Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage auf 6 Lautsprecher verteilen

+A -A
Autor
Beitrag
Blackhawk86
Neuling
#1 erstellt: 17. Mai 2006, 21:26
Hallo!

Hab ned so viel Ahnung und hoff mal ihr könnt mir weiter helfen.
Ham zu Hause ne Stereo-Kompaktanlage im Wohnzimmer stehen, da hängen 2 Lautsprecher dran. Jetzt würd ich gern noch 2 Lautsprecher in der Küche und 2 im Bad dran hängen. Da is auch schon das erste Problem. Vom Wohnzimmer gehen nur 2 Kabel zur Küche und im Wohnzimmer können keine neuen Kabel mehr verlegt werden, die Kabel fürs Bad können also erst ab der Küche verlegt werden. Deshalb müsste das Signal praktisch einmal im Wohnzimmer und dann nochmal in der Küche verteilt werden. Was würdet ihr vorschlagen wie ich das am besten mach? Hab schon so Lautsprecherverteiler bzw. -umschalter gesehen, aber halbiert sich da ned jedesmal die Leistung? Und ich bräucht ja dann gleich 2 davon


Hoff es kann mir jemand helfen!
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Mai 2006, 08:30
Diese Kompaktanlagen sind meist nur für ein Lautsprecherpaar ausgelegt. Wenn Du weitere dazu schaltest, verringert sich die Impedanz der Lautsprecher (bei 2 an einem Ausgang auf die Hälfte, bei 3 auf einen Drittel). Ohne spezielle Lautsprecher mit einer Impedanz von 12 Ohm oder mehr geht da nichts, ausser...

Natürlich kann man beispielsweise die zwei im Wohnzimmer gegen Ausführungen mit 8 Ohm austauschen und für Küche und Bad je zwei 4 Ohm-Boxen in Reihe schalten. Aber dann ist nichts mehr mit individuellem Ein- und Ausschalten. Dann dudelt es halt dauernd in der ganzen Wohnung. Wenn das nicht stört, wäre es eine Möglichkeit.
Shadow-HH
Stammgast
#3 erstellt: 18. Mai 2006, 08:41
Moinsen,

möglich wäre vielleicht auch die Verwendung von 2 Umschaltern - einen im Wohnzimmer (Auswahl WZ oder Küche/Bad) und einen in der Küche (Auswahl Küche oder Bad).
Wenn die LS nicht alle gleichzeitig sondern nur paarweise eingeschaltet sind, gibt auch keine Probleme mit zu niedriger Impedanz und die LS können (müssen sogar) selektiv geschaltet werden. Dazu würden im Prinzip schon 2 einfache mechanische Schalter (2 x UM) ausreichen. In kleine Gehäuse eingebaut mit Klemmen an der Rückseite und gut is

Gruß Olaf


[Beitrag von Shadow-HH am 18. Mai 2006, 08:43 bearbeitet]
Blackhawk86
Neuling
#4 erstellt: 18. Mai 2006, 08:46
Ja das mit dem Umschaltern hab ich mir auch schon überlegt. Aber wie is das denn wenn Küche und Bad gleichzeitig laufen? Und was bedeutet das wenns mit der Impendanz ned mehr passt? Hab leider ned viel Ahnung davon
Shadow-HH
Stammgast
#5 erstellt: 18. Mai 2006, 08:57
Darum ja in der Küche auch noch einen Schalter - zur Umschaltung Küche/Bad.
Wenn die Impedanz zu niedrig wird, können hauptsächlich 2 Dinge passieren:
1. Wenn deine Anlage über eine Schutzschaltung verfügt, wird diese auslösen und den Verstärker abschalten.
2. Wenn die Anlage keine Schutzschaltung hat, werden die Endtransistoren des Verstärkers in den HiFi-Himmel eingehen.
das sollte wir doch lieber vermeiden - verursacht nur unnötige Kosten und Ärger

Gruß Olaf


[Beitrag von Shadow-HH am 18. Mai 2006, 08:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verschiedene Lautsprecher an Stereoanlage?
born2drive am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  9 Beiträge
Kurzschluss Stereoanlage
DJ_Amadi am 24.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  5 Beiträge
3 Lautsprecher an Stereoanlage
pimatz am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  33 Beiträge
Zuspieler Signal auf zwei Verstärker verteilen
JMGA am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  4 Beiträge
Kühlschrank<-->Stereoanlage
KFZStAnnA am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  7 Beiträge
Anschluss von EINEM Lautsprecher gekoppelt an Stereoanlage
CaFri am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  3 Beiträge
SPDIF Surround via Toslink auf zwei D/A Wandler verteilen
Bolek&Lolek am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 28.02.2012  –  2 Beiträge
Dröhnen an der Stereoanlage
Steve2704 am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  5 Beiträge
Pa-Verstärker vor Stereoanlage
Smithers1 am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  10 Beiträge
neue stereoanlage brummt :(
teichomad am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedJosephiene
  • Gesamtzahl an Themen1.346.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.774