AV-Neuling: Eindruck RX-V673, Frage UKW Sendernamen, Balance, Tipps?

+A -A
Autor
Beitrag
silvesterd
Neuling
#1 erstellt: 16. Aug 2017, 22:47
Hallo Yammis,

heute bin ich von meinem unauffällig kleinen und ultraleicht bedienbaren Cyrus 6vs2 (kein Zauberstück) auf den Yamaha RX-V673 umgestiegen. Hauptsächlich, weil YouTube den Flash-Support für den BD-S673 eingestellt hat, ich also ein Chromecast2 irgendwo per HDMI anhängen will, gerne mal wieder zu Hause Radio höre und eventuell mal BladeRunner, 2001 Odyssey und anderes nicht nur sehen, sondern um mich herum haben möchte, probehalber, trotz netter Nachbarn. Dazu muss ich dann noch ein paar Boxen kaufen. Später.

Erstes Problem, dass der Schrank auf einmal zu klein ist, konnte ich durch den zügigen Kauf einiger HDMI-Winkelstecker bei Euronics für sagenhafte 16 Euro (HAMA eben, gab nix anderes) pro Stück abmildern. CAT6- und USB-Stecker mit Winkel habe ich dann bei Amazon bestellt. Tür geht aber wieder zu, Volume-Regler hat 1 mm Luft. Was sagt die Frau sonst zur Optik? Außerdem staubt alles zu. Im Betrieb lasse ich die Tür auf, wird ja doch warm mit den beiden Kisten und der FritzBox im Schrank. Leider kann der RX-V nicht das WLAN des BD-S mitnutzen. Und hat auch nicht dessen abnehmbares Kabel.

Dann sitze ich auf der Couch nicht im gleichen Abstand zu den Boxen, eher an der Querwand. Es gibt im Setup die Möglichkeit, Lautsprecher zu pegeln. Kein Balance-Regler?
OK, der ist am Cyrus auch ein Witz: Mitte - ganz leicht rechts - ganz rechts - noch mehr rechts - links fast aus - links aus. Dagegen sind die fein gestuften Pegeleinstellungen bei Yamaha traumhaft, aber sehr umständlich, wenn man mal eben den Hörplatz wechselt. Kann man Pegeleinstellungen unter Szenen oder so speichern?

Netradio mit vTune ist fein, aber ich höre auch gerne mal UKW, z.B. WDR, unkomprimierte Konzerte. In der Liste der gespeicherten UKW-Sender sehe ich aber nur

1. 102,4
2. 100,2
3. 93,1
4. irgendwas (nein,da steht nicht "irgendwas", aber WDR4 höre ich nicht.)
5. 88,0

Ich weiß zwar, welcher Sender das jeweils ist, aber das hätte jeder einfache Hifi-Tuner aus den 80ern hinbekommen.
Seit wie vielen Jahrzehnten speichern Fernsehgeräte Namen mit ab (wenn auch mit umständlicher Eingabe)?
Gibt es da keine Möglichkeit?

Der Klang ist gut, wenn man die ganzen Extras und Effekte gefunden hat, die man zuerst abschalten muss, um dann einzusteigen. Zuerst dachte ich "wieso klingt das wie in einer Höhle? Die ganzen Tester werden doch nicht lügen?". Stereo ist nicht die Domäne des RX-V. Ich hatte da große Sorge, ob ich das leichtfüßige und sehr akkurate Klangbild des kleinen Engländers meiner Sucht nach mehr Unterhaltungsmöglichkeiten geopfert hätte. Tatsächlich ist der Hörraum und die verwendeten ACR-Selbstbauboxen (von TL-Standboxen auf BR-Regalböxchen umgebaut) aus den 80ern eher nachteilig, und der RX-V bietet mir die Möglichkeit, ein bisschen mehr Bass zu haben, als der Cyrus mit den kleinen 13er-Tieftönern hergab. Mit dem Equalizer muss ich dann mal experimentieren. Erstaunlich gut fand ich, dass bei den Optionen "Ton" das Regeln von Höhen und Bässen auf 0 zur Anzeige "Bypass" führt, die Umschaltung sogar hörbar ist. Bei ebay habe ich ein bisschen Canton, ELAC, Nubert und B&W in Beobachtung und freue mich auf spannende Hörsessions. Aber das ist ein anderes Thema.

Nun bin ich doch mehr Text losgeworden, sorry, aber vielleicht findet sich trotzdem jemand mit Tipps.
Gute Nacht


[Beitrag von silvesterd am 16. Aug 2017, 23:17 bearbeitet]
Passat
Moderator
#2 erstellt: 16. Aug 2017, 23:09
Das, was da bei Radio angezeigt wird, ist die Frequenz.
Und zwar UKW!
Mit Internetradio hat das nichts zu tun.

