Yamaha rx-v 775 Bildaussetzer

+A -A
Autor
Beitrag
zuicide
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mrz 2015, 18:27
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mir vor langer Zeit einige technische Geräte gegönnt, seitdem aber ein kleines Problem.

Ich habe den Yamaha rx-v 775 receiver welcher zeitgleich dank der zahlreichen HDMI IN und 2 HMDI Out als HDMI Switch fungiert.

HDMI Out 1: Samung TV
HDMI Out 2: BenQ Beamer

Die In-Eingänge sind jeweils mit T-Entertain receiver, Playstation, WD Media Player...

Nun zu meinem eigentlich Problem.

Wenn ich Filme schaue, Spiele spiele oder Tv schaue auf dem Beamer (etwa eine Stunde lang, dies ist nicht IMMER so), unterbricht er das Signal für paar Sekunden, HDMI Port vom Beamer sucht nach dem Signal und dann kommt das Bild wieder. Keine 3 4 Minuten später genau das gleiche... Signal weg und Beamer sucht wieder danach. Das passiert einmal in jeweils 2 kurzen Abständen und dann auch wieder nix.

Ich habe schon vieles im Internet/diversen Foren gelesen und auch eingestellt. Aber das Problem konnte ich nicht beheben. Irgendwann ist es nervig mitten im Film oder Spiel solch eine Störung zu haben.

Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat oder vllt eine Einstellung empfehlen. Vllt hatte auch jemand das gleiche Problem gehabt?


Noch einen schönen Sonntag
Bullster81
Neuling
#2 erstellt: 02. Mrz 2015, 14:31
hi,
ich habe quasi das gleiche problem welches immer mal wieder auftritt!
hab noch ca 2 monate garantie und dann ne 3 jahres verlängerung! glauch ich werd ihn einschicken
GeraldA
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mrz 2015, 16:07
Wie lang ist denn das HDMI Kabel vom ARV zum Beamer?
zuicide
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Mrz 2015, 23:54
Das Kabel ist 20 Meter lang.

Aber mal ehrlich, daran wird es wohl nicht liegen da es sicherlich dauernd Probleme machen müsste....

Das Problem kommt egal ob TV, MediaPlayer oder Playstation nach ca einer bzw 2 Stunden. Wenn der Bildaussetzer kommt dauert es keine 5 Minuten bis nochmals ein Bildaussetzer eintritt. Dann läuft alles Stundenlang ohne Problem.

Ich hab das Gefühl, dass der Verstärker irgendwas aktiviert bzw deaktiviert. Leider bin ich mit meinem Latein am Ende und kann mir nur noch Hilfe suchen.

Er ist gerade mal ein Jahr und das Problem besteht seit Beginn....
GeraldA
Stammgast
#5 erstellt: 08. Mrz 2015, 14:15
Bei 20m drängt sich der Verdacht auf, dass es am HDMI Kabel liegt. Das ist eine sehr problematische Länge.

http://www.hdmi.org/learningcenter/faq.aspx#44

http://www.welches-h...e-qualitaetsverlust/


[Beitrag von GeraldA am 08. Mrz 2015, 14:16 bearbeitet]
zuicide
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Mrz 2015, 18:51
Dann würde doch das Signal dauerhaft Bildfehler aufweisen, zudem es nach ca. einer Stunden auftritt und genau nach 1 2 Minuten nochmal.... dann läuft alles für mehrere Stunden....

Würde es dann lohnen sich diesen Verstärker zu kaufen und direkt am Yamaha anzuschliessen + 20m Kabel zum Beamer?

http://www.amazon.de...1TJN79ERK081KPQP7BT3


[Beitrag von zuicide am 09. Mrz 2015, 18:56 bearbeitet]
GeraldA
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mrz 2015, 19:52
Bei 27.- würde ich den Versuch wagen.
Die Rezensionen beziehen sich zwar fast ausschließlich auf normale Kabel dieses Händlers, aber es scheint auszureichen.

Eine Alternative (hat mehr Rezensionen mit Erfahrungsberichten) wäre der hier:
http://www.amazon.de...er%2Fverst%C3%A4rker

Den kann man ja eventuell zurückschicken, wenn er nichts bewirkt.
GeraldA
Stammgast
#8 erstellt: 09. Mrz 2015, 19:53
Nicht direkt am Yamaha anschließen. Ich würde 2x 10m nehemen und ihn dazwischen hängen.
zuicide
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Mrz 2015, 21:14
Danke Dir für die fixen und hilfreichen Antworten.

Problem bei der ganzen Sache, das 20Meter Kabel wurde hinter der Wand verbaut beim Umbau meiner Dachgeschosswohnung. Da komme ich leider nicht mehr dran :-/
GeraldA
Stammgast
#10 erstellt: 10. Mrz 2015, 14:53
Den Gegentest könntest du nur machen, indem du ein kürzeres Kabel (z.B. 3m) ausprobierst.
Das zieht aber einen riesen Aufwand nachsich, da ja alle Geräte bis 3m an den Beamer ran müssten.
Oder eben den Beamer in die Nähe des Yamaha bringen und einen Testlauf von ein paar Stunden machen.
Wie geschrieben, das Kabelproblem ist nur eine (naheliegende) Vermutung, keine Diagnose.
zuicide
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Mrz 2015, 22:30
Also den Test mit dem Kabel und Repeater erspare ich mir nachdem mir folgendes passiert ist.

Ich habe mich am Nachmittag mit den Einstellungen befasst weil ich nicht darauf vertraue das es evtl doch am Kabel liegen mag da das Problem einmal nur auftritt in 2 sehr kurzen Abständen. Dann stundenlang nix.


Nachdem ich nun paar Einstellungen verändert habe (leider nicht gemerkt genau welche ) fällt das Bild einmal für einen Moment kurz aus statt zwei mal innerhalb von 1 2 Minuten. (Hab den AV auf Eco nun laufen)

Der Yamaha stellt dann auf AV1 obwohl ich HDMI4, hier die PS4 welches auch als Port benannt wurde, um.

Nach paar Minuten geht der Yamaha dann nun komplett aus! Man muss aber hier bedenken das der AV zwar lief, ich aber Ton usw über mein Headset welches an der PS4 angeschlossen ist, an hatte...

Ich bin langsam sprachlos...
GeraldA
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mrz 2015, 09:30
Verwendest du die HDMI Einstellung ARC (Audio Return Chanel) oder HDMI Steuerung (CEC)?
Falls ja, dann schalte das mal aus.
Nasty_Boy
Inventar
#13 erstellt: 11. Mrz 2015, 11:14
Zieh mal das HDMI-Kabel vom Samsung am RX-V ab.
Für mich hört sich das nach Handshake-Problem an.
zuicide
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Mrz 2015, 13:45

GeraldA (Beitrag #12) schrieb:
Verwendest du die HDMI Einstellung ARC (Audio Return Chanel) oder HDMI Steuerung (CEC)?
Falls ja, dann schalte das mal aus.


ARC, CEC Steuerung usw alles deaktiviert. Problem besteht immer noch.






Nasty_Boy (Beitrag #13) schrieb:
Zieh mal das HDMI-Kabel vom Samsung am RX-V ab.
Für mich hört sich das nach Handshake-Problem an.


Werde ich mal am Wochenende machen. Falls es weiterhin besteht, woran könnte es dann liegen?


Danke euch beiden für die Tipps!!!!
dawn
Inventar
#15 erstellt: 18. Mrz 2015, 16:45


HDMI Out 1: Samung TV
HDMI Out 2: BenQ Beamer


Tausch doch mal den HDMI Out und schließ den Beamer auf 1 an und den TV auf 2.

Wenn das Problem dann immer noch am Beamer und nicht am TV auftritt, spricht viel für ein Handshake-Problem in Zusammenhang mit dem Beamer/HDMI-Kabel. Der nächste Schritt wäre, wie schon gesagt wurde, den Beamer mal nahe an den AVR zu stellen und ein 3 Meter-Kabel auszuprobieren. Wenn das Problem dann nicht mehr auftritt, weißt Du, woran es liegt. So ein Repeater könnte ggf. Abhilfe schaffen.
Nasty_Boy
Inventar
#16 erstellt: 18. Mrz 2015, 16:54

dawn (Beitrag #15) schrieb:

Tausch doch mal den HDMI Out und schließ den Beamer auf 1 an und den TV auf 2.

Und was soll das bringen ???
dawn
Inventar
#17 erstellt: 18. Mrz 2015, 17:27
Da das Problem nur beim Beamer auftritt und nicht beim TV, wenn ich das recht verstanden habe, macht es Sinn, HDMI Out 1 und 2 mal zu vertauschen. Wenn das Problem danach bei TV auftritt und nicht mehr beim Beamer, liegt es wohl an einem defekten HDMI Out des AVR (wobei ich das für die unwahrscheinlichere Variante halte). Wenn das Problem nach dem Tausch immer noch am Beamer auftritt, spricht viel dafür, dass es wirklich "nur" ein Handshake-Problem in der Kombination Beamer/Kabel/AVR ist. Vielleicht tritt das Problem danach auch gar nicht mehr auf, wer weiß, alles schon erlebt.
Nasty_Boy
Inventar
#18 erstellt: 18. Mrz 2015, 17:46
Wenn es ein Handshake-Problem ist, wird der Wechsel nix bringen.
Und an einen Defekt am HDMI-Out glaub ich auch nicht.
Baha77
Neuling
#19 erstellt: 13. Mrz 2017, 23:20
Hallo,
bei mir tritt genau das selbe Phenomän auf.

Habe aber ein 781 Reciever.

Ich habe folgende Konfiguration.

Out 2 Beamer Epson TW9300 HDMI Kabel ca. 1,5m
Out 1 Samsung Fernseher HDMI Kabel ca. 15m

HDMI 1 in VU+ HDMI Kabel ca. 15m und mit einem aktiven Switch XBox one
HDMI 2 FireTV Stick 0m

Wenn ich mit dem Beamer schaue, habe ich ca. nach einer 1 Stunde für ein paar Sekunden Bild und Ton weg. Nach geschätzer 1 Minuter wieder das selbe. Danach läuft es Stundenlang ohne Problem.

Beim Fernseher passiert das auch, man merkt das aber kaum da das Bild und der Ton viel schneller wieder zurück sind.

Habe die Out und In Eingänge schon vertauscht, hat nichts gebracht leider.

Es egal welche HDMI Eingang ich benutze, beim Beamer verschwindet immer nach 1 Stunde das Bild und der Ton für ein paar Sekunden.
DomBoss
Neuling
#20 erstellt: 24. Mai 2018, 12:26
Hallo, entschuldigt bitte dass ich dieses alte Thema nochmal hervor hole, aber ich verzweifle so langsam.

Ich habe im Dezember letzten Jahres meinen RX a820 gegen einen RX A2070 getauscht und dazu einen Sony VW260es geholt,

die oben genannten Probleme treten nun auch bei mir auf.

Ob TV (Samsung UE55F8090) oder Beamer, bildaussetzer kommen und gehen.

Diese Aussetzer bemerke ich jedoch lediglich wenn ich als Quelle die NVIDIA Shield oder den Oppo UHD 203 verwende, bei diversen anderen Quellen wie
Spielkonsolen kommen diese nicht vor.

Kabel zum TV ist 3m lang
Kabel zum Beamer 12m lang

Ich hoffe wirklich dass jemand eine Ahnung hat was da los sein kann

Mit freundlichen Grüßen
Dom
beamerfriend
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Mai 2018, 13:00
Ich hatte das Problem auch mit meinem RX-V781. Angeschlossenen sind TV und Sony Beamer.
Ziemlich exakt nach 45 Minuten verlor der Beamer das Signal, egal welche Quelle, egal ob an HDMI-Out1 oder HDMI-Out2 angeschlossen.
Auch mit Kabeln hatte ich erfolglos experimentiert.

HIER NUN DIE LÖSUNG:
Bei Beamerbetrieb darf NICHT der Ausgang HDMI-Out 1+2 gewählt werden, sondern nur HDMI-Out1 oder HDMI-Out2 , je nachdem natürlich wo der Beamer dranhängt. Das ganze läßt sich dann sogar in einer Scene mit abspeichern. Seitdem habe ich das Signal nie wieder verloren.
dharkkum
Inventar
#22 erstellt: 24. Mai 2018, 13:22
Stimmt, habe jetzt die gleiche Erfahrung gemacht beim 781.

Allerdings hängt das wohl auch von den angeschlossenen Geräten ab.

Mit einem Samsung TV habe ich nie was bemerkt, mit meinem neuen Sony TV hatte ich bei Beamer-Betrieb diese Aussetzer.

Die Aussetzer waren allerdings immer nur beim Beamer, nie beim Fernseher.
DomBoss
Neuling
#23 erstellt: 24. Mai 2018, 13:31
Auch diesen Lösungsansatz habe ich vergebens ausprobiert.
Problem besteht weiterhin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX V 775
aminhamza am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  6 Beiträge
Bildaussetzer Yamaha RX 673
winogati am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 22.03.2014  –  5 Beiträge
Yamaha RX V 775 kein Ton mehr
niteprowler am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  3 Beiträge
Festplatte an RX-V 775
Fabian-R am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  5 Beiträge
Streaming Android => RX-V 775 scheitert
opase am 14.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  5 Beiträge
Verschiedene Subwoofer-Lautstärken speicher - RX-V 775?
vflrules am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  4 Beiträge
3 Fragen zum RX-V 775
vflrules am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  23 Beiträge
Yamaha RX-V 775 und NAS DLink DNS 343
Chrischi_HH am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 775 - Lautstärke regelt einfach runter
Nikuda am 30.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.06.2014  –  15 Beiträge
UHD und HDMI 2.0 mit Yamaha RX V 775
Andreebremen am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Süllow_
  • Gesamtzahl an Themen1.412.050
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.433

Hersteller in diesem Thread Widget schließen