Yamaha RX-497: Impedanz? geeignete Boxen und korrekter Anschluss?

+A -A
Autor
Beitrag
DiSmanTL
Neuling
#1 erstellt: 16. Jul 2010, 15:23
Hallo

In unserem Wochenend-Party-Raum steht ein Yamaha RX-497 Verstärker. Wenn mit dem Alkoholpegel der Lautstärkepegel steigt wird der Verstärker sehr heiss und schaltet sich ab inzwischen sind die Boxen hinüber Ich hab die Aufgabe neue Boxen zukaufen aber keine Ahnung bzw. keiner von uns hat

Ich hab mich jetzt hier unter dem Topic "Wie geht das mit den 4 und 8 Ohm?" schlau gemacht und bin zur Erkenntnis gekommen dass der Widerstand unserer Boxen zu klein war ...

Nun geht für mich aus dem Datenblatt ( http://www.big-scree...fi/yamaha-rx-497.php ) nicht genau hervor ob 8 Ohm oder 4 Ohm Boxen anzuschliessen sind um Abschaltung und Boxendeffekt zu verhindern:

Auszug-Datenblatt:
DIN-Ausgangsleistung (4Ohm, 1kHz, 0,7%THD): 2 x 105W
Ausgangsleistung RMS (8Ohm, 20-20.000Hz): 2 x 75W

Geplant ist es 2 Boxen anzuschliessen, hierzu ein Blick auf die Rückseite:

http://www.yamaha.ca/av/stereocomp/rear_panels/RX497.jsp

1.
Für 2 Boxen müsste die Impedanzweiche auf "A or B" 4 bzw. 8 Ohm eingestellt werden?
2.
Meint "A or B" 8 Ohm dann 2 Boxen a 4 Ohm: 4 + 4 = 8 oder jede der beiden Boxen muss 8 Ohm Inpedanz haben?
3.
"A+B" wäre für 4 Boxen?
4.
Was ist der Unterschied/Vor-Nach-teil zwischen "A or B" 4ohm und "A or B" 8ohm bei jeweils passenden Boxen?
Sind 8 Ohm Boxen den 4 Ohm Boxen vorzuziehen?

Das wären die "Basics" die ich wissen müsste

Zu den Boxen selber, falls jemand eine Kaufempfehlung aussprechen kann:

- Der zu beschallende Raum umfasst etwas mehr als 20 qm.
- Hoch Mittel Tief in einem (kein seperater Woofer)
- Keine hohen, gestreckten Standboxen sondern kompakt("bullig") Boxen, aufhängbar an der Wand/in der Ecke.
- "Idiotensicherung" vgl.bar mit Abschaltung des Verstärkers bei Überbeanspruchung - gibts das auch bei Boxen??
- Preis fürs Boxenpaar: 400 - 500 € max.

Schonmal vielen Dank!
burli0
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Jul 2010, 16:06
grundsätzlich, wenn dieser verst. so sensibel ist, kannst ihn auf 4ohm stellen.

NUR wenn die MAXIMALE lautstärke nicht ausreichend sein sollte, kannst ihn auf 8ohm stellen. (abgesehen von der max. boxenaufnahme)

WENN A+B gewählt werden soll, also 4 boxen gleichzeitig betrieben, MUSS 4 ohm gewählt werden UND sollen (müssen beinahe) alle 4 boxen 8ohm sein.
DiSmanTL
Neuling
#3 erstellt: 16. Jul 2010, 16:58
Hab nun noch die "nubert-pdf" in "Wie geht das mit den 4 und 8 Ohm?" gelesen. Laut der pdf gibt es quai nur noch 4 ohm boxen und die 4 - 8 ohm boxen sind aufgrund des minimal-ohmwerts auch 4 ohm boxen.

Folglich wird das auch auf unsere neuen beiden Boxen zutreffen.

