Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

RX-A3050: erste Eindrücke und ein paar Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
std67
Inventar
#1 erstellt: 17. Apr 2016, 10:24
Hi

bin ja seit gestern nun auch Besitzer dieses Gerätes.
Einrichtung war recht einfach, wenn auch das Menü altbacken wirkt habe ich mich auch als Onkyo-Umsteiger meist recht gut zurecht gefunden
Das Schwierigste an der ganzen Aktion war den alten Onkyo aus dem Rack zu operieren

Alles schnell angeschlossen, dabei konnten wieder mal ne Menge Kabel entsorgt werden, und das Mikro angeschlossen. Da kamen wir dann zu dem eigentlich einzigen Problem: das richtige Lautprechersetup zu finden. Aber aufmerksam alle Bildchen ansehen und den dazugehörigen Text lesenführte dann zum richtigen Ergebnis
Beim ersten Durchlauf hat der Yamaha auch geich,korrekterweise, einen verpolt angeschlossenen Lautsprecher gefunden. Berichigt und neu gestartet, dann waren die 3 Meßdurchgänge, incl. Winkelmessung schnell erledigt
Lautprecher natürlich, Yamaha-typisch, auf groß. Sogar die kleinen XTZ Cinema S2. Okay, auch XTZ gibt da bei der Eckanbringung unter der Decke 60HZ a, aber ich halte das für das 13cm Koax-Chassis für zu niedrig. Also alle auf "Klein" und Trennrequenzen angepasst
Ale erstes T4 Tankstellenszene rein. Hört sich Klasse an. Aber ich dachte der Riesenrobot tritt mir die Eingeweide raus.
Mit Musik gegengetestet. Sub 3db zu laut (muss ich dann nochmal mit dem Pegeleßgerät verifizieren, aber dieses Feintuning des Sub mache ich immer nach Gehör bei Musik)
Nach einigen Testsequenzen aus Filmen und etwas TV schauen ist "SciFi" wohl erstmal mein Lieblings-DSP. Neural:X ist auch gut. "Spectacle" übertreibt meiner Meinung nach und macht die präzise Ortung kaputt

Das große Whow kam aber bei Musik. Die Einmessung sorgt für eine so breite, und trotzdem differenzierte Bühne, wer will da noch nen DSP nutze? Schon so hat man den Eindruck da laufen alle 7 Lautsprecher. Auch wenn ich schon länger der Meinung war meine Lautprecher seien nicht zu orten, nu weiß ich erst wirklich was das heißt. Der Interpret steht fest in der Mitte, die Instrumente werden über die gesamte Raumbreite aufgetaffelt. Hallanteile scheinen drch die Front-Presence unterstützt zu werden, die aber stumm sind
Auch die unterschiedlichen Reflektionseigenschaften des Raumes, rechts schirmt ein Schenkel der Couch Reflektionen ab, links steht ein Mid-Board mit glatter Front, hat das System in den Griff gekriegt. Vorher wirkte die Bühne bei manchem Quellmaterial nach links verschoben

Nebenbei setze ich aber imer noch mein Antmode Dualcore für die Fronts und das AM C für den Sub ein. Sobald ich mich etwas engehört habe werde ich mal ohne diese Geräte einmessen und vergleichen. Der Yamaha setzt diese "trockene" für as die AM schon vorer im Bass gesorgt haben, in den höheren Lagen fort.
Daran muss man sich erst etwas gewöhnen. Das ist vielleicht das was manche als "leblos" empfinden, manche Instrumente hören sich ganz anders an
Meiner Meinung nach macht R.S.C da einen guten Job, auch wenn es nicht an einen wirklich optimierten Hörraum herankommt.
Als EQ nutze ich "Natürlich". Erst scheint einem da was zu fehlen, aber das legte sich nachdem ich mal auf "Linear" umgestellt habe, und es dann viel zu vie an Höhen war.


