Yamaha RX-V2065 - lässt sich nicht mehr anschalten

+A -A
Autor
Beitrag
Parafox
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jun 2010, 08:56
Hallo,

ich habe seit heute das Problem, dass mein 3 Tage alter A/V Receiver "Yamaha RX-V2065" sich nicht mehr anschalten lässt - er macht das normale "Klack"-Geräusch beim Einschalten und dann direkt wieder das "Klasck"-Geräusch wie beim Ausschalten. Auf dem Display erscheint kurz "Main On" für eine halbe Sekunde. Das ganze lässt sich ca. 3 mal wiederholen und dann gibt er gar kein Geräsuch mehr von sich :-( Gestern funktionierte alles noch wunderbar. Ich verwende eine Überspannungsschutz-Steckdosenleiste, Stromausfall oder Gewitter war m.W. keines. ANgeschlossen ist ein 5.1 System von Nubert (NuLine)

Folgendes habe ich schon probiert:

-> habe derzeit alle Lautsprecherkabel getrennt
-> das Gerät mehrmals für 2 Minuten komplett vom Strom gehabt
-> auch sonstige Kabel (HDMI, Antenne etc. getrennt)
-> ihm gut zugeredet

Hat jemand noch eine Idee, bevor ich mich an Yamaha wende?

Merci vorab!


[Beitrag von Parafox am 21. Jun 2010, 08:56 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Jun 2010, 12:43
schaut schlecht aus. den reset probiert?
Parafox
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jun 2010, 12:44
"welchen" Reset?
burli0
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Jun 2010, 12:47
hardware-reset.

upps. ich nahm an, er hätte sowas. sorry


[Beitrag von burli0 am 21. Jun 2010, 12:53 bearbeitet]
Parafox
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jun 2010, 12:49
sorry, finde da nix im Handbuch :-/ Heißt das vllt anders?
burli0
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Jun 2010, 12:54
ich hab da auch gerade gesucht.

ich nahm an, er hätte sowas. sorry
Parafox
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jun 2010, 12:56
also ein Fall für die Reklamation oder kann ich noch irgendwas probieren?
burli0
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Jun 2010, 12:58
wenn du nix findest, was da reingefallen ist zb büroklammer, münze, ein schräubchen, ring, was nen kurzschluss erzeugt, seh ich keinerlei eingriffsmöglichkeiten ins bedauerliche (nicht)geschehen....


[Beitrag von burli0 am 21. Jun 2010, 13:00 bearbeitet]
Parafox
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jun 2010, 13:00
echt strange... gestern noch nen Film geguckt und die Anlage normal ausgeschaltet und ins Bett und heut geht das Ding nicht mehr an ... Keine Haustiere oder Kinder! :-)
burli0
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Jun 2010, 13:04
ja blöd. reingeregnet hats ja nicht, oder?

da "hängt" wohl die software.

in den firmware update modus kommst ja wohl nicht mehr....


[Beitrag von burli0 am 21. Jun 2010, 13:05 bearbeitet]
Parafox
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Jun 2010, 13:06
*klack* an (wenn überhaupt) für ca. 0,25 Sekunden und auf dem Display kann man ganz kurz "MAIN ON" erhaschen. *Klack* -> aus. Das Spiel geht auch nur beim Kaltstart. Beim nächsten Versuch kommt nur noch *Klack* *Klack* und danach nix mehr. Dann wieder einige Minuten warten, gleiches Spiel von vorne.
burli0
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Jun 2010, 13:14
sieht ganz stark nach sofortiger überhitzung aus.
da is was schwer zerstört. bedauerlich.
Parafox
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Jun 2010, 13:16
... wie passiert den so ein Akt der spontanen Selbstzerstörung, bzw. was kann die Ursache sein? Einfach Pech oder irgendein Einfluss von außen?

