Yamaha RX-V379 und Philips TV, ARC / HDMI Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
Weltenfresser
Neuling
#1 erstellt: 02. Nov 2015, 09:16
Hallo Leute,

am Freitag habe ich mir einen RX-V379 als Ersatz für meinen alten Analogen Receiver zugelegt.
Als TV habe ich hier einen Philips 40PFL7605H stehen sowie einen Philips BDP3100/12 für BluRay.

Also gemäß Anleitung alles per HDMI angeschlossen.
BR-Player ---HDMI---> AVR <---HDMI/ARC---> TV.

Die HDMI-Steuerung hat noch nicht 100%ig funktioniert. Aber der AVR bekam über den ARC zumindest schonmal Audo zugespielt.
Ebenso wurde das Bild korrekt vom BR-Player bis zum TV durchgegeben.

Jetzt nachdem die ganze Geschichte über Nacht vom Strom war verstehen sich TV und AVR nicht mehr.
Der AVR erkennt, daß ein TV angeschlossen ist (rote HDMI-Out Leuchte) bekommt aber kein Signal. Die Symbole für die Scheinwerfer werden nicht angezeigt.
Ebenso sagt der TV das die Verbindung zum AVR fehlgeschlagen ist und schaltet die internen Lautsprecher wieder ein, oder sagt einfach gar nix und alles bleibt stumm.

Bei beiden Geräten ist die HDMI-Steuerung / ARC aktiviert und beim TV sind die Lautsprecher auch auf "Easy-Link" bzw. "Easy-Link Autostart" eingestellt. Daneben gibt es nur noch "Ein" und "Aus".

Welche der 4 Einstellungen ich am TV verwende ist egal... der AVR bleibt Stumm und der TV gibt lediglich bei "Ein" den Ton über die internen LS aus.

Auch beim AVR habe ich ARC und HDMI-Steuerung mehrfach aus und wieder eingeschaltet.

Also kurzum: Erst geht's über ARC, dann Strom aus, Strom wieder an, dann geht ARC nicht mehr UND lässt sich auch nicht mehr zum funktionieren überreden...
Der Ton vom BR-Player, CD-Spieler (Cinch) und Handy (Bluetooth) wird jedoch problemlos wiedergegeben.

Habe dann probehalber TV und AVR per Coax verbunden, war auch erstmal okay. Aber nach Strom aus/Strom an ging das ebenfalls NICHT mehr...

Ich hab gestern einige Stunden bei Google verbracht und viele Leute gefunden, die ähnliche Probleme haben.
Dabei beschleicht mich das Gefühl, das ARC nur auf dem Papier funktioniert und die HDMI-Steuerung nur wenn man Glück hat.

Dazu kommt, daß ich nun öfter gelesen habe das Philips TV bei CEC/ARC Probleme machen... und das gleiche auch bei Yamaha AVR.
Tolle Wurst.. und ich hab ne Kombination aus beidem... grandios.

Hat jemand einen Rat?
Ich werd' das heute Abend nochmal alles probieren. AVR auf Werkeinstellungen zurücksetzen und beim TV alles deaktivieren was mit HDMI zu tun hat und nochmal von vorne anfangen.

Ansonsten bin ich "so kurz" davor den AVR wieder zurück zu schicken und mich mit meinem 20 Jahre alten analogen Sony-AVR zufrieden zu geben.
*Edit: Ob Denon, Onkyo, Pioneer usw. eine alternative sind, kann ich nicht sagen... aber da liest man von den gleichen Problemen...


[Beitrag von Weltenfresser am 02. Nov 2015, 09:19 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2015, 09:24
Bei der Steuerung verschiedener Hersteller über CEC gibt es immer wieder Probleme.
http://av-wiki.de/glossar#cec
http://av-wiki.de/glossar#arc


Die Lösung wäre z. B. eine Harmony Fernbedienung, damit klappt das Zusammenspiel perfekt.
http://av-wiki.de/zubehoer#universalfernbedienungen
Weltenfresser
Neuling
#3 erstellt: 02. Nov 2015, 09:35
Die Harmony bringt mir aber nix bei meinen Audio-Problemen, oder?
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 02. Nov 2015, 09:45
Wenn du die CEC /ARC Steuerung ausschaltest und den TV-AVR per coaxial verbindest muss das gehen.
Weltenfresser
Neuling
#5 erstellt: 02. Nov 2015, 10:02
Ich werd's heute Abend nochmal probieren.

Coaxial muss man nicht extra irgendwo aktivieren, oder? Darüber wird permanent Ton ausgegeben.
Da muss am AVR nur der richtige Eingang ausgewählt sein...?
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 02. Nov 2015, 10:11
Ob das bei deinem TV aktiviert weden kann/muss kannst du in der BDA nachlesen.

Am AVR muss der coax dem entsprechenden Eingang zugeordnet werden,
Weltenfresser
Neuling
#7 erstellt: 02. Nov 2015, 10:20
Ok danke.

Ich hatte da gerade noch eine andere grundsätzliche Überlegung...

Was ist, wenn man BR-Player, Streaming Box usw. einfach direkt an den TV anschließt, wie ohne AVR.

Dann aber vom TV mit HDMI-ARC ein Kabel an AVR HDMI-in (ohne ARC) legt... also das der TV sozusagen wie ein BR-Player angeschlossen ist.

Wäre das grundsätzlich möglich? In dem Fall wäre der TV dann die "Schaltzentrale" und nicht der AVR.
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2015, 10:26
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YAMAHA RX-V379 Bi-Amping?
Chris1612 am 21.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V1800 & ARC
Spooner1402 am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  3 Beiträge
YAMAHA RX A 830 - Probleme beim Durchschleifen des HDMI-Signals !
voorhees70 am 16.06.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  23 Beiträge
Yamaha RX-A1020 und ARC funktioniert nicht
Impala65 am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  13 Beiträge
ARC-Probleme Yamaha RX-V473 & LG LM660
DT5 am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  10 Beiträge
Yamaha RX V475 HDMI ARC an LG TV und HTPC
yoghi.do am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  10 Beiträge
HDMI ARC und co HILFE
motec303 am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 13.05.2016  –  9 Beiträge
HDMI ARC bei RX-V771
pkp am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  3 Beiträge
rx v771 Probleme mit tv-scene-taste
/chrisz/ am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V 471 + ARC
gorden19 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedPhomor
  • Gesamtzahl an Themen1.386.347
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.220

Hersteller in diesem Thread Widget schließen