Der Yamaha hat RDS, zeigt also den vom Sender mitgesendeten Namen an.
Wenn er nur die Frequenz anzeigt, dann einfach mal mit der INFO-Taste auf der Fernbedienung auf die Sendernamenanzeige umschalten.
Passiert da nichts, dann sendet der Sender keinen Namen mit oder der Empfang ist so schwach, das es für die Auswertung des Sendernamens nicht mehr reicht.

Balanceregler ist überflüssig, da man ja den Pegel aller Lautsprecher einstellen kann.
Pegeleinstellungen kann man nicht in Scenen speichern.
Das geht erst ab dem RX-A10xx.

Grüße
Roman
silvesterd
Neuling
#3 erstellt: 16. Aug 2017, 23:35
Hallo Roman,

danke für die schnelle Antwort. Mir ist klar, das Netradio und UKW verschieden sind. Auch sind mir die MHz-Angaben bekannt, die sich seit Jahrzehnten beim WDR nicht geändert haben. Und natürlich wird per RDS der Sendername angezeigt. Wenn ich aber einen Sender aus der Liste wählen will, sehe ich nicht, wie es mit einem TV-Bild möglich ist, eine Liste mit den Sendernamen, sondern nur die Listennummern und die Frequenzen. Bei meiner Senderauswahl WDR 1 bis 5 auf den Speicherplätzen 1 bis 5 ist das ein einfaches Spiel. Wie findet aber jemand mit komplett belegten Senderplätzen, immerhin 40 Stück, den Sender, den er hören wollte? Hat der dann richtig Oldschool so ein Zettelchen im Schrank oder auf der FB-Rückseite, auf der die Namen neben dem Speicherplatz steht? Im Jahr 2012 (Verkauf des 673) musste man sich noch Frequenzangaben merken? Ob das bei neueren Geräten immer noch so ist? Immerhin bekommt der RX-V den Namen per RDS schon geliefert, müsste ihn nur übernehmen.

Die Pegeleinstellung ist ja wie von mir beschrieben, sehr fein und wirksam. Aber das löst nicht das Komfortproblem, dass ich mit diversen Befehlen ins Setup muss, wenn ich mich woanders hinsetze. Da wäre ein Balanceregler alles andere als überflüssig. Schließlich gibt es einen großen Lautstärkeknopf. Ginge ja auch über das Setup....

Schon erstaunlich: da baut man einen Computer in ein AV-Gerät, der Bilder on the fly hochskalieren und Konzerthallen simulieren kann, aber so einfache Dinge wie benannte Senderspeicher werden von Yamaha vergessen. Als ob eh keiner mehr Radio hören würde. Schade.

Grüße
frank
Passat
Moderator
#4 erstellt: 17. Aug 2017, 11:08
Bzgl. des Balancereglers:
Der Yamaha ist ja ein 7.1-Gerät.

Was soll er mit dem Pegel des Centers machen, wenn du am Balanceregler drehst?
Und was mit dem Pegel der Surrounds?

Ein klassicher Balanceregler macht bei einem AV-Receiver einfach keinen Sinn.

Grüße
Roman
silvesterde
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Aug 2017, 03:32
Hallo Roman,

das ist ein guter Einwand, hatte ich als Stereo-man nicht bedacht. Eine Szene mit alternativen Pegeln speichern geht immerhin bei den Aventage-Modellen, man gönnt das nur der Holzklasse nicht.
Ich habe festgestellt, dass meine Lautsprecher sehr auf Platzierung reagieren. Sitze ich nur 20 cm abseits, ist der Sound komplett anders. Liegt wohl auch am Raum.

Und die fehlende Senderübersucht muss ich wohl hinnehmen. Das bleibt unverständlich.
Was ich dagegen nicht brauche, ist ein Verkehrsfunk im Wohnzimmer. Wie kommt man bitte daruf, das im Gegensatz zu anderen Funktionen für wichtig zu erklären?

Nicht wundern, dass der Name sich geändert hat. Mein gespeichertes Passwort wurde nicht mehr akzeptiert, die Funktion Passwort vergessen funktioniert nicht, da habe ich mich neu registriert.

Ach so, der RX-V673 ist eigentlich 5.2, aber mit 2 LS an den kleinen Klemmen für Zone 2 nennt man das dann 7.2.