Komme wir zu den Fragen:

1. wo ist der "Connect"-Kopf für Musiccast?
2. kann ich irgendwie Internetsender suchen um sie dann den Favoriten zuzufügen? Die regionalen Sender findet man ja schnell, aber wenn ich mich für .B. "181 80`s FM" durch die Listen klicken muss bin ich ja ewig dran
3. wie funktioniert das mit dmem 2ten Pattern, wenn ich jetzt nch eine Einmessung machen will und wie kann ich zwischen denen wechseln?
4. wie kann ich die "Szenes" nach eigenen Vorstellungen anpassen?
5. so wie ich hier im Laufe der Jahre den ein oder anderen Post interpretiert habe kann ich über die Harmony DSP und Szenes direkt anwählen (evtl auch Pattern?) Wenn ich den 3050 in der Software hinzufüge sind da jeweils nur einige Wenige. Lange nicht vollständig.
6. womitich nicht gerechnet habe, aber wie ich die Anleitung verstehe führt das Spitzengerät keine Upconversion von YUV auf HDMI durch?
Kein Beinbruch, da ich eh nur die Wii habe, die ich auch direkt an den TV anschließen kann, aber doch sehr verwunderlich


[Beitrag von std67 am 17. Apr 2016, 10:49 bearbeitet]
std67
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2016, 10:52
ah,

noch zwei Fragen vergessen

7. wie krieg ich das Plastikdings ab ohne den Deckel abzuschrauben und ohne das die "Nöppel" die dawahrscheinlich unten dran sind, abbrechen/abreißen und ins Gerät fallen?
8. genau so verwunderlich wie die fehlende Upconversion ist das der 3050, im Gegensatz zum 1050, kein BT empfangen kann. Aber zmindest senden kann er.
Kann ich den BT-Kopfhörer irgendwie als Zone 2 einsetzen? Also Musik per BT hören während meine Frau über die Lautsprecher ihre Serien schaut?
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 17. Apr 2016, 11:19
1. keine Ahnung
2. ich weiß nicht ob man das "muss" (ich glaube ja), auf jeden Fall geht das am leichtesten wenn du das über den Computer direkt auf vTuner.com machst.
3. gucke mal bei den LS Settings, da gibt "Setting Pattern" und "Setting Data Copy"
4. jetzt wird es etwas "komisch" für Leute, die noch nie mit Scenes gearbeitet haben:
du speicherst alle aktuellen Settings indem du einen der Scene-Knöpfe lange drückst (oder per Menü)
dann kannst du bei den "Load/Laden" Einstellungen die "Häkchen" setzen, welche Einstellungen beim Laden der Scene überschrieben werden sollen, u.a. auch Pattern
5. die extra Scenes musst du erst "doppelt anlernen". Man kann mit der original FB die "HEX-Codes" senden und dann mit der Harmony "aufnehmen"
6. "früher" als es noch YUV gab, da konnten das sogar die kleinen Yamaha (so vor ca. 8 Jahren), das wurde wohl heute gestrichen
7. ganz vorsichtig
8. keine Ahnung, wenn es nicht integriert ist, dann gibt es bestimmt einen externen Empfänger
std67
Inventar
#4 erstellt: 17. Apr 2016, 11:32
Hi MM

erstmal danke

3. das habe ich gesehe. Verstehe allerdings nicht wie das funktioniert

4.
dann kannst du bei den "Load/Laden" Einstellungen die "Häkchen" setzen, welche Einstellungen beim Laden der Scene überschrieben werden sollen, u.a. auch Pattern

d.h. ich speichere Szene, oder megrere Konfig incl. Pattern und kann dann neu einmessen. Dann wieder Szenes speichern
Wie viele Pattern kann der 3050?

5. die Original-FB kann doch auch nur 4 Szenes

8. Empfänger hab ich. Aber werde ich wohl nicht mehr brauchen. Geht ja über die App. War nur ein Eiwurf meiner Verwunderung Ausdruck zu verleihen, da der 1050 BT empfangen kann (zumindest lt. techn. Daten)
Mir gehts jetzt um die Verwendung des Kopfhörers
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2016, 11:46
jain, du musst zwischen Pattern und Scene unterscheiden!
in der Scene wird abgespeichert ob gerade Pattern1 oder 2 aktiv ist, zusätzlich musst du noch angeben, dass beim Laden der Scene auch die LS-Settings/Pattern übernommen werden sollen
der "Inhalt" der Pattern ist dabei erstmal irrelevant

Wie YPAO die Pattern beim Einmessen behandelt weiß ich selber nicht so genau, daher mache ich das so:
1) Pattern1 aktivieren
2) einmessen
3) testen und korrigieren
4) Pattern1 nach 2 kopieren
5) (Pattern1 bleibt aktiv)
6) neu einmessen und dann hat man das in Pattern1 und die "alten" Einstellungen in 2

zusätzlich darfst du nicht vergessen, dass du alle Einstellungen (inkl. Pattern und "Inhalten") am Rechner abspeichern kannst. Im Gegensatz zu den D&M Geräten dauert Speichern ca. 3...5s und wieder Einladen (inkl. einem "Reboot") ca. 30s.

zu 5. du musst mit der originalen FB die "direkten HEX Codes" senden, die gibt es hier irgendwo und auch die Anleitung wie man das macht, ich finde es gerade nicht.
std67
Inventar
#6 erstellt: 17. Apr 2016, 11:55
okay

ich hab jetzt unter Lautsprecher-->manuelles Setup von 1 nach 2 kopiert
Wenn ich jetzt nochmal messe hab ich die neuen Ergebnisse in 1. Aber wie aktiviere ich dann das gewünschte Pattern?
Die Speicherfunktion hatte ich schon gefunden

Die Liste gibts wohl auch dirkt ei Yamaha, nur sid das keine Hexcodes. Evtl kann der Support die trotzde direkt eipflegen.
Nur wie das mit dem Anlernen gehen soll verstehe ich nicht. Wär mir aber lieber, ginge schneller
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2016, 13:54
umschalten:
OSD -> Setup -> Speaker -> Manual Setup -> Setting Pattern -> Pattern 1 oder 2

du kannst das auch in einer Scene speichern (für beide Pattern jeweils eine andere Scene) und nur die LS-Konfiguration zurück laden lassen. Dann kannst du mit einer Taste das jeweilige Pattern laden.

Es gibt die Möglichkeit diese "Direct-Codes" (ok, es sind keine Hex-Codes) mit der Yamaha FB zu senden und die lernst du mit der Harmony an.
std67
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2016, 13:59

du kannst das auch in einer Scene speichern (für beide Pattern jeweils eine andere Scene) und nur die LS-Konfiguration zurück laden lassen. Dann kannst du mit einer Taste das jeweilige Pattern laden.


super Tick. Hinter die Bedienlogik solcher Yamaha-spezifische Dinge muss man halt erstmal kommen. Auch wenn der Rest eigentlich logisc ist.
Aber trotz der Info das man die Dinge die gespeichert werden sollen auswählen kann wäre ich auf diese Lösung wohl so schnell nicht gekommen



Es gibt die Möglichkeit diese "Direct-Codes" (ok, es sind keine Hex-Codes) mit der Yamaha FB zu senden und die lernst du mit der Harmony an.


wäre toll wenn den Beitrag dazu jemand findet

Danke dir vielmals für deine geduldige Hilfe
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 17. Apr 2016, 14:19
wenn du die Codes hast, dann hat Roman das hier beschrieben (mir fehlte EX-IR als Suchwort).

