Fragen zu YAMAHA RY-V540RDS werde nicht schlau drauß!

+A -A
Autor
Beitrag
Siamcat00
Neuling
#1 erstellt: 14. Apr 2010, 16:32
Hallo ihr da draußen,
ich weiß nicht ob ich hier richtig mit meinem Problem bin aber ich schilder es einfach mal.

Ich habe meinen YAMAHA RX-V540RDS und habe es auch geschaft den 20 Jahre alten Plattenspieler anzuschließen und ich kann die alten Platten hören.
Jetzt meine Frage:
Wie kann ich die Schaltplattenmusik auf DVD überspielen?
Ich bin eine Frau und kenne mich da mal gar net aus!!

Ich nehme an ich brauche irgendein Kabel das von meinem Receiver zum DVD Player geht, aber was für eins??
Dann habe ich an meinem DVD Player nicht viele anschluß möglichkeiten sollte das über ein Skatkabel gehen habe ich aber keine so eine gleiche Skatform an dem Receiver??
Kurz gesagt ich habe keinen Plan!!

Kann mir da jemand helfen??
burli0
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Apr 2010, 21:48
servus,

wieviele platten sinds denn?
guckst du zb http://www.hifi-foru...italisieren&sa=Suche

normalerweise leitet mann/frau den sound in nen pc/laptop und brennt ihn dann auf ne cd/dvd.


[Beitrag von burli0 am 14. Apr 2010, 21:54 bearbeitet]
Passat
Moderator
#3 erstellt: 15. Apr 2010, 00:43
Ist das DVD-Gerät ein DVD-Player oder ein DVD-Rekorder?

Mit einem DVD-Player kann man nämlich nicht aufnehmen!

Grüsse
Roman
Siamcat00
Neuling
#4 erstellt: 15. Apr 2010, 08:38

burli0 schrieb:
servus,

wieviele platten sinds denn?
guckst du zb http://www.hifi-foru...italisieren&sa=Suche

normalerweise leitet mann/frau den sound in nen pc/laptop und brennt ihn dann auf ne cd/dvd.



ICH würde ja gar net auf so eine Idee kommen mein Schwiegerpapa hat mich gefragt gehabt, und ich hatte in 5 Min. auch den uralten Plattenspieler an der Anlage angeschloßen nur seinen wunsch das dann noch aufzunehmen war zu viel. und es sind hunderte von Platten...
Siamcat00
Neuling
#5 erstellt: 15. Apr 2010, 08:41

Passat schrieb:
Ist das DVD-Gerät ein DVD-Player oder ein DVD-Rekorder?

Mit einem DVD-Player kann man nämlich nicht aufnehmen!

Grüsse
Roman


Hallo Roman

also mein Schwiegerpap´s hat beides und sein DVD -Player ist auch von Yamaha.

Vielleicht bekomm ich ihn ja überredet sein "auch so heiligen Plattenspieler" mit nachhause zu nehmen und alles auf den rechner zu ziehen...
burli0
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Apr 2010, 10:23

Siamcat00 schrieb:
...Vielleicht bekomm ich ihn ja überredet sein "auch so heiligen Plattenspieler" mit nachhause zu nehmen und alles auf den rechner zu ziehen...

um gottes willen. tu es nicht. das is ne sch.... arbeit. nicht fürn schwiegerpapa!
outofsightdd
Inventar
#7 erstellt: 15. Apr 2010, 11:01

Siamcat00 schrieb:
...Vielleicht bekomm ich ihn ja überredet sein "auch so heiligen Plattenspieler" mit nachhause zu nehmen und alles auf den rechner zu ziehen...

Zustimmung zum Vorredner! Solche Aufnahmesessions nicht aufhalsen lassen. Das wird zeitlich ein Fass ohne Boden, außer du willst ein Sabbat-Jahr ausfüllen...

Er soll sich n Netbook an die Anlage hängen und fertig. Netbook sind 200 - 300 €. Wenn einem die Klangqualität vom internen Soundchip nicht gefällt, dann einfach ne 30-€-USB-Soundkarte dazu (zum Bsp. Beringer bei thomann.de).

Dann kann Schwiegerpapa selber basteln. Soundaufnahmeprogramme gibt es auch genug frei im Netz, zur Soundkarte dazu, für billig im Software-Grabbeltisch...

Am Ende kann man frei entscheiden, ob man die Aufnahmen vom Netbook (über SPDIF der Beringer in den Yamaha AVR), von DVDs oder sogar CDs abspielt.


[Beitrag von outofsightdd am 15. Apr 2010, 11:04 bearbeitet]
Siamcat00
Neuling
#8 erstellt: 15. Apr 2010, 19:38
Solche Aufnahmesessions nicht aufhalsen lassen. Das wird zeitlich ein Fass ohne Boden, außer du willst ein Sabbat-Jahr ausfüllen...


