Konzertgitarre für Anfänger gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
flxldwg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jul 2014, 14:07
Hallo Leute,

da ich gern das Gitarre Spielen erlernen würde, muss ich zunächst die Wahl der richtigen Gitarre treffen. Da ich ein absoluter Anfänger bin, wollte ich nicht so hoch einsteigen. Mir wurde im Laden zur Yamaha C 40 geraten, die soll wohl für die ersten beiden Jahre gut sein. Lag auch sehr schön in der Hand, der matte und damit etwas angeraute Hals war sehr angenehm. Gibt es eventuell noch Alternativen? Der Preis ist für mich ok, falls ich wirklich so lange Freude dran haben sollte.

Danke schon mal für eure Ratschläge!


[Beitrag von flxldwg am 03. Jul 2014, 14:08 bearbeitet]
Stone05
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Aug 2014, 12:55
Naja..die Frage ist eigentlich auch die, was du dir in zwei Jahren vorstellst?
Ich habe mir damals auch eine reine "Anfängergitarre" geholt, die mir eigentlich schon nach kurzer Zeit wenig geboten hat. Ich persönlich tendiere mittlerweile dazu doch etwas mehr zu investieren um dann auch noch nach zwei Jahren den vollen Genuss des Spielens zu haben. Ansonsten kann es halt schnell passieren, dass du dann drauf zahlst. Andererseits: es kann natürlich auch sein, dass du deine Richtung ändern möchtest in zwei Jahren. Ich selbst will mir schon seit längerem eine Westerngitarre zulegen und ggf. eine E-Gitarre. Die Konzertgitarre allein reicht mir nicht.
Hast du ggf. Freunde oder Bekannte, die spielen? Denke, dass die dir in diesem Punkt eine größere Hilfe wären
Snibbles
Neuling
#3 erstellt: 20. Aug 2014, 15:35
Ich würde sagen du nimmst die Yamaha, ihr seid ja anscheinend schon warm miteinander. Welche Alternative hättest du auch? Also gibt es denn noch ein anderen Musikalienhändler in deiner Nähe, oder möchtest du das dir hier jemand eine Gitarre empfiehlt? Was machst du mit der Empfehlung, zum Händler hin und ihn bitten das er sie dir bestellt? Meine Empfehlung: wenn möglich mit deinem Gitarrenlehrer zusammen zum Händler und gemeinsam kaufen, oder dir vom Händler was zeigen lassen . Manchmal weis dein Gitarrenlehrer auch jemanden der ein Gitarre gebraucht verkauft, einfach fragen. Letztlich aber muss sie dir angenehm in der Hand liegen, du musst sie mögen und du musst wissen was du bereit bist an Geld zu investieren.
Gebrauchte Gitarren sind manchmal eine Alternative, zB die Torella Serie (ab Modell 110) finde ich sehr gelungen, habe selber seit 21 Jahren eine (meine erste, im Übrigen zusammen mit meinem damaligen Lehrer gekauft) aber für einen Anfänger sicherlich alleine ein sehr gewagtes Risiko.
Also mein Tipp, wenn kein andere Händler in der Nähe die Yamaha nehmen und viel Spass beim Klimpern:)
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2014, 06:30

da ich gern das Gitarre Spielen erlernen würde, muss ich zunächst die Wahl der richtigen Gitarre treffen. Da ich ein absoluter Anfänger bin, wollte ich nicht so hoch einsteigen.

Willst du denn Konzertgitarre spielen oder bist du einer von denen, denen man dazu geraten hat, erst mal mit der Konzertgitarre anzufangen?
Marverel
Stammgast
#5 erstellt: 09. Apr 2015, 12:51
Moin

Die Yamaha C 40 ist im Grunde die Standard-Empfehlung für Einsteiger bei klassischen Gitarren. Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, sauber verarbeitet. Für die 120 Euro wirst Du im Neu-Bereich nicht viele brauchbare Alternativen finden.

Ich hatte die damals auch in der engeren Wahl, als es um die "erste" ging, habe mich dann aber für die (allerdings doppelt so teure) Ortega 131 entschieden, einfach weil mir der Klang besser gefallen hat.

Aber der generelle Tipp, mal mit 'nem Gitarrenlehrer loszuziehen, ist schon nicht schlecht.

Gruß,
Martin
BennyHH71
Neuling
#6 erstellt: 25. Apr 2015, 09:09
Hallo,

ich habe auch am Anfang mit einer sehr einfachen Konzertgitarre angefangen, die ich von einem Freund bekommen hatte. Halt so eine Schrabbelgitarre.

Nach 2 Jahren, kam dann eine Yamaha Westerngitarre, weil ich mehr Lieder begleitete und besser wurde. Man macht mit der Yamaha Konzertgitarre nichts falsches.

Dennoch, wenn ich sehe, was man für eine bestimmte Summe Geld schon gebraucht bekommt,
sollte man lieber gebraucht eine hochwertigere Gitarre für das gleich Geld kaufen.
Setzt voraus, jemanden zu kennen, der etwas Ahnung davon hat, sonst eher nicht.
Auch kommt es darauf an, welche Musik man spielen will.
Will man nämlich nur Griffe lernen, um Lieder begleiten zu können, ist das was anderes,
als wenn man das klassische Handwerk mit Zupfen usw. lernen will.

Ersteres verschleißt die Konzertgitarre schneller (zumindest in der Anfangsphase), der Wechsel zur Westengitarre vollzieht sich auch schnell, dann reicht erstmal die Schrabbelgitarre und beim zweiten sollte man darauf achten, wie sich das Instrument anfühlt, wie der Klang ist , wie weich das Spiel usw.
Bei der Begleitung braucht es einen anderen Ausdruck als bei einem Klassischen Instrument.

Man will ja auch Spaß dran haben und nicht nur das Instrument erlernen. Es ist kein Keyboard, was einen elektronischen Klang erzeugt und immer gleich klingt, sondern es muss zu einem passen. Es wird wie ein Kleidungsstück, je länger man es nutzt desto mehr muss es passen und das ist schon wichtig.
Das ist nicht nur ein Preis, sondern eine Geschmacksfrage.
Auch sollte man sich selber die Frage stellen, ist das nur eine Laune oder was Langfristiges?
Dann ist die Richtung eigentlich klar.

Optisch ist meine Lieblingsgitarre eine Ovation, die hat auch viele Möglichkeiten, dennoch spiele ich lieber mit meiner 12satigen Fender, weil der Klang einfach viel vielschichtiger und weniger knackig ist.
Beides Westengitarren, je unter 1000 € - also für Amateure, die aber etwas spielen können.
Daher die Sache mit dem Kleidungsstück... je länger man es nutzt desto mehr wird es eins.

Mit den großen Stores hatte ich keine gute Erfahrung gemacht, gerade als Anfänger ist das so eine Sache, da muss man schon wissen, was man will. Lieber bei kleinen Musikhändler, der ist zwar teurer, aber der will das man wieder kommt und dann ist die Beratung meist auch gut. Ich hatte gute Erfahrungen in Koblenz oder auch Aschaffenburg.

Neulich war ich auf Sankt Pauli auf dem regelmäßigen Samstagsflohmarkt und da wurden etliche gute gebrauchte Gitarren angeboten. Die Jungs waren nett und sehr behilflich, wenn sich darauf einlässt.
Sie sind fast jeden Samstag dort. Da kann man auch Gitarren ggfs. vorbestellen.
Vielleicht passt es ja räumlich?

Vorsicht:
Ich habe zur Zeit nur drei Gitarren (immer wieder mal getauscht und erweitert)
und mir fehlen auch noch welche... Gitarre spielen und Gitarren sammeln kann eine Passion werden ;-)
Aber eine tolle Passion. Viel Spaß und viel Erfolg damit.
Giustolisi
Inventar
#7 erstellt: 26. Apr 2015, 19:09

Ersteres verschleißt die Konzertgitarre schneller

Eigentlich eher weniger. Das einzigen Verschleißteile sind Bünde, Sattel und Stegeinlage. Die verschleißen bei Stahlsaiten wesentlich schneller.

Eine gute Gitarre muss nicht teuer sein. Man muss sich fragen, was eine gute Gitarre ausmacht. Für mich ist es die Bespielbarkeit und der Klang. Ab ein paar hundert Euro ist beim Klang nicht viel mehr zu holen, wenn man noch mehr investiert. Wichtig ist eh nur, ob einem selbst der Klang gefällt.
Eine gute Bespielbarkeit kann man auch bei Gitarren im unteren Preissegment erreichen, es macht nur etwas Arbeit. Halskrümmung und Saitenlage sind nicht schwer einzustellen, die Sattelschlitze perfekt zu feilen erfordert da schon mehr Arbeit. Will man noch die Bünde perfekt abrichten, muss man schon etwas mehr Arbeit investieren und das muss man auch erst mal können.
Mich interessieren Verzierungen nicht besonders. Ob die Hölzer hier und da noch etwas edler oder der Lack perfekt eben ist, juckt mich auch nicht. Die Gitarre bekommt bei mir eh mit der Zeit Schrammen und Kratzer.
Wenn man gut spielen kann, braucht man nicht unbedingt eine teure Gitarre. Man muss nur eine haben, die einem in Sachen Klang und Bespielbarkeit zusagt, der Rest sind Luxusprobleme.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Keyboard für blutigen Anfänger - Worauf achten?
75-PS am 19.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2017  –  4 Beiträge
Anfängergitarre mit bestimmtem Klang gesucht
schmappel am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 15.06.2015  –  9 Beiträge
Gitarrencombo gesucht, aber welchen?
Triplets am 26.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2015  –  12 Beiträge
Keyboard mit bestimmten Funktionen gesucht
Moretto_Delucci am 26.09.2016  –  Letzte Antwort am 01.10.2016  –  2 Beiträge
Gebrauchte Keyboards
mocoro am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  8 Beiträge
Höfner oder Sanchez
Highend-Träumer am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  8 Beiträge
Gitarrenverstärker für E und Akustikgitarren
RichardS am 02.12.2018  –  Letzte Antwort am 04.12.2018  –  2 Beiträge
Um welche Fender handelt es sich?
thrillhouse83 am 14.02.2016  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  3 Beiträge
Suche Passenden Keyboarständer !
Richi666- am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  3 Beiträge
Equipment
Clown89 am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.016 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMikeBeatwoot
  • Gesamtzahl an Themen1.496.513
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.451.891

Hersteller in diesem Thread Widget schließen