die Szenen sind ein sehr mächtiges Werkzeug, wenn man sich von "seinen üblichen Gedankengängen verabschiedet hat". Ich hatte anfangs auch immer die Scheuklappen auf und wollte immer "Alles" in eine Scene packen (Eingang, Einstellung...). So ein bisschen wird das von Yamaha ja auch schon von der Namensgebung vorgegeben (BD Movie Viewing usw.).
Man kann sich da aber auch ganz andere Sachen, völlig unabhängig vom Eingang, ablegen!
Z.B. eine "Nacht-Scene", die ADRC einschaltet und den Dialog anhebt, oder die Videoeinstellungen für Beamer/TV mit entsprechenden HDMI Ausgang. Oder eben auch die LS Pattern Auswahl inkl. PEQ für spezielle Zwecke.
mk_stgt
Inventar
#10 erstellt: 17. Apr 2016, 15:27
lese hier interessiert mit und bin doch ob der frage/antwort zu nummer 8 überrascht: ist es wirklich so, dass der 3050 via bluetoth keine musik z. bsp. vom tablet empfangen und wiedergeben kann? beim lesen auf der homepage hab ich hier anderen eindruck gewonnen.
std67
Inventar
#11 erstellt: 17. Apr 2016, 15:31
also wenn man auf der Homepage die Vergleichsfunktion nutzt steht beim 1050 "ja", beim 3050 nicht
Und ich hab zwar den Menüpunkt füt BT-Empfang, kann ihn aber nicht auswählen.
Dachte das liegt am gepairten KH, das eben nicht beides gleichzeitig geht, aber auch ein deaktivieren der Sendefunktion änderte nichts.

Im Übrigen habe ich trotz gestern durchgeführten Online-Update kein DSU ("nur" Neural:X) sondern weiterhin PLII-Movie und -Music
Ab Atmos zur Verfügung steht weiß ich nicht. Müßt ich ne Scheibe wissen die das bietet ums zu testen


[Beitrag von std67 am 17. Apr 2016, 15:33 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#12 erstellt: 17. Apr 2016, 15:41
der DSU heißt ja offiziell "Dolby Surround" und wird beim Yamaha mit dem "doppelten DD" angezeigt!
also "Surround Decode" schaltet reihum durch:
Dolby Surround (DSU) - PLIIx Movie - PLIIx Music - PLIIx Game - Neo:6 Cinema - Neo:6 Music - Neural:X
steelydan1
Inventar
#13 erstellt: 17. Apr 2016, 18:40
zu 1 )
Hinter der Front-Klappe. BILD
zu 8 )
Natürlich kann der RX-A 3050 auch Bluetooth empfangen.
Nach meinem Kenntnisstand: Über Bluetooth kann man lediglich das Signal der Hauptzone in andere Räume bzw. auf einen BT-Kopfhörer spiegeln.


[Beitrag von steelydan1 am 17. Apr 2016, 18:42 bearbeitet]
Passat
Moderator
#14 erstellt: 17. Apr 2016, 19:53
Natürtlich kann der RX-A3050 von Komponente auf HDMI konvertieren und hochskalieren, siehe Seite 180 der Anleitung.

Auch die kleinen Geräte können es noch.
Wobei es die Komponenteneingänge nur noch ab dem RX-V681 gibt.

Grüße
Roman
std67
Inventar
#15 erstellt: 17. Apr 2016, 20:48
@Mickey

Ach DolbySurround ist DSU, na dann hab ich es auch Aber die PLII Varianten habe ich wie gesagt ebenfalls noch

@steelydan

trotz Brille nicht gesehen. Und die Suche in der PDF rückte weder für Musiccast noch für Connect ein passendes Ergebnis raus. Danke
Bei BT kann ich wie gesagt den entsprechenden Menüpunkt zum "koppeln" nicht auswählen

@Passat

dann komme ich mit der Zuweisung der Eingänge nicht klar. Jedenfalls kriege ich weder Ton noch Bild. So wie ich diese Zuweisungsliste verstehe kann man die Componenteingänge auch den Audiowahltasten zuordnen. Zumindest kann ich Component A bei Audio 2 zuweisen.
Aber es kommt nix raus. Muss ich mich nochmal mit auseinandesetzen
Ist eines der Dinge die bei Onkyo intuitiver gelöst waren