Naja bis jetzt hab ich mir da net wirklich Gedanken gemacht das dass ein Fass ohne boden ist.
Ich dachte ich schließ den Plattenspieler an meinen Rechner besorg mir ein Brennprogramm und brenn es eins einfach wie normale CDs z.B. mit Nero.
Dann hau ich die nächste Platte rein und so weiter...
Das kann doch net so schwierig sein????????!!!!!
Oder??
Siamcat00
Neuling
#9 erstellt: 15. Apr 2010, 19:47

burli0 schrieb:

Siamcat00 schrieb:
...Vielleicht bekomm ich ihn ja überredet sein "auch so heiligen Plattenspieler" mit nachhause zu nehmen und alles auf den rechner zu ziehen...

um gottes willen. tu es nicht. das is ne sch.... arbeit. nicht fürn schwiegerpapa! :D



Weisch wenn ich wüßte das es über seinen DVD Player geht und das entsprechende Kabel dazu hab und dann noch wüßte wo ich es einstecke würde ich Ihm die zwei Fernbedinungen geben und sagen hier mach...so war eigentlich sein plan..

Ich kann ja so einiges seine Anlage habe ich damals auch aufgestellt und verkabelt ds ist ja ganz easy..aber in der blöden Bedinungsanleitung steht halt net "Fraugerecht" ...und so nehmen sie über den Receiver ihre Platten auf...
Frau kann halt net alles
burli0
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Apr 2010, 19:54
es würde nur über nen dvd-REKORDER gehen. wobei ich mich frag, wie der NUR audio aufnehmen sollte...

es geht nicht bloss um platte rein, man muss auch dateinamen eintippseln, genau aufnahme und ende drücken oder nachher schneiden undso....
es gibt auch software, womit man das knacksen entfernen kann.

naja. wems spass macht.....
outofsightdd
Inventar
#11 erstellt: 15. Apr 2010, 21:26
Noch dazu ist es ein analoges Tonsignal, da muss auch der Aufnahmepegel selbst geregelt werden.

Wer mal ein Kassettendeck hatte, weiß das vielleicht noch:

Steuert man zu leise aus, ist das Rauschen zu dominant, steuert man zu hoch aus, klingt es verzerrt.

Die Aussteuerungsautomatik eines DVD-Rekorders wird bei Musikstücken eventuell so reagieren: Fängt ein Lied laut an, klingt es fast verzerrt, dann dreht die Automatik die Lautstärke runter. Manch einem fällt es vielleicht gar nicht auf, aber wenn man seine Musik auch mal per Kopfhörer hört, nervt es wie Sau.

Was ist das eigentlich für ein Plattenspieler, der RX-V540 hat doch gar keinen Phonoeingang?!
Siamcat00
Neuling
#12 erstellt: 16. Apr 2010, 09:11

outofsightdd schrieb:
Noch dazu ist es ein analoges Tonsignal, da muss auch der Aufnahmepegel selbst geregelt werden.

Wer mal ein Kassettendeck hatte, weiß das vielleicht noch:

Steuert man zu leise aus, ist das Rauschen zu dominant, steuert man zu hoch aus, klingt es verzerrt.

Die Aussteuerungsautomatik eines DVD-Rekorders wird bei Musikstücken eventuell so reagieren: Fängt ein Lied laut an, klingt es fast verzerrt, dann dreht die Automatik die Lautstärke runter. Manch einem fällt es vielleicht gar nicht auf, aber wenn man seine Musik auch mal per Kopfhörer hört, nervt es wie Sau.

Was ist das eigentlich für ein Plattenspieler, der RX-V540 hat doch gar keinen Phonoeingang?!



Guten Morgen, was zum teufel ist ein Phonoeingang? Ich frag ihn gleich mal was für ein Plattenspieler das ist...meld mich wieder...
Siamcat00
Neuling
#13 erstellt: 16. Apr 2010, 09:13

burli0 schrieb:
es würde nur über nen dvd-REKORDER gehen. wobei ich mich frag, wie der NUR audio aufnehmen sollte...

es geht nicht bloss um platte rein, man muss auch dateinamen eintippseln, genau aufnahme und ende drücken oder nachher schneiden undso....
es gibt auch software, womit man das knacksen entfernen kann.

naja. wems spass macht.....



also er hat einen DVD Rekorder und sollte es so irgendwie machbar sein kann er es ja selber ausprobieren und entscheiden ob es gut ist oder net!!
outofsightdd
Inventar
#14 erstellt: 16. Apr 2010, 10:53

Siamcat00 schrieb:
Guten Morgen, was zum teufel ist ein Phonoeingang?

Wiki ist dein Freund...

Wenn sein Plattenspieler einen integrierten Entzerrvorverstärker hat, oder er einen solchen externen besitzt, geht es auch mit dem Yamaha-AVR...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V540RDS Abstandeinstellung?
Hexcode am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  4 Beiträge
Fernbedienung für Yamaha RX V540RDS
speedy-hifi am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V540RDS mit 8x180W Standlautsprechern
conic am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V673 Fragen
nersd am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  7 Beiträge
Yamaha - Fragen zu Receivern RV-X75
Wackerla am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  7 Beiträge
Fragen zu Yamaha RX-V677
harpoh am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  3 Beiträge
Fragen zu Yamaha RX V 565 einstellungen und Signalverarbeitung
Keeper72 am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  8 Beiträge
Yamaha
walli111 am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2011  –  5 Beiträge
Diverse Fragen zu V473
cobe34 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  12 Beiträge
Yamaha RX-V563 - 2 Fragen zu meinem neuen Receiver
monstereo am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedknutolafson
  • Gesamtzahl an Themen1.383.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.303

Hersteller in diesem Thread Widget schließen