Naja, "sofortige Überhitzung" hört sich zumidnestens danach an, dass er keine weiteren Komponenten mit in den Tod gerissen hat.
burli0
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Jun 2010, 13:21
naja. selbstzerstörung gibts nicht. aber pech ist das schon.

beim ersten klack zieht das relais an und das riesennetzteil bekommt strom. dann prüft er ob spannung, fliessender strom passt und macht dann weiter.
wenn er nach so kurzer zeit das relais wieder fallen lässt, das zweite klack, ist entweder das netzteil hinüber ODER es wird sofort überlastet durch einen fehler weiter hinten richtung endstufen.

so seh ich das.
Parafox
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jun 2010, 13:23
aber Du würdest auf dem jetzigen Datenstand auch tippen, dass sich das Dilemma nur auf den Receiver bezieht - sonst muss ich mich glaub wirklich ein wenig aufregen
burli0
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Jun 2010, 13:57
huch. ja absolut. da ist "nur" der 2065 hin. hast ja alles abgehängt...
Parafox
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Jun 2010, 14:00
... jepp - Lautsprecher sind abgeklemmt, aber natürlich nicht bevor ich den Defekt bemerkt hatte - sondern erst als Lösungsansatz mittendrin. (aber Kabel standen eigentlich keine wild ab, die einen Kurzen hätten verursachen können)
Marker`s
Neuling
#18 erstellt: 29. Jun 2010, 11:41
Genau das Problem hatte ich auch! Bei mir musste das komplette Netzteil/Trafo erneuert werden...ohne Garantie sind da locker 170€ hin
Parafox
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Jun 2010, 11:42
^^ hat man dir gesagt, was die Fehlerursache war? Einfach nur Pech?
Marker`s
Neuling
#20 erstellt: 29. Jun 2010, 11:56
Überspannung! Er ist einfach durchgegangen... lag wohl daran da jmd. die Haussicherung mehrmals schnell rein und raus schaltete. (Danke liebe Vermieterin )
Parafox
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Jun 2010, 12:00
ich hatte meinen Receiver an einer Überspannungsschutz-Steckdosenleiste: APC P5B-GR Surge Protector Überspannungsschutz hmm....


[Beitrag von Parafox am 29. Jun 2010, 12:01 bearbeitet]
Marker`s
Neuling
#22 erstellt: 29. Jun 2010, 12:18
Tja, hätte hätte Fahrradkette Heutzutage habe ich natürlich alles gesichert, aber damals dachte ich der Receiver wird ne Spitze schon abfangen. Man lernt nie aus.


[Beitrag von Marker`s am 29. Jun 2010, 12:20 bearbeitet]
Parafox
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Jun 2010, 12:19
naja ich meinte nur - meiner hing an einer Überspannungsschutz-Steckdosenleiste und es sieht dennoch danach aus, als wäre er durchgegangen
Marker`s
Neuling
#24 erstellt: 29. Jun 2010, 12:24
ooooh, das ist dann wirklich ärgerlich! Naja qualitativ lassen die Bauteile von Yamaha bis auf die Spitzenmodelle stark nach! (Habe ich jedenfalls auf areadvd.de gelesen) Da kann es schon mal passieren. Hast du denn noch Garantie, dann ab damit und in 1-2 MOnaten hast du ihn wieder
Parafox
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Jun 2010, 12:26
bei Nubert.de mitbestellt - super Service, am gleichen Tag wurde das Erstazgerät rausgeschickt. Da lohnt sich der kleine Aufpreis gegenüber einem x-beliebigen Onlineshop.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V2065 Zone2
Bandsalat, am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  2 Beiträge
RX-V750 lässt sich nicht mehr einschalten
Brain_bug am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V773 lässt sich nicht mehr starten
-Peppy- am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.09.2015  –  12 Beiträge
Yamaha RX-A1050: lässt sich erweitertes Surround nicht mehr deaktivieren ?
mssnr5 am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  5 Beiträge
Yamaha RX- V757 lässt sich nicht mehr einschalten.
internetonkel am 01.05.2017  –  Letzte Antwort am 05.05.2017  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V2065 und Antennenkabel
fabi75 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  6 Beiträge
Yamaha RX V2065 - audiophiler 2.1 Betrieb, so funktioniert's
fenderkicker am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  18 Beiträge
HDMI 1.4 und Yamaha RX-V2065
Moosbart am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V2065
EccoPaine am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  2 Beiträge
Yamaha V471 lässt sich nicht mehr einschalten.
tremonia09 am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBlackHawk1989
  • Gesamtzahl an Themen1.389.503
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.082

Hersteller in diesem Thread Widget schließen