Beamer plus Leinwand

+A -A
Autor
Beitrag
Ricardo88
Stammgast
#1 erstellt: 18. Sep 2020, 03:13
Hallo liebe Leute,
Nachdem ich letztens bei nem Freund NFL Redzone über nen Beamer geschaut habe ist die Lust groß mir sowas auch zuhause zu gönnen.
Aktuell besitze ich einen 65er Sony AG8 OLED.

Mein Wohnzimmer ist 6meter lang und 4 Meter breit. Wir sitzen circa 3 Meter entfernt von der Wand.

Ich hatte eigentlich erst mit einer Doppellösung geliebäugelt, sprich TV bleibt und Leinwand ausfahrbar.
Davon kann ich meine bessere Hälfte aber nicht überzeugen, also würde der TV ins Schlafzimmer wandern und ein Beamer ins WZ.

Was schauen wir?
Hauptsächlich abends, Streaming, UHD Bluray, Sport

Wann schauen wir?
Wie gesagt, hauptsächlich abends, mal für die Kinder mittags, da ist die Bildqualität aber nicht entscheidend.
Das einzige was tagsüber geschaut wird wäre Fußball, allerdings ist unser WZ nicht sonderlich hell.

Was ist mir wichtig?
Sollte ein Beamer sein der denke ich genügend Helligkeit mitbringt um auch tagsüber Sportübertragungen gut darzustellen.
Auch die 4k Blurays sollten wiedergegeben werden können.

Was ist vorhanden?
3.1 Soundsystem mit AVR Denon X1600h, 4k Bluray Player, Sky Horizon Receiver, PS4

Unklarheiten aktuell?!
Ich nehme an das ich meine momentane Hardware so behalten kann aktuell und dann per HDMI vom AVR statt zum TV zum Beamer durchschleife oder habe ich da einen Denkfehler?
Wie würde das mit dem normalen TV Programm funktionieren? Das schauen wir aktuell über ein CI Modul über den internen TV Receiver?

Budget?
Ich würde mal sagen für Leinwand inkl. Beamer könnte ich so 1000-1400€ ausgeben aktuell.
Doofe Frage vllt, hatte besagte NFL Übertragung per Beamer (ViewSonic PX 747) OHNE Leinwand an die Wand projiziert gesehen und war erstmal positiv überrascht. Habe allerdings auch keinen Vergleich, den werde ich mir Montag im Heimkinoraum holen.
Wäre er aber vllt auch eine Überlegung erst das Budget in einen Beamer zu stecken und dann auf ne Leinwand zu sparen?
Die Leinwand müsste auf jeden Fall ausfahrbar sein, meine Frau hat keine Lust auf eine dauerhafte Leinwand an der Wand („Da kann ich auch den TV da hängen lassen“)

Hoffe erstmal das die Großteile so klar sind und freue mich über Tipps eurerseits.

Anbei zwei Bilder des Raumes, mittlerweile steht dort ein anderes Sofa, und das ist auch der alte 55er TV, aber der Raum ist grundsätzlich der selbe ;-)
Idee war Beamer entweder an die Decke oder ins Regal?! Regal bis gegenüberliegende Wand sind knapp 6 meter
8B873E74-8B0E-4D9B-AC49-48934E30DDFD E108B6C2-95C8-457E-8775-03DB5B95212D
Ricardo88
Stammgast
#2 erstellt: 18. Sep 2020, 03:23
Finde per Handy gerade keine Möglichkeit der Bearbeitung, sorry für den Beitrag also.

Die Größe der Leinwand ergibt sich tendenziell ja eh aus dem Abstand der Boxen zueinander oder?
Das TV Möbel ist 2,40m breit, demzufolge wir die Leinwand ja eh nicht breiter sein können oder?!
Highente
Inventar
#3 erstellt: 18. Sep 2020, 10:38
1. Du musst bei der Plazierung des Beamers auf dessen Zoombereich achten. Du kanbst den also nicht irgendwo hinstellen. Ansonsten kann es passieren das Bildgröße und Leinwand nicht zusammen passen. Also vorher mal den gewünschten Beamer mit einem Position Abstandsrechner im Internet durchrechnen.

2. Für das TV Programm brauchst du einen externen TV Receiver. Je nach deiner Empfangsart DVB T2, C oder S.
zeitgespenst
Stammgast
#4 erstellt: 18. Sep 2020, 20:12

Ricardo88 (Beitrag #2) schrieb:
Finde per Handy gerade keine Möglichkeit der Bearbeitung, sorry für den Beitrag also.

Die Größe der Leinwand ergibt sich tendenziell ja eh aus dem Abstand der Boxen zueinander oder?
Das TV Möbel ist 2,40m breit, demzufolge wir die Leinwand ja eh nicht breiter sein können oder?!


Ich habe nur einen Daumenwert, der basiert auf Eindrücken und Erfahrungen von meinen Freunden und Bekannten und mir selbst, die alle Beamer haben oder hatten.
Im Daumenwert Durchschnitt lag das Verhaeltnis von Sitzabstand zu Leinwandbildbreite um ca 1,3. Plus MInus, damit sowas wie ein Großbilderlebnis aufkommt.
Beispiel:
Dein Sitzabstand ist 3m/1,3 = 2,3 m Leinwandbildbreite + Maskierung ca.= 2,4m Leinwandbreite
Das ist etwa eine 100" oder 110" Leinwand, um mal wenigstens einen Wert zu setzen.
Das mit den Boxen zu vereinbaren oder wenn das nicht geht, nochmal kleiner in der Leinwand zu werden, ist Dein Job in der Umsetzung und Entscheidung.Noch kleinere LW führt zu evtl. weiteren Themen in der Aufstellung, siehe gleich.

Wenn Dein Raum 6m tief ist und Du den Beamer irgendwie ins Regal bringen musst, würde ich den Abstand der Beamerline zur Leinwand mit ca. 5,5 m orakeln. Jetzt kommt wieder eine Rechnung:
Das Verhaeltnis von Beamerlisenabstand zur Leinwandbildbreite nennt man Pojektionsratio (oder Projektionsverhaeltnis)

Beispiel:
5,5 m Beamerlinsenabstand/2,3m Leinwandbildbreite = 2,4. Wird die Leinwand kleiner, wird das Projektionsverhaeltnis noch größer. Jetzt wirds knapp, denn kein Beamer in diesem Preissgement bietet Dir Optiken mit solch großen Projektionsverhaeltnisse.
Der ViewSonic PX 747 z. B. hat ein Projektionsverhaeltnis zwischen 1,47-1,76 (deren Verhaeltnis ist der Zoombereich), also muss der deutlich vor dem Regal aufgehangt werden, was sehr unschön sein kann, denn Strippen müssen auch noch ran.
Maximal kann hier also diessen Beamerlinse 1,76 x 2,3m = 4,05m von der Leinwand entfernt haengen.
Du musst vermutlich um Erlaubnis bitten, den Beamer vor dem Regal an die Decke zu haengen.
Diese technischen Daten kriegst Du bei den Herstellern, planen und rechnen kannst Du ja jetzt selbst, manche bieten auch Projektonsflachenrechner an-

Bezüglch der Umgebung (Helligkeiten im Zimmer, umlaufende weisse Waende mit Kontrasteinbussen, viele Unbekannte) halte ich Dein Beamerprojekt in diesem Budgetrahmen erstmal noch für sehr kritisch. Du wirst mindestens im Vergleich gegen den Oled in allen Eigenschaften deutlich verlieren oder musst anspruchsniedrig sein. Ausser Bildgröße, da gewinnst Du.
Wenn das nicht mal ne Schnapsidee war.? Mindestens ein bisschen mehr planen musst Du aber noch.


[Beitrag von zeitgespenst am 18. Sep 2020, 20:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Beamer/Leinwand!
Ricardo88 am 20.05.2020  –  Letzte Antwort am 20.05.2020  –  11 Beiträge
Heimkino, Beamer und Leinwand
Hannibal014 am 27.09.2020  –  Letzte Antwort am 03.10.2020  –  10 Beiträge
Beamer- Leinwand kombination
Kielcane35 am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  3 Beiträge
Beamer, Leinwand, SAT
Pexies am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  2 Beiträge
Suche Beamer + Leinwand für Wohnzimmer
philipp199223 am 01.04.2017  –  Letzte Antwort am 04.04.2017  –  4 Beiträge
Receiver/TV/Beamer/Leinwand DIY ?
nolie am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 20.03.2017  –  4 Beiträge
Beamer u. Leinwand beratung
jokajoka am 19.01.2018  –  Letzte Antwort am 23.01.2018  –  19 Beiträge
Neuer Beamer und Leinwand gesucht
-=BMW=- am 05.05.2017  –  Letzte Antwort am 24.06.2017  –  25 Beiträge
Wiedermal: Beamer oder OLED
mossox am 05.08.2017  –  Letzte Antwort am 03.09.2017  –  26 Beiträge
Heimkino Beratung Beamer + Leinwand
Csejka1 am 20.01.2020  –  Letzte Antwort am 26.01.2020  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Top Produkte in Kaufberatung Beamer / Projektoren / Zubehör Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.204 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedZobertruila
  • Gesamtzahl an Themen1.482.409
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.188.306

Top Hersteller in Kaufberatung Beamer / Projektoren / Zubehör Widget schließen