Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie heißt diese Buchse?

+A -A
Autor
Beitrag
--Q--
Neuling
#1 erstellt: 03. Okt 2009, 15:44
Hi,
die Frage hört sich vllt blöd an, aber ich würde gerne wissen, wie diese Buchse, bzw der dazu passende Stecker heißt.

http://freenet-homepage.de/Qs-Zeug2/rec-out.JPG

Soweit ich das verstehe, ist das ein Record Out, gibt es da Adapter von diesem auf Cinch oder 3,5mm Klinke? Damit sollte ich doch das am Verstärker eingespeiste Signal auf einen Line-In am Mac leiten können, um es digital aufzuzeichnen?!

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2009, 15:46
Hi,

es ist eine DIN-Buchse.
--Q--
Neuling
#3 erstellt: 03. Okt 2009, 16:01
DIN wie Deutsches Institut für Normung?
Also ein DIN-Audiostecker, nehme ich an.

Lässt sich dann mein Vorhaben mit diesem Adapter realisieren?
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=302148


Danke!!
germi1982
Moderator
#4 erstellt: 03. Okt 2009, 17:45
Nein, der Adapter ist so belegt das man damit den umgekehrten Weg gehen könnte, also der PC oder MP3-Player als Quelle und der PC zur Wiedergabe. Andersrum geht damit nicht.

Und der Stecker heißt im Volksmund in West-Deutschland DIN-Stecker weil dieser Anschluss nach DIN 41524 genormt war. In der früheren DDR gabs den auch, da hieß er aber bei seinem richtigen Namen, Diodenstecker denn da gabs kein DIN.

Ich würde da was selber bauen, beim Conrad die entsprechenden Stecker und Kabel besorgen und selber löten, denn direkt gibts da nix, halt nur sowas wie du gepostet hast gibts als direkten Adapter. Du müsstest über mehrere Adapter gehen, und zwar einen DIN nach Cinch-Adapter der vier Cinch-Buchsen hat. Dort dann ein Kabel dran das am einen Ende Cinch-Stecker hat und am anderen Ende 3,5mm Stereo-Klinkenstecker.

Oder ein altes Kabel mit zwei Klinkensteckern oder so opfern und da einen DIN-Stecker anlöten.


Die Pins sind bei DIN nummeriert auf der Lötseite des Steckers und das ist alles genormt. Die Belegung ist:

3: Wiedergabe Links (Mono)
5: Wiedergabe Rechts (nur bei Stereo)
2: gemeinsame Masse
1: Aufnahme Links (Mono)
4: Aufnahme Rechts (nur bei Stereo)

Und noch ein Bild:

http://upload.wikime...nbelegung-Stereo.png

Bei dem von dir geposteten Adapter hängt das Klinkenkabel an den Anschlüssen:

Links: 3, Rechts: 5 und der Schirm des Kabels für die Signalmasse an 2.

Du brauchst aber:

Links: 1, Rechts: 4 und Schirm an 2.


[Beitrag von germi1982 am 03. Okt 2009, 17:51 bearbeitet]
--Q--
Neuling
#5 erstellt: 03. Okt 2009, 18:14
Ja, das ist mir dann auch aufgefallen. Ich hab mir dann das rausgesucht:
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=302143
Das meinst du auch, oder? Damit gehts?
Adapter von Cinch auf 3,5mm Klinke hab ich.
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 03. Okt 2009, 22:29
Genau sowas meine ich.
Bertl100
Inventar
#7 erstellt: 04. Okt 2009, 11:14
Hallo,

ja, das ist auch ein Rec-out, mit der beschriebenen Belegung. 1/4 ist Rec-out.
Aber leider vermutlich mit zu wenig Pegel :-(
Ist das ein deutsches Gerät? Wenn ja, ist das ziemlich sicher so. Dann hörst du zwar was am Line-in vom Mac, aber viel zu leise.
Früher mußten Tapedecks, die an diese Buchse angeschlossen waren, dieses Signal dann erst wieder vorverstärken.

Gruß
Bernhard
--Q--
Neuling
#8 erstellt: 05. Okt 2009, 13:42
Ja, ist glaube ein deutsches Gerät.
Ich denk ich werds mal versuchen. Wenns nicht klappt, muss halt doch ein neuer Verstärker her.

Danke für eure Hilfe.
hf500
Moderator
#9 erstellt: 05. Okt 2009, 17:21
Moin,
der Aufnahmeausgang nach DIN ist ein Stromausgang mit hohem Innenwiderstand.
Man muss keinen neuen Verstaerker kaufen, wenn man auf den Anschluss von TB-Geraeten nach DIN verzichten kann.
In dem Fall muessen nur die Vorwiderstaende in der Ausgangsleitung von ca. 470k Ohm auf etwa 15k geaendert werden. Ob man den Wert noch kleiner waehlen kann, haengt von der Eingangsschaltung des Verstaerkers ab, denn diese Widerstaende muessen die Eingangs(sammel)leitung des Verstaerkers (ist die Ausgangsleitung des Quellenschalters) vom angeschlossenen Geraet entkoppeln, damit es keine Rueckwirkungen gibt.

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie heißt dieser Stecker?
strasser am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  6 Beiträge
wie heißt dieses kabel?
zyrane am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  6 Beiträge
Wie heißt das Gerät (Funksender, Funkempfänger)
NetMeeting am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  3 Beiträge
Buchse für Stereo Klinkenstecker zerstört
BEO am 07.04.2003  –  Letzte Antwort am 09.04.2003  –  2 Beiträge
wie heisst diese anlage
soulmusic7 am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  22 Beiträge
Wie kommt diese "Zeitverschiebung" zu stande?
DGee am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  3 Beiträge
Wie schließe ich diese Standlautsprecher an? :D
Bassfreak^10 am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  8 Beiträge
Wer kennt diese Endstufe (Model) ?
polo6nfahrer am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2009  –  5 Beiträge
Anschlüsse DIN-Kabel: Wie?
Berndjag am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  3 Beiträge
Was heißt Flanger und Transformer ?
turntable_87 am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMacGillivray
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.166