Also: Korrekter Anschluss "A or B" 4 Ohm mit 2 Boxen a 4 Ohm und fertig

Was ist bei 4 Ohm Boxen an 8 Ohm Verstärker?
Leistungsminderung?
erreicht man eine Überlastungsabsicherung oder schadet man gerade so den Komponenten?


[Beitrag von DiSmanTL am 16. Jul 2010, 17:23 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Jul 2010, 17:16
ja eben. deshalb sicherheitshalber auf 4ohm stellen und NUR wenn die MAX. lautstärke nicht reicht kann man 8ohm einstellung "riskieren".

info: die 8ohm einstellung bringt den verst. auf "volle touren/spannung" um den (erwarteten=eingestellten) 8ohm widerstand zu überwinden! (hängen dann nur 4ohm lautsprecher dran wirds heikel für den verst. er wird wärmer werden, schneller überlastet werden...)

also für nen sicherern betrieb des verst. auf 4ohm stellen.


der schutz der boxen is eine andere sache. sind sie zu wenig leistungsfähig, kann sie ein verst. bei zu lauter lautstärke zerstören.
ist der verst. zu schwach kann das selbe passieren.

der verst. soll mind. die max. leistung der Lautsprecher bringen können. dann kann man das volle potential der kombination am besten ausschöpfen.

wenn man vorsichtig mit dem lautstärkeregler umgeht, zb bei zimmerlautstärke, ist das alles ziemlich wurscht.


[Beitrag von burli0 am 16. Jul 2010, 17:19 bearbeitet]
DiSmanTL
Neuling
#5 erstellt: 16. Jul 2010, 17:35
ok

Mit Leistungsfähigkeit der Boxen meinst du doch sicher xxx Watt der Box?

Im Datenblatt für den RX-497 steht:

DIN-Ausgangsleistung (4Ohm, 1kHz, 0,7%THD)2 x 105W
Ausgangsleistung RMS (8ohm, 20-20.000Hz): 2 x 75W

also muss ich 4 Ohm Boxen mit 105 Watt suchen?

gemeint ist die Nennbelastbarkeit und nicht die Musikbelastbarkeit?

Nennbelastbarkeit entspricht ungefähr "RMS" ???
und Musikbelastbarkeit der max. Belastbarkeit?

in welchem Bereich kann ich von den 105 Watt abweichen um einen "problemlosen" Betrieb zu ermöglichen?


[Beitrag von DiSmanTL am 16. Jul 2010, 17:50 bearbeitet]
cptnkuno
Inventar
#6 erstellt: 16. Jul 2010, 17:38

DiSmanTL schrieb:

Meint "A or B" 8 Ohm dann 2 Boxen a 4 Ohm: 4 + 4 = 8 oder jede der beiden Boxen muss 8 Ohm Impedanz haben?

jede der beiden Boxen hat 8 Ohm

DiSmanTL schrieb:

Was ist der Unterschied/Vor-Nach-teil zwischen "A or B" 4ohm und "A or B" 8ohm bei jeweils passenden Boxen?
Sind 8 Ohm Boxen den 4 Ohm Boxen vorzuziehen?

Prinzipiell steht der Unterschied im Datenblatt. an 4 Ohm leistet der Amp 105 W pro Seite, an 8 Ohm 75W.
Worauf du bei deiner Anwendung achten solltest, ist daß die Lautsprecher halbwegs Wirkungsgrad haben (das ist wichtiger als die maximale Belastbarkeit).
Angegeben wird der Wirkungsgrad durch den Kennschalldruck (xx dB/Wm). Heißt wenn du 1 W Leistung reinschickst macht der Spaeker in 1m Entfernung xx dB Pegel.
Schlechter Kennschalldruck hat vorne 8 (80-90) über 90 wirds dann interessant, PA Material hat 100 oder knapp darunter.
Um das noch ein wenig zu verdeutlichen: der Unterschied zwischen 75 und 105 W ist knappe 2 dB (doppelte Leistung bringt 3 dB) für die doppelte Lautstärke brauchst du 10 dB mehr, entspricht der 10 fachen Verstärkerleistung.


burli0 schrieb:
ja eben. deshalb sicherheitshalber auf 4ohm stellen und NUR wenn die MAX. lautstärke nicht reicht kann man 8ohm einstellung "riskieren".

