Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Optisch (Toslink) / Coaxial-Konverter - taugt das was?

+A -A
Autor
Beitrag
Aladdin_Sane
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jul 2009, 20:44
Hallo Leute!

Ich habe ein blödes Kompatibilitätsproblem - nämlich eine Soundkarte mit optischem Digitalausgang und eine Arcam Delta Black Box 5, die sich auf dem Weg zu mir befindet, die allerdings nur einen coaxialen Digitaleingang besitzt.

Die Frage, die sich stellt, ist:

a) Soundkarte rausschmeißen, andere Karte mit Coax-Anschluss besorgen?
(Ich kenne kaum Karten mit Coax-Anschluss, und ich habe meine Terratec Aureon gerade so schön sauber mit FooAsioOut eingerichtet)

b) Opto-Coax-Konverter besorgen?
(Kostet ein paar Mark, was ist von Billigprodukten zu halten? Hat jemand sowas im Einsatz, oder vielleicht sogar überzählig rumliegen? Es gibt ja auch ein Modell von Oehlbach, das aber leider nicht billig ist)

c) Arcam wieder abgeben und auf die Version mit optischem Eingang bzw. die Black Box 50 "warten"?
(Auch frustrierend)


Was würdet Ihr machen, und im Konkreten: Wie sind diese Konverterkisten einzuschätzen?


Danke und viele Grüße

Benedikt


[Beitrag von Aladdin_Sane am 05. Jul 2009, 20:45 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 06. Jul 2009, 06:10
Hallo!

Ein Umsetzer für Digitalsignale kann eigentlich so gut wie nichts falsch machen, entweder er funktioniert korrekt, -dann hast du ein verwertbares Signak-, oder er funktioniert nicht korrekt, -dann hast du kein verwertbares Signal-. Ein "Zwischendrinn" gibt es da nicht. Halte dir mal vor Augen das hier nichts weiter psssiert als daß eine reihe von Rechtecksignalen umgeformt werden, dabei kippt ein Halbleiter vom Zustand "ein" in den Zustand "aus" und umgekehrt, je nachdem ob ein Phototransistor gerade Licht von einer Led erhält oder nicht.

MFG Günther
Aladdin_Sane
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jul 2009, 07:26
Danke, das ist soweit schon klar. Allerdings dachte ich an solche Sachen wie Zuverlässigkeit vs. Zickigkeit, Erhitzungen, sinnlöse Störungen, bei denen man dann das Netzteil rausziehen muss... Also all das, was irgendwelche kleinen Zusatzkistchen gerne mal machen


Gruß
Benedikt
cr
Moderator
#4 erstellt: 06. Jul 2009, 10:54
Gar nix passiert. So ein Ding kostet 13-20 Euro zzgl. Netzgerät und braucht kaum Strom. Ob das Netzgerät heiß wird, liegt an dir. Du mußt eben ein energiesparendes kaufen, wie es inzwischen genügend gibt.
Habe so einen Konverter seit Jahren im Einsatz.
Gerät schaltest du entweder mit der Steckdosenleiste aus oder läßt es dauerhaft an, wenn du ein energiesparendes Netzgerät (bleibt kalt) hast.
Aladdin_Sane
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jul 2009, 11:08
Ah, das klingt doch ganz gut.

Welches hast Du, das billige von eBay in diesem silbrigen Plastikgehäuse?
cr
Moderator
#6 erstellt: 06. Jul 2009, 11:20
Die werden ja immer billiger (9,- bei Reichelt inkl. Netzteil - bei Conrad das anscheinend selbe Gerät 20,-! ..... gewaltiger Preisunterschied!)

Im Prinzip so einen, meiner schat aber etwas anders aus.
http://www.reichelt....257bf226a44472ce0485


[Beitrag von cr am 06. Jul 2009, 11:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Selbstbau: S/PDIF TOSLINK ANALOG Konverter
dougie am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  4 Beiträge
Klangverbesserung durch Hama Audio-Digital auf Analog-Konverter?
Splash am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  21 Beiträge
Chinch o. Toslink
folkmusic am 09.05.2003  –  Letzte Antwort am 11.05.2003  –  9 Beiträge
Acoustic Research AR1...taugt das was ???
deSade am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  3 Beiträge
Radio Empfang über Satschüssel, taugt das was?
ganzböse am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  17 Beiträge
Was für einen Audio Digital Analog Konverter brauche ich ?
jojostar am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  6 Beiträge
Taugt dieses System etwas?
FelixFelix am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 30.06.2015  –  6 Beiträge
Toslink-Kabel
RealHendrik am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  11 Beiträge
Tuner: UHER EG 726; taugt der was?
storkstork am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  4 Beiträge
Taugt die alte Anlage überhaupt noch was?
Beffel am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.889