Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschluss von EINEM Lautsprecher gekoppelt an Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
CaFri
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jul 2009, 19:10
HI leute,
ich hab mir letztens bei ebay ne stereoanlage ersteigert, die soll glaube 2mal 10watt leisten.
Da die boxen aber eher von niederer qualität sind hab ich mal ne andere box angeschloßen. Diese box(1) ist mit 8-16ohm angegeben.Am Ausgang der Stereoanlage steht 3ohm.
So jetzt meine frage: Kann ich die box(1) an die anlage anschließen, also gut kann ich hab ich schon gemacht und klang auch wesentlich besser, aber was hat die veränderte impendanz für folgen?Mit wie viel Watt kann ich die box(1) nun belasten( die box war mit 70 watt angegeben).
Da ich nur eine von dieser box habe wollte ich noch fragen was passiert technisch wenn ich das anschlusskabel,statt nur in 2, in alle 4 eingänge der Anlage anschließe(polung wird natürlich beachtet). In alle vier hab ich sie halt so angeschloßen das ich das kabel einfach "teile", ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Ich warte auf eure antworten

carl

PS: für leute die sagen such doch mal im forum, hab ich, nix gefunden


[Beitrag von CaFri am 17. Jul 2009, 19:20 bearbeitet]
hf500
Moderator
#2 erstellt: 17. Jul 2009, 19:41
Moin,
eine 70W Box kann man mit 70W belasten, wenn der Hersteller ehrlich war.
Dass am Verstaerker etwas mit 3 Ohm steht, bedeutet nur, dass man nicht weniger als 3 Ohm anschliessen soll, damit der Verstaerker nicht ueberlastet wird.

Mit einer 8 Ohm Box, die an einem Verstaerker angeschlossen wird, der 10W an 4 Ohm liefert, wird man nur auf 5W Leistung kommen.

Beide Ausgaenge eines Stereoverstaerkers sollte man tunlichst nicht parallelschalten, viele Verstaerker moegen es nicht, wenn man in die Ausgaenge hineinspeist. Und das passiert, wenn ein Stereoverstaerker nur einseitig ausgesteuert wird. Bei so kleinen Dingern wie einem 2x 10W Verstaerker wird man so schnell keinen Schaden anrichten (haengt aber vom Einzelfall ab), aber hoehere Verzerrungen sind die sichere Folge.

73
Peter
CaFri
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Jul 2009, 20:32
die Leistung die an der Box ankommt müsste sich theo. verdoppeln wenn ich die ausgänge am Verstärker parallel schalte?!
Das eine Lautsprecher mit 70 Watt auch 70watt verträgt war mir klar, hatte ich doof formuliert, trotzdem danke für die antwort.

carl


[Beitrag von CaFri am 17. Jul 2009, 20:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss von WEITEREN Boxen an Stereoanlage
boecki_27 am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  3 Beiträge
verschiedene Lautsprecher an Stereoanlage?
born2drive am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  9 Beiträge
Anschluss MP3-Player an Stereoanlage
Charly2107 am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  8 Beiträge
3 Lautsprecher an Stereoanlage
pimatz am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  33 Beiträge
Bei meiner Stereoanlage ist kein Sound
Anger2309 am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  8 Beiträge
Probleme beim Anschluss von PC/MP3 an Yamaha Verstärker
-Heinz74- am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  9 Beiträge
MP3-Player an Stereoanlage?
david90 am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  12 Beiträge
Dröhnen an der Stereoanlage
Steve2704 am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  5 Beiträge
Stereoanlage an Autobatterie anschließen
wiese92 am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  4 Beiträge
Sub an Stereoanlage
Alonxa am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.443
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.539