[Beitrag von std67 am 17. Apr 2016, 20:56 bearbeitet]
std67
Inventar
#16 erstellt: 17. Apr 2016, 21:33
20160417_212904

hier gehts bei BT nicht weiter. Und keine Ahnung warm da "Trennen" steht
steelydan1
Inventar
#17 erstellt: 17. Apr 2016, 22:21
Da sollten eigentlich die verfügbaren Bluetooth-Geräte auftauchen. Wenn kein Eintrag vorhanden ist "sieht" der AVR dein Smartphone nicht.
1) Ist Bluetooth am Smartphone aktiviert?
2) Ist das Smartphone evtl. so eingestellt dass sein Bluetooth nur für bereits gekoppelte Geräte sichtbar ist?
3) Ist am AVR Bluetooth aktiviert? Siehe BDA Seite 147.
4) Hilft 1-3) nicht dann vielleicht das: http://www.hifi-forum.de/viewthread-276-6137.html
std67
Inventar
#18 erstellt: 17. Apr 2016, 22:26
klar
BT wird ja eine Seite vor der abfotografierten aktiviert
Und die Suche starte ich ja vom Smartphone aus, das findet nix
std67
Inventar
#19 erstellt: 17. Apr 2016, 22:37
achja,

Bedienungsanleitungen. Man muss natürlic den BT-Eingang wählen
Mach ich snst immer. Aber da es hier einen Menüpunkt gibt, und ich den BT-Kopfhörer auch per menü verbunden habe............................................. :
Brett vormKopf
steelydan1
Inventar
#20 erstellt: 17. Apr 2016, 22:51
Und jetzt gehts?


[Beitrag von steelydan1 am 17. Apr 2016, 22:51 bearbeitet]
std67
Inventar
#21 erstellt: 17. Apr 2016, 23:00
ja

aber ich mußte das Phone wirklich erst auf "sichtbar" stellen. Und das mußte ich noch NIE, wenn ich vom Phone aus gesucht habe.
Ansonsten wurde zwar der AVR vom Phone gefunden, aber es kam ne Fehlermeldung "Kommunikation nicht möglich"
Diese Option ist ja normalerwise nur wenn das Phone von anderen Geräten gesucht wird zu aktivieren
Passat
Moderator
#22 erstellt: 17. Apr 2016, 23:34

std67 (Beitrag #15) schrieb:

trotz Brille nicht gesehen. Und die Suche in der PDF rückte weder für Musiccast noch für Connect ein passendes Ergebnis raus. Danke :)


Was daran liegt, das MusicCast erst nachträglich per FW-Update nachgereicht wurde.


std67 (Beitrag #15) schrieb:

dann komme ich mit der Zuweisung der Eingänge nicht klar. Jedenfalls kriege ich weder Ton noch Bild. So wie ich diese Zuweisungsliste verstehe kann man die Componenteingänge auch den Audiowahltasten zuordnen. Zumindest kann ich Component A bei Audio 2 zuweisen.


Die Komponentenanschlüsse sind fest den Eingangswahltasten AV1/2/3 zugeordnet.
Die entsprechenden HDMI-Anschlüsse AV1/2/3 und Kompositeanschlüsse AV1/2/3 kann man dann nicht nutzen.
Schließt du also an AV1 Komponente ein Gerät an, gibts darüber nur Bild, wenn an HDMI 1 und AV1 Komposite kein Gerät angeschlossen ist.

Bei AV1/2/3 kann man also jeweils nur entweder den HDMI-Anschluß oder den Komponenteanschluß oder den Kompositeanschluß nutzen.

Grüße
Roman
std67
Inventar
#23 erstellt: 18. Apr 2016, 00:34
ah okay
Und wie weise ich dann den entsprechenden Analogeingag zu? Die Wii hat ja nur analog.

dit: dann ist aber seltsam das ich Component A,B,C bei der Eingangzuweisung munter rumschieben kann


