Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschluss Onkyo EQ-540 an Yamaha RX-V595aRDS

+A -A
Autor
Beitrag
musikliebhaber1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Okt 2009, 02:30
Ich habe vor mir evtl. einen gebrauchten Onkyo EQ-540 Equalizer zu kaufen.
Da ich bisher noch keinen EQ hatte, bin ich mit den Funktionen nicht ganz vertraut. Zur Zeit habe ich noch ein Mischpult angeschlossen, das auch über einen EQ verfügt, jedoch möchte ich das Mischpult demnächst entfernen. Einen EQ als Baustein hatte ich noch nicht.
Der Onkyo EQ-540 soll an den Yamaha Receiver RX-V595aRDS angeschlossen werden.
Wenn ich das richtig verstehe, wäre der Anschluss möglich per Tape Out (Receiver) -> Line In (EQ) und per Schleife zurück, also Line Out (EQ) -> Tape In (Receiver).
Frage: Wird der Ton der digitalen Quellen (DVD, Sat) dann auch per EQ durchgeschleift und vom Receiver wiedergegeben oder gibt der Receiver nur den Original-Ton (also ohne EQ) wieder?

Ich hoffe, ich habe das verständlich erklärt.

Hier noch eine PDF (Bedienungsanleitung) des Receivers: http://www2.yamaha.c...re/RX-V595aRDS_m.pdf

Vom EQ habe ich leider keine Bedienungsanleitung im Netz gefunden. Ein paar Infos kann ich aber so geben.
Er verfügt über 1x Line In/Out und 2x Tape Rec/Play.

Bezüglich des EQ habe ich auch noch eine weitere Frage:
Ist zur Einmessung unbedingt das Original-Mikrofon nötig oder kann auch jedes x-beliebige Mikrofon angeschlossen werden?

Im Voraus besten Dank für Eure Hilfe und Antworten!
Passat
Moderator
#2 erstellt: 19. Okt 2009, 12:39
Der EQ wird am Yamaha nicht funktionieren, da der Yamaha die dafür nötige Tape-Monitor-Schleife nicht hat.

Außerdem werden Signale der Digitalanschlüsse nicht an den analogen Tape-Out Anschlüssen ausgegeben. Das steht auch in der Anleitung.

AV-Receiver mit Tape-Monitor-Schleife sind extrem selten, ebenso AV-Receiver, die das Signal der Digitalanschlüsse an den analogen Tape-Out ausgeben.

Den EQ kannst du nur für daran angeschlossene Geräte verwenden, d.h. EQ-Out an irgendeinen Hochpegeleingang des Yamaha, am EQ-In dann z.B. den CD-Player, an Tape-In den Fernseher o.Ä.

Eine weitere Alternative ist bei dem Yamaha möglich, da er Vorverstärkerausgänge hat:
Der Betrieb mit einer separaten Endstufe.
Yamaha Main-Out an EQ-In, EQ-Out an Main-In der Endstufe.

Grüsse
Roman
musikliebhaber1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Okt 2009, 20:43
Hallo Roman,

vielen Dank für Deine Antwort!

Ich war davon ausgegangen, dass dieses Tape/MD Mon/Ext. Decoder die benötigte Tape-Monitor-Schleife darstellt.

Was mir aber aufgefallen ist, wenn ich den DVD-Rekorder bzw. SAT-Receiver per Toslink laufen lasse, wird der Ton an Tape/MD (Out) Rec ausgegeben.

Ich hoffe ich erzähle jetzt keinen Unsinn... Aber demnach müsste es doch eigentlich möglich sein folgende Geräte am Yamaha-Receiver anzuschliessen: Phono, DVD, TV (SAT). Per Anschluss von Tape/MD (Out) Rec an EQ-In müsste dann doch quasi der Ton an den EQ ausgegeben werden. Wenn ich nun den EQ per EQ-Out an Tape/MD In (Play) anschliesse, müsste der Ton wiedergegeben werden, wenn ich auf Tape/MD Mon klicke.
Ich habe das jetzt mal probeweise mit meinem Mischpult ausprobiert. Phono, DVD, TV (SAT) am Yamaha-Receiver angeschlossen, Tape/MD Out (Rec) angeschlossen an einen Hochpegeleingang des Mischpults und den Amplifier-Ausgang des Mischpults an Tape/MD In (Play) des Yamaha-Receivers angeschlossen. Der passende Kanal des Mischpults hochgezogen und am Yamaha-Receiver auf Tape/MD Mon geklickt, wird der Ton incl. des EQ des Mischpults wiedergegeben. Das war bei allen drei Versuchen so, also Phono, DVD und TV (SAT). Wähle ich am Receiver nicht Tape/MD Mon sondern die jeweilige Quelle (Phono, DVD, TV (SAT)), wird der "Originalton" wiedergegeben.

Demnach müsste das doch eigentlich auch beim Onkyo EQ funktionieren oder bin ich da auf dem falschen Dampfer?

Dieser Theorie zufolge, müsste es doch dann auch möglich sein, z.B. den CD-Player an Tape1/In und den MD-Player an Tape2/In des Onkyo-EQ anzuschliessen?
Als Input würde dann beim EQ nicht Line gewählt, sondern Tape1 bzw. Tape2. Wenn ich nun am Yamaha-Receiver Tape/MD Mon wähle müsste doch der Ton vom CD- bzw. MD-Player wiedergegeben werden.

VG!
musikliebhaber1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 04. Nov 2009, 02:19

Passat schrieb:

Eine weitere Alternative ist bei dem Yamaha möglich, da er