Danke und Grüße
frank


[Beitrag von silvesterde am 18. Aug 2017, 07:00 bearbeitet]
Passat
Moderator
#6 erstellt: 18. Aug 2017, 10:22
Nö, der 673 ist ein 7.1-Gerät (das .2 ist Mogelei. Die beiden Subwooferausgänge sind intern parallel geschaltet. Das ist nichts anderes als ein fest ins Gerät eingebautes Y-Kabel).
5.1 sind nur die kleinen RX-V3xx und RX-V4xx.

Du kannst am RX-V673 insgesamt 9 Lautsprecher anschließen, davon sind aber nur max. 7 Lautsprecher gleichzeitig aktiv.
Beispielsweise 7.1 in der Zone 1 und 2 Lautsprecher für Zone 2.
Hörst du nur in Zone 1, hast du 7.1.
Schaltest du Zone 2 dazu, wird in Zone 1 auf 5.1 zurückgeschaltet.

Grüße
Roman
silvesterde
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Aug 2017, 14:35
Aha, danke für die Erhellung.

2 Subwoofer werden ja empfohlen, aber mich hatte schon gewundert, dass die nur 1 und 2 heißen und nicht R und L. Immerhin könnte man ja die Übergangsfrequenz je nach Sub auf ein ortbares Signal hochdrehen. Aber ich glaube, das ist eher unüblich und unwahrscheinlich. Hifi Regler nennt das übrigens auch 7.2
http://www.hifi-regl...surround_formate.php

Mal sehen, wann ich über 4 Lautsprecher hinauskomme ;-) Als zweite Zone könnte ich mir die Garage ausdenken. Und die Zone 2-Lautsprecher bekommen ein anderes Signal als die Front/Stereos?

Gerade ist mein versehentlich ebenfalls ersteigerter RX-V 467 angekommen, den ich nun wieder verkaufen muss. Die Preise sinken ja schnell zur Zeit. Da die Leute anscheinend für den Versand der Altgeräte gerne die Kartons ihrer Neuanschaffung verwenden, sehe ich hier 100% Umsteiger: Einer auf Marantz, einer auf Denon.

So, genug geschwätzt, ich Danke dir für die umfassende Information und wünsche ein schönes Wochenende.

Gruß
frank
Passat
Moderator
#8 erstellt: 18. Aug 2017, 14:47
Bei Zone 2 kannst du eine andere Signalquelle wählen als bei Zone 1.

Du kannst also z.B. in Zone 1 einen Film in 5.1 schauen und in Zone 2 gleichzeitig Radio hören.

In Zone 2 funktionieren aber folgende Anschlüsse nicht:
- Alle HDMI
- alle optisch/Koax


Was das .2 angeht:
Da lügen die meisten Hersteller.
Echtes .2 gibts bei Yamaha ab dem RX-A20xx.

Da kann man dann jeden Subwooferausgang separat einstellen:
- PEQ, Pegel, Entfernung, Phase.
Zusätzlich gibt es da noch eine Konfigurationsmöglichkeit, welcher Subwoofer was wiedergeben soll:
- Front/Rear = Der vordere Subwoofer gibt die Bässe der auf klein gestellten Lautsprecher vorne (Front/Center) wieder, der hintere Subwoofer die Bässe der auf klein gestellten Lautsprecher hinten (Surround/Surround Back).
- Links/Rechts = Der linke Subwoofer gibt die Bässe der auf klein gestellten Lautsprecher links wieder, der rechte Subwoofer die Bässe der auf klein gestellten Lautsprecher rechts.
- 2x Mono = Beide Subwoofer geben die Bässe aller auf klein gestellten Lautsprecher aus.
In allen 3 Fällen landet aber der LFE (das .1 bei 5.1/7.1) auf beiden Subwoofern.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 18. Aug 2017, 14:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX V673
TheLionLove am 30.01.2017  –  Letzte Antwort am 14.02.2017  –  14 Beiträge
Yamaha RX V673: Subwoofer
Dome79 am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  6 Beiträge
Problem mit RX-V673
thanhbuiduc93 am 13.07.2018  –  Letzte Antwort am 22.07.2018  –  3 Beiträge
RX-V673 schaltet Endstufen ab
MetzTV am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V673
hifiharri am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V673 Fragen
-Lamy- am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  6 Beiträge
RX-V673 und Airplay
hotschi27 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V673 oder 773
*Hifi-Lehrling* am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  4 Beiträge
Bananenstecker Yamaha RX V673
Snewi am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V673 Fragen
nersd am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedUnwissender+
  • Gesamtzahl an Themen1.425.658
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.135.309

Hersteller in diesem Thread Widget schließen