[Beitrag von std67 am 18. Apr 2016, 00:35 bearbeitet]
mk_stgt
Inventar
#24 erstellt: 18. Apr 2016, 12:58
danke für die antworten. hätte mich auch gewundert, wenn der 3050 das nicht könnte
std67
Inventar
#25 erstellt: 18. Apr 2016, 21:12
Hi

gerade durch einen anderen Beitrag IP/Setup gefunden
Ist ja großes Kino was da geht. Aber ich habe nigends eine Möglichkeit gefunden die Eingänge umzubenennen?
steelydan1
Inventar
#26 erstellt: 18. Apr 2016, 21:58
Eingänge umbenennen und Icon ändern: BDA Seite 121


[Beitrag von steelydan1 am 18. Apr 2016, 22:00 bearbeitet]
std67
Inventar
#27 erstellt: 18. Apr 2016, 22:09
ach man

die Icons habe ich gesehen. Eingänge wieder bersehen

Das ist einfach ne ganz andere Welt als Onkyo/Audyssey, und irgendwie (noch?) nicht so ganz meins

Jetzt mußte ich erstmal ein paar Szenes erstellen, obwohl ich vorher dachte ohne auszukommen. Aber der merkt sich YAPO-Volume ja nicht nach Eingang. Und Internetradio damit geht gar nicht
DynamicEQ hab ich bei Onkyo und Inet-radio auch immer abgeschaltet. Aber der hat sich das halt gemerkt. Trotzdem hab ich das "Gefühl" das Internetradio über die Squeezebox am Onkyo besser geklungen hat.
Muss die Squeeze nochmal anschließen und 1:1 vergleichen
Mickey_Mouse
Inventar
#28 erstellt: 18. Apr 2016, 22:17
ja, für die Icons musst du (soviel ich weiß) über das Menü gehen.
die Namen der Eingänge kannst du aber auch über IP/setup machen, das "tippt sich" ja doch viel einfacher

Bildschirmfoto 2016-04-18 um 22.13.22
std67
Inventar
#29 erstellt: 18. Apr 2016, 22:51
also mit dem Component komme ich nicht klar.
Zwar ist es wie Passat sagt das die Eingänge mit AV1, AV2, AV3 beschriftet sind
Aber ebenso mit A, B, C
Und so kann ich die Componenteingänge eben beliebigen Quellwahltasten zufügen. Im Screenshot Audio2

Kein Bild,kein Ton

Input_Output_Assign
std67
Inventar
#30 erstellt: 20. Apr 2016, 17:15
Hi

wenn es immer heßt das YAPO im Bass nix macht.............................bis zu welcher Frequenz misst das denn konkret ein?
Der PEQ geht ja immerhin bis 31Hz runter.
std67
Inventar
#31 erstellt: 21. Apr 2016, 14:11
Hi

nachdem ich mir bei vTuner ein Konto ngelegt, und meine gelibten Sender wiederhabe, muss ich mein Urteil zum Klang ei Internetradio widerrufen.
Beim Test hatte ich wohl einfach nur durch die Bank scheiß Seder erwischt
Klingt mind. genau so gut wie über die Squeezebox. Ohne YAPO-Volume und Enhancer

Weiß niemand eine Antwort auf meine Frage im vorigen Post? Möchte mal ohne Antimode Dualcore einmessen und dann ab der Frequenz wo YAPO nicht mehr korrigiert auf den Sub umleiten.
Mickey_Mouse
Inventar
#32 erstellt: 21. Apr 2016, 14:33
YPAO misst schon "Vollbereich" ein, aber ich glaube unterhalb von 30Hz passiert nicht mehr viel...
Allerdings wird der Bass/Subwoofer ja von den PEQ nicht groß angefasst...
Nun besteht die YPAO Korrektur ja nicht nur aus dem PEQ (den man einsehen kann), sondern auch noch aus dem R.S.C. Teil. Da gibt es nun wieder unterschiedliche Aussagen, ich habe z.B. mal gehört, dass das gar nicht auf den/die Subwoofer wirkt.

