Yamaha AV Controller app Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
danielbierstedt
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2016, 15:32
Hallo,

ich bin im Begriff, mir einen RX A1030 anzuschaffen und habe ein paar Fragen zur Netzwerkfähigkeit.
Am liebsten möchte ich mit der App steuern, dass das Gerät Musik direkt von einem Synology NAS abspielt. Wie ich die App aber verstanden habe, kann ich nur die Musik per Handy abspielen, die sich auch darauf befindet. Ich kann also nicht (z.B.) DS Audio Wiedergabe starten und als Wiedergabe Gerät den A1030 auswählen (wie das mit dem Chromecast geht). Richtig oder falsch?
NoCigar
Stammgast
#2 erstellt: 09. Feb 2016, 18:13
Hi,

Was auf jeden Fall geht:
Ich hab auch ne Synology NAS, das ist eine Eingagsquelle (DLNA Server/NAS) wie jede andere auch und kann in der Yamaha App ausgewählt werden.

-> Das ist dann genau was du willst, Lieder gehen direkt vom "NAS zum AVR". Handy/Tablet steuert nur.

Mit der DS App kriegst du das nativ (a la Spotify App) afaik nicht hin, das müsste dann schon speziell unterstützt werden (wie eben Spotify, Napster etc.).
Was bei ner app wie DS Audio geht ist Umweg über Bluetooth. Wobei Bluetooth der A1030 nicht eingebaut hat, die aktuelle Yamaha Serie ja schon.

vg


[Beitrag von NoCigar am 09. Feb 2016, 18:28 bearbeitet]
danielbierstedt
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Feb 2016, 18:52
Danke. Wie bequem ist das per DLNA? Kannst du da auch auswählen, eine playlist, einen interpreten etc abzuspielen? Oder musst du jedes Lied einzeln auswählen?

Was meinst du mit "aktuelle Serie"?
Artchi
Stammgast
#4 erstellt: 09. Feb 2016, 18:52
Dafür brauchst du keine App. Dein AVR kann doch sicherlich DLNA?

Schmeiß den Windows Media Player (WMP) an, der kann den AVR mit Musik (Playlists) versorgen und die Lautstärke regeln.

Dein AVR ist dann "nur" DLNA-Renderer, dein WMP ist DLNA-Controller und dein NAS ist DLNA-Server. Da muss die Musik nicht auf dem Handy oder PC direkt liegen.

Keiner braucht die herstellergebundene App-Seuche, wenn es Standard-Industrie-Protokolle wie DLNA gibt.

Anstatt den WMP-PC kann man natürlich auch jede andere Software benutzen, die DLNA unterstützt. Es gibt für Smartphones (egal ob WindowsPhone, iOS oder Android) und Tablets massig DLNA-Apps um den AVR mit Musik zu versorgen.


[Beitrag von Artchi am 09. Feb 2016, 18:59 bearbeitet]
danielbierstedt
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Feb 2016, 18:58
Wie geschrieben, habe ich das Teil noch gar nicht gekauft. Einen PC nebenbei laufen zu lassen ist mir zu teurer und zu umständlich. Und wenn ich den AVR per app steuern kann und zusätzlich DLNA streamen kann, wieso soll ich alles einzeln machen?
Artchi
Stammgast
#6 erstellt: 09. Feb 2016, 19:00
Wie ich schrieb, war der WMP auf dem PC nur ein Beispiel. Ist doch egal, ob du WMP o.ä. auf dem Notebook, Tablet oder Smartphone hast.

Es braucht jedenfalls keine Yamaha-App.
danielbierstedt
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Feb 2016, 19:01
Ist richtig. Aber was ist an der Yamaha app falsch? Danach habe ich ja oben gefragt, ob da alles schön und bequem funktioniert.

Wenn ich nun eine app auf dem handy habe, um den AVR zum spielen zu bringen, warum nicht die Yamaha app?
Artchi
Stammgast
#8 erstellt: 09. Feb 2016, 19:14
Weil du mit der Fernbedienung tausend mal schneller in der Bedienung bist. Während du dein Handy erstmal aus dem Stand-by holst, womöglich die App erstmal wieder nach vorne holen musst, den Menüpunkt suchst, nur um die Lautstärke zu ändern, habe ich mit der Fernbedienung tausend andere Funktionen blind (wegen Haptik der Tasten) erledigt.

Das Smartphone/PC/Tablet (wie auch immer) braucht man nur um sich durch die großen Musik-Bibliotheken zu kämpfen, was natürlich auf dem kleinen AVR-Display umständlicher ist als auf einem großen Display. Aber alles andere machst du mit Fernbedienung schneller.

Diese ganzen Geräte-Apps sind doch nicht deshalb gemacht, weil sie besser als die FB sind, sondern weil das machbar und hipp ist. Der Sinn ist zweifelhaft.


[Beitrag von Artchi am 09. Feb 2016, 19:16 bearbeitet]
Artchi
Stammgast
#9 erstellt: 09. Feb 2016, 19:21
MIr fällt nur ein Sinn der Yamaha-App ein: wenn der AVR in einem komplett anderen Raum steht, und man absolut keine Möglichkeit hat seinen Arsch in diesen zu bewegen, kann man über WLAN diesen steuern.
danielbierstedt
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Feb 2016, 19:39
Du, andere Leute haben andere Ansprüche. Wenn ich z.B. mit Musiccast in der Küche unterwegs bin, werde ich es toll finden, nicht erst zum AVR laufen zu müssen.

