falsche" Abstrahlung der verdrehten Cubes hat jedes Einmess-System Probleme mit den Bose-Tröten. Daher ist das Acoustimass für den Betrieb an einem modernen AVR weitgehend ungeeignet, zumindest wenn man dessen Fähigkeiten / Möglichkeiten richtig nutzen will.
Übrigens hat das Forum eine Suchfunktion. Deine Fragen wurden in den vergangenen Jahren schon zigfach gestellt und beantwortet.

@biker1050
Leider liegst du völlig falsch.


[Beitrag von steelydan1 am 25. Feb 2015, 14:52 bearbeitet]
biker1050
Inventar
#8 erstellt: 25. Feb 2015, 18:31

steelydan1 (Beitrag #7) schrieb:

@biker1050
Leider liegst du völlig falsch. :.


Wenn Du meinst....

Hatte nur vergessen extra zu erwähnen das die Cubes für das einmessen nicht verdreht sein sollten, sondern beide gemeinsam auf die Hörposition zweigen sollten!
Ansonsten bleibe ich bei meiner Aussage!
Genau wie von Dir beschrieben, würde es die Einmessung erfassen!
Es sei denn man macht den großen Fehler und hat die Cubes vorn und den Sub hinten oder sehr weit weg von den Cubes, dann kann es eh nicht klingen!
-Dezibel-
Stammgast
#9 erstellt: 26. Feb 2015, 11:16

dialektik (Beitrag #2) schrieb:
In vernünftiges LS-Set investieren/sparen - übergangsweise anschliessen und keine weiteren Gedanken machen.


Die Aussage ist auch einfach nur lächerlich und darum geht es hier in dem Thread auch eigentlich nicht.
Anstatt dem Threadersteller zu helfen wird erstmal das Equipment schlecht geredet

Jeder hat halt das was er eben hat


[Beitrag von -Dezibel- am 26. Feb 2015, 11:17 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#10 erstellt: 27. Feb 2015, 00:38
Bevor man sich unnütze Gedanken macht, kann der Hinweis ja wohl sehr hilfreich sein, etwas nach Anleitung anzuschliessen und gut ist
Die einzige m.E. notwendige AVR-Einstellung ist dabei, die Front als "Large" zu definieren, wie von mir ausgesagt.

Ob die Einmessfunktion mit den LS - über die man wohl eine Meinung haben darf - irgendetwas klanglich vernünftiges bringt - bezweifle ich weiterhin.
pegasusmc
Inventar
#11 erstellt: 27. Feb 2015, 00:56

ratzec (Beitrag #1) schrieb:

-Subwoofer verwenden: ja?

Nein, das bezieht sich nur auf den Sub Pre-Out. Da ist aber nichts angeschlossen.

ratzec (Beitrag #1) schrieb:
- Front Lautsprecher: klein?

Nein, groß da es keinen Sub gibt.

ratzec (Beitrag #1) schrieb:
- Center: nicht vorhanden?

Richtig, es ist ein 2.0 System oder auch Sub Sat Sytem.

ratzec (Beitrag #1) schrieb:
- Surround: nicht vorhanden?

richtig, hast Du auch nicht im Karton gehabt.

ratzec (Beitrag #1) schrieb:
- Übernahmefrequenz: ??

Geht nur wenn Boxen auf small stehen.

ratzec (Beitrag #1) schrieb:
- SWFR Phase: ??

Ohne Sub keine Phase.

ratzec (Beitrag #1) schrieb:
- Extra Bass: ein/ aus ??

Ohne Sub kein Extra Bass

ratzec (Beitrag #1) schrieb:
- Virtual CINEMA FRONT: ??

Geschmackssache.

ratzec (Beitrag #1) schrieb:
- Pegel: ??

Genauso
steelydan1
Inventar
#12 erstellt: 27. Feb 2015, 01:39
Da ist auch nicht alles richtig.

Extrabass funktioniert seit der RX-V x77-Reihe auch ohne Subwoofer.
Virtual Cinema Front setzt 2 zuätzliche LS voraus (praktisch Surround-LS die vorne aufgestellt werden)


[Beitrag von steelydan1 am 27. Feb 2015, 01:41 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#13 erstellt: 27. Feb 2015, 07:54
Stimmt, extra Bass kann aber jederzeit mit der FB zu und abgeschaltet werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
A/V-Receiver m. Bose Acoustimass 5
Joshi97 am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  4 Beiträge
Einstellen: Yamaha RX-V863 + Bose Acoustimass 6 Series III [Equalizer & Speaker]
ZheParadox am 22.08.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2014  –  13 Beiträge
Yamaha RX S600D oder RX 579 an Bose Accoustimass 10
emaps am 12.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 773 und Bose 901
RotkäppchenFRI am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 377 - Rauschen
olwaldi am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.06.2015  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 465 YAPO bringt Warung W1-PHASE mit Bose Acoustimass 15
Kartamar am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  18 Beiträge
Bose acoustimass 15 und Yamaha RX V 471
Pfurzi am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  7 Beiträge
RX-V 661 und Bose Acoustimass 7 - kein Bass
Prinz069 am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  74 Beiträge
Yamaha RX-V 377/Sky Receiver
Reiniman am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  6 Beiträge
Yamaha receiver RX-V765 an Bose Lautsprechersystem
ivi2010 am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedOrmen
  • Gesamtzahl an Themen1.376.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.036