Das ist gefährlich, weil da der Amp sowieso schon am Limit läuft


DiSmanTL schrieb:

Im Datenblatt für den RX-497 steht:

DIN-Ausgangsleistung (4Ohm, 1kHz, 0,7%THD)2 x 105W
Ausgangsleistung RMS (8ohm, 20-20.000Hz): 2 x 75W

also muss ich 4 Ohm Boxen mit 105 Watt suchen?

Die Belastbarkeit ist nicht sehr wichtig. normalerweise sollte der Verstärker mehr Leistung können als der Lautsprecher. Verzerrende Box hörst du normalerweise, clippenden Verstärker nicht unbedingt.
ich würde nehmen: 4 Ohm 70W, 8Ohm 50W


DiSmanTL schrieb:

gemeint ist die Nennbelastbarkeit und nicht die Musikbelastbarkeit?

ja

DiSmanTL schrieb:

in welchem Bereich kann ich von den 105 Watt abweichen um einen "problemlosen" Betrieb zu ermöglichen?

Idiotensicher ist so was nie, und kaputtmachen kann man mit Fehlbedienung alles.


[Beitrag von cptnkuno am 16. Jul 2010, 17:46 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Jul 2010, 18:23

cptnkuno schrieb:
...

burli0 schrieb:
ja eben. deshalb sicherheitshalber auf 4ohm stellen und NUR wenn die MAX. lautstärke nicht reicht kann man 8ohm einstellung "riskieren".

Das ist gefährlich, weil da der Amp sowieso schon am Limit läuft....

ja. riskieren is gefährlich.
NUR bei 8ohm boxen würd ich die 8ohm einstellung riskieren. niemals bei 4ohm boxen. so wars gemeint.
cptnkuno
Inventar
#8 erstellt: 16. Jul 2010, 18:28

burli0 schrieb:

cptnkuno schrieb:
...

burli0 schrieb:
ja eben. deshalb sicherheitshalber auf 4ohm stellen und NUR wenn die MAX. lautstärke nicht reicht kann man 8ohm einstellung "riskieren".

Das ist gefährlich, weil da der Amp sowieso schon am Limit läuft....

ja. riskieren is gefährlich.
NUR bei 8ohm boxen würd ich die 8ohm einstellung riskieren. niemals bei 4ohm boxen. so wars gemeint.

An einer 8 Ohm Box muß der Amp die 8 Ohm Stellung aber können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YAMAHA RX-V2067 und korrekter Anschluss und Einstellung von TV etc.
paule70 am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  5 Beiträge
Wie viele Boxen für Yamaha RX 497 Hifi-Receiver?
dopeusk18 am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  5 Beiträge
Yamaha Rx-v371 - Anschluss Probleme
Dunklerhans am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  5 Beiträge
Rx-V473 und Ohm / Impedanz
gorthon am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  2 Beiträge
Anschluss Iphone 6 an Yamaha RX-V667
robbourdon am 24.07.2016  –  Letzte Antwort am 24.07.2016  –  6 Beiträge
Anschluss mehrerer Boxen an Yamah RX-575
netdwarf am 11.08.2015  –  Letzte Antwort am 11.08.2015  –  4 Beiträge
Yamaha RX-A2010 Lautsprecher Anschluss
hofmarkus22 am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  5 Beiträge
Anschluss an Yamaha RX-V367
Suncherry2 am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  5 Beiträge
Anschluss Yamaha RX V 1800
byzanz1973 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  5 Beiträge
Impedanz Einstellung rx-771 und canton Chrono
dennolino am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedstibbelby
  • Gesamtzahl an Themen1.382.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.404

Hersteller in diesem Thread Widget schließen