Auf der anderen Seite hatte ich ja quasi den Vorgänger davon im Z11. Dort gab es eine "Standing Wave Compensation" und es wurde zumindest nach dem Einmessen angezeigt bei welchen Frequenzen dort eingegriffen wurde. Daran konnte man sehen, dass die Auflösung dort wesentlich feiner war als beim PEQ (1/3 Oktave). Ich habe noch ein altes Bild dazu gefunden:
Standing Wave PEQ beim Yamaha Z11
in wie weit man das vom Z11 auf das R.S.C. von den aktuellen Modellen übertragen kann? Keine Ahnung! Auf jeden Fall habe ich keine großen Unterschiede beim Umstieg gehört.
std67
Inventar
#33 erstellt: 21. Apr 2016, 14:36
@Mickey

vor dem Subwoofer hängt ja noch das Antimode Cinema. Also könnte ich das Dualcore (da läuft die Front drüber) mal komplett rausschmeißen und die Front trotzdem bei 40Hz trennen?
steelydan1
Inventar
#34 erstellt: 21. Apr 2016, 14:49
Klar geht das.
So haben es ja viele hier (auch ich) mit einem Yamaha-AVR -> Antimode für den Sub und die LS werden rein von YPAO R.S.C. korrigiert.


[Beitrag von steelydan1 am 21. Apr 2016, 14:50 bearbeitet]
std67
Inventar
#35 erstellt: 21. Apr 2016, 14:51
naja

weil es oft generell heißt "macht nix im Bass" hatte ich angenomme das es vielleicht wie bei Pioneer ist das auch die Hauptkanäle unter 60Hz nicht korrigiert werden.
steelydan1
Inventar
#36 erstellt: 21. Apr 2016, 14:57
"Nix" ist falsch, richtig ist "nicht so viel wie Audyssesy". 60Hz gehört nebenbei bemerkt auch schon zum Bassbereich.
Probiers einfach aus wie es ohne das Antimode DC klingt.
Passat
Moderator
#37 erstellt: 21. Apr 2016, 15:02

std67 (Beitrag #35) schrieb:
weil es oft generell heißt "macht nix im Bass"


"macht nix im Bass" ist nicht richtig.
Richtig ist eher "macht nix beim Subwoofer".

Grüße
Roman
std67
Inventar
#38 erstellt: 21. Apr 2016, 15:07

Probiers einfach aus wie es ohne das Antimode DC klingt.


mach ich dann bei Gelegenheit. Aber jetzt werden erstmal ein paar Filme geguckt
std67
Inventar
#39 erstellt: 21. Apr 2016, 20:36
Hi

mir gelingt es weder in der AV Controller App noch in der Musiccast App eine Wiedergabeliste zu erstellen.
Wenn man lange auf den Titel drückt macht es zwar den Eindruck, der Titel wird nochmal in der Bildschirmmitte eingeblendet, aber es wird munter im jeweiligen Album weitergespielt
Es kann doch nicht sein das ich immer einen Titel zuende spielen lassen muss um erst dann den nächsten zu starten

Edit: es geht natürlich darum Musik vom DLNA-Server zu streamen


[Beitrag von std67 am 21. Apr 2016, 21:09 bearbeitet]
std67
Inventar
#40 erstellt: 22. Apr 2016, 13:22
das nächste Problem: es gibt bei "Server" wohl keine Suchfunktion
Sorry Yamaha, aber so ist das eigentlich tolle Musiccast-System unbrauchbar sobals man mehr als 10CDs auf dem Server hat. Und ich glaube mit 65GB mp3 und FLAC bin ich eher noch der durchschnittliche User.
Muss ich wohl doch erstmal die Squeezeboxen weiter nutzen bis Yamaha da nachgebessert hat
Mickey_Mouse
Inventar
#41 erstellt: 22. Apr 2016, 13:34
wenn du in der App auf der jeweiligen Liste (Wiedergabeliste, Interpreten, Titel, Alben, Genre) einmal nach unten streichst, dann erscheint oben ein Suchfeld für den gerade ausgewählten Bereich.
std67
Inventar
#42 erstellt: 22. Apr 2016, 13:43
danke
std67
Inventar
#43 erstellt: 25. Apr 2016, 16:36
Hi

bei Yamaha kann man den FG aber nicht ansehen, wie bei XT32, oder?

Hab jetzt erstmal das AM rausgeschmissen und höre mich da mal was ein. Gefällt mir bisher sehr gut. Nen kleinen "Dröhner" habe ich noch irgendwo drin. Da will ich am nächsten WE mal mal messen und mit den PEQ versuchen was zu regeln. Von früheren Messungen weiß ich das sich meine Moden so ziemlich mit den PEQ decken müßten
Passat
Moderator
#44 erstellt: 25. Apr 2016, 16:48
Bei Yamaha siehst du die Korrekturen, die YPAO mit Hilfe des PEQ gemacht hat.
Das, was der Yamaha per R.S.C. gemacht hat, kann man weder sehen noch ändern.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 25. Apr 2016, 16:49 bearbeitet]
std67
Inventar
#45 erstellt: 25. Apr 2016, 16:56

Bei Yamaha siehst du die Korrekturen, die YPAO mit Hilfe des PEQ gemacht hat.


wie? Muss ich da erst die Messung irgenwie kopieren? Die PEQ sind bisher bei mir leer
Passat
Moderator
#46 erstellt: 25. Apr 2016, 16:59
Du musst natürlich eine Einmessung machen und das Ergebnis dann in den manuellen PEQ kopieren.
Dann kannst du das Ergebnis ansehen und auch ändern.

Grüße
Roman
std67
Inventar
#47 erstellt: 25. Apr 2016, 17:04
Einmessung hab ich natürlich gemacht, schon mehrere
Die Frage ist wie das jetzt mit dem Kopieren geht
steelydan1
Inventar
#48 erstellt: 25. Apr 2016, 17:16
Brauchst mal wieder eine Seitenangabe?
Steht auf S.137 rechts unten im Kleingedruckten
std67
Inventar
#49 erstellt: 25. Apr 2016, 17:18
danke
Mickey_Mouse
Inventar
#50 erstellt: 25. Apr 2016, 17:28
dazu muss man auch noch sagen, dass bei Audyssey auch nur: ein Versuch gemacht wird, etwas in einem 2D Diagramm darzustellen, was man gar nicht so darstellen kann!
Genauso wie YPAO mit dem R.S.C. "Teil" arbeitet Audyssey ja auch im Frequenz- UND Zeitbereich und das kann man halt nicht so einfach darstellen. Das ist im Prinzip wie mit komplexen Zahlen oder der Phasenbeziehung zwischen Spannung und Strom (Wirk- und Scheinleistung).

eigentlich sagen diese Diagramme gar nichts aus und ich vermute(!), dass das auch der Grund ist, weshalb Audyssey diese Diagramme für die Subwoofer gar nicht erst anzeigt, da machen die noch weniger Sinn als bei den andere LS.
std67
Inventar
#51 erstellt: 25. Apr 2016, 18:16
ja

war halt nur interessehalber.
Aber bevor ich an den PEQ rumschraube muss ich ja erstmal wissen was YAPO da schon gemacht hat
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX A3050 mit was?
lumpell am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  9 Beiträge
Hilfe beim verkabeln ( Boxen) beim RX-A3050
Dizzycat am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  6 Beiträge
RX-A3050 Receiver
berliner1 am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  3 Beiträge
RX-A3050 oder RX-A1050
*Estragon* am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  6 Beiträge
yamaha rx v 771 ein paar fragen
markmor am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  16 Beiträge
Ein paar Fragen zum RX-V673
nersd am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  4 Beiträge
RX-V779 ein paar Fragen zum Sound
leonkam am 13.05.2016  –  Letzte Antwort am 14.05.2016  –  4 Beiträge
Ein paar Fragen zum RX-V773
Necter am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  6 Beiträge
Yamaha RX-A3050 mit Dali Zensor im 5.1.4 Setup
felix.stgt am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  11 Beiträge
Fragen zum RX V477
typootune am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 24.10.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sennheiser
  • Xoro

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedOrmen
  • Gesamtzahl an Themen1.376.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.036