Natürlich ist die Fernbedienung in vielen Fällen schneller. Aber das war nicht meine Frage. Meine Frage war: funktioniert die Bedienung wie sie soll? Oder ist alles nur halbherzig umgesetzt?
steelydan1
Inventar
#11 erstellt: 10. Feb 2016, 01:31
Also ich kann mit der Yamaha AV Controller App (läuft auf einem Samsung Galaxy S5) über Wlan problemlos auf Media Server zugreifen.
Ob der Media Server auf einem NAS oder PC läuft spielt dabei keine Rolle. Wiedergabegerät ist natürlich der Yamaha-AVR.
Wie hier schon geschrieben wurde muss als Quelle in der App "Server" ausgewählt werden. Im nächsten Schritt werden die im Netzwerk zur Verfügung stehenden Media Server angezeigt, nach der Auswahl beginnt die eigentliche Navigation durch die Ordnerstruktur bis hin zum gewünschten Track.
Es gibt die Möglichkeit nach Alben, Interpret oder Genre zu sortieren (entsprechendes Tagging vorausgesetzt). Das Erstellen und Bearbeiten von Wiedergabelisten ist ebenfalls möglich.
Es gibt kurze Ladezeiten beim Bildschirm-Scrollen, ich würde die Bedienung aber noch als annähernd flüssig bezeichnen.


[Beitrag von steelydan1 am 10. Feb 2016, 01:48 bearbeitet]
danielbierstedt
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Feb 2016, 12:51
Danke, @steelydan1 :-)
NoCigar
Stammgast
#13 erstellt: 10. Feb 2016, 15:54
Also ich finde für den NAS DLNA Use Case die Yamaha App auch am besten.

Ich hab zwar auch ne Harmony 900, mit der ich fast alles mache (auch über Räume hinweg) aber gerade die Ordner/Lieder etc. auf dem Mini Display durchzugehen ginge für mich nicht.
TV für OSD deswegen anzumachen ist auch keine gute Option. Ich nutze das auch häufig für Zone 2 (Bad) da sehe ich das gar nicht ...

Kommt also auch immer auf die Situation/Use Case an.

Andere DLNA Apps gehen natürlich auch, habe ich auch schon bissel getestet ... aber ich hab lieber nur eine App, denn dadrin kann ich dann den AVR auch an/abschalten Quelle wählen, Lautstärke, Klangprogramme etc. das geht in der separaten DLNA App nat. nicht.

Aber wie immer führen viele Wege nach Rom

Was ich mit aktuelle Serie meine:
einige Modelle der aktuellen Yamaha Serie haben Bluetooth integriert, d.h. die Audio Ausgabe jeder beliebigen App kriegst du (Reichweite vorausgesetzt) auf den AVR (also z.B. auch deine DS Audio App). Aber ist denke ich in diesem Fall eig. gar nicht noetig und auch etwas unschön, denn dann ist das Handy der Abspieler. Und soo arg hängst du jetzt wenn ich es richtig lese auch nicht an der DS Audio App.

Noch eine Sache: Ja ich glaube Playlisten gehen leider nicht (wie Steelydan schon schrieb, Ordner, Genre, Titel, Künstler usw. DLNA eben) ... bin mir gerade nicht ganz sicher, kann das testen wenn ich daheim bin.

VG


[Beitrag von NoCigar am 10. Feb 2016, 19:08 bearbeitet]
danielbierstedt
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Feb 2016, 16:11
Vielen Dank für die Zusammenfassung. Ungefähr so wäre auch mein Usecase.

Ich hänge nicht so sehr an der DS Audio app, würde Musik dann auch per DLNA auf den AVR streamen. Mir geht es darum, flexibel zu sein. Mir fällt jetzt kein Fall ein, aber wer weiß, mit welcher App ich da mal hin streamen will.
steelydan1
Inventar
#15 erstellt: 10. Feb 2016, 16:55

Ja ich glaube Playlisten gehen leider nicht

Es gibt - aus Gründen die ich auch nicht kenne - Unterschiede zwischen der IOS-Version und Android-Version.
Bei IOS gibt es keine Möglichkeit Playlisten zu erstellen/bearbeiten, bei Android ist die Funktion vorhanden.
danielbierstedt
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Feb 2016, 17:15
Android Rulz :-D
NoCigar
Stammgast
#17 erstellt: 10. Feb 2016, 19:11
Tatsächlich

(habe nur Android Geräte)
Ich geh immer über Ordner rein und da werden einem die Playlist-Files nicht angezeigt.
Wenn ich statts Ordner aber Wiedergabeliste wähle, werden alle Playlisten (zwar flat aber immerhin) angezeigt und auch abgespielt, top


[Beitrag von NoCigar am 10. Feb 2016, 19:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AV Controller App
marster86 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  5 Beiträge
Fragen zu AV-Controller-App (RX-V473)
Trommler am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  5 Beiträge
Yamaha rx v3067 app av controller
rot_dragon am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  11 Beiträge
AV-Controller App für Android verfügbar
UnrealTom am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  111 Beiträge
Yamaha RX-V773 keine Steuerung mit AV Controller APP
Franky1973 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V673, Funktionen der "AV Controller App "
rafty am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  19 Beiträge
Yamaha App "AV Controller" auf Android friert ein
schroeter_gross am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  6 Beiträge
Fehlermeldung bei AV Controller App
tritko1 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  5 Beiträge
Av controller App streamt kein m4a auf Rx-v1073
wolf04 am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  16 Beiträge
Yamaha AV Controller zeigt keine Cover
Schmidrainer am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedemil1234
  • Gesamtzahl an Themen1.376.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.487