Yamaha RX V 3600 und Yamaha Sub

+A -A
Autor
Beitrag
cox
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Mrz 2017, 21:04
Hallo,

dieses Mal habe ich eine Frage zum RX V3600 und einen Sub auch von Yamaha YST FSW 150.
Der Sub ist am Preout vom Receiver mit einem Cinch Kabel angeschlossen. Die restlichen LS an den Schraubklemmen der jeweiligen Ausgängen.
Soweit funktionieren auch die LS, außer der Sub der brummt wenn überhaupt nur sehr leise, mehr nicht.
Kann es sein, dass der Sub mit dem Receiver nicht funktioniert, oder was könnte der Grund sein, dass der Sub nicht zu hören ist. Wenn ich das Einrichtmikrofon anschließe und die LS eingepgelt werden macht der Sub auch leise wubwubwub, mehr ist nicht zuhören.
Im Moment ist der Sub auf Vol. 10 eingestellt, jemand eine Idee?
Die erhoffte Unterstützung im Bassbereich ist gleich 0


[Beitrag von cox am 22. Mrz 2017, 22:02 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#2 erstellt: 22. Mrz 2017, 22:26
Hallo
Das wubwubwub beim Einmessen bestätigt immerhin das die Verbindung AVR/Sub steht und der Sub wohl nicht defekt ist.
Welchen Pegel-Wert (in dB) und welche Trennferquenz (in Hz) hat der AVR beim Einmessen für den Sub ermittelt? Kannst du im LS-Setup nachsehen.
Hast du den Sub schon mal z.B. mit einem Actionfilm von DVD/BR mit 5.1-Tonspur getestet ... oder bisher evtl. nur Stereo-Musik?

Viel Tiefbass darfst du von dem kleinen Kistchen natürlich nicht erwarten. Aber zumindest bei höheren Lautstärken und basslastigem Musik- oder Filmmaterial sollte man raushören ob das Ding läuft oder nicht.
cox
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Mrz 2017, 22:49
Hi Wolfgang,

der Pegel ist laut Einstellungsmenü bei +1,0dB und 350Hz
Im Menü wird der Sub auch als Bass erkannt und bei Phase als Invertiert.
Abgespielt habe ich bisher nur Musik und den Film Luci über ATV Streaming.

Allerdings das Ah Erlebnis blieb bisher aus.
Als Front LS habe ich von Canton 2,5 Wege Boxen.
Die Lautstärke vom Receiver ist bei -35dB.

Vielleicht ist das auch zu leise :-(
steelydan1
Inventar
#4 erstellt: 22. Mrz 2017, 23:30
Der Pegel ist mit +1,0dB soweit o.k.. Wenn du willst dass der Sub lauter spielt kannst du diesen Wert nach Geschmack erhöhen.
Aber die Trennfrequenz 350Hz glaube ich nicht, soweit ich weiß ist der höchstmögliche Wert mit dem der AVR arbeiten kann 200Hz.

Dann prüfst und ggf. änderst du bitte folgende Einstellungen im Menü "Manuelles Setup / Grundeinstellung" (aus dem Gedächtnis. der RX-V3600 ist ja schon älter, hoffe die Bezeichnungen stimmen so):

Lautsprecher Auswahl (Lautsprechereinstellungen):
Alle vorhandenen LS auf "klein" stellen, alle nicht existierenden LS auf "nicht vorhanden"

Bassausgang:
1) LFE-Signalausgang -> auf Subwoofer stellen
2) Niederfrequenz-Signalausgang -> auf Front+Subw. stellen

Übernahme Frequenz (Bass-Übergangsfrequenz):
Auf 80Hz stellen

Mit diesen Einstellungen sollte der Subwoofer sowohl bei Stereo- als auch Mehrkanal-Quellen ordentlich laufen.
cox
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Mrz 2017, 07:25
super, ich werde das ausprobieren und mich wieder melden.

vielen danke.
cox
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Mrz 2017, 07:43
Einstellungen:
Sub> Phase > Normal nicht Invertiert;
> Bassausgang > Front + Sub

Front klein 80Hz
Center klein 100Hz
Surround klein 200Hz
Sur Back nicht vorhanden
Front Präsenz > nicht vorhanden

mal schauen wie sich das anhört
cox
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Mrz 2017, 11:48
Also von einem Subwoofer habe ich mir mehr versprochen.
Vermutlich liegt das aber nicht am Sub, sondern an irgend einer Einstellung am AVR, oder der Receiver in Kombination mit den Canton Boxen und dem Sub will nicht., kann nicht ist zu alt.
Ich kann jetzt noch mal das Kabel tauschen, habe aber wenig Hoffnung dass das eine Veränderung bringt.

Danke,
steelydan1
Inventar
#8 erstellt: 24. Mrz 2017, 21:37
Vielleicht erwartest du einfach zuviel von der winzigen Kiste mit 16cm Chassis. Die taugt evtl. als Bassunterstützung einer Soundbar, aber sicher nicht als Tiefbassergänzung für eine mittelgroße Kompakt- oder gar Standbox.
cox
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Mrz 2017, 17:58
das kann sein, deshalb habe ich ihn auch wieder zurück gegeben. Und für nächste mal werde ich über einen größeren nachdenken.

Danke,

Gruß Jörg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 771
superman83 am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 2500
Bastify am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  4 Beiträge
Yamaha rx v 3067 Frequenz
rot_dragon am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 540 - BANANAS?
A_Koch am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  9 Beiträge
Meinung: Yamaha RX V 461
Shadow-Man am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  3 Beiträge
Yamaha rx v 367 - Bass!
behindthesun am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  9 Beiträge
yamaha RX V-577
chris8989 am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 2065
happy001 am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  705 Beiträge
Yamaha RX-V 861
zonck4571 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX V-440
Nenali am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedZerafina
  • Gesamtzahl an Themen1.386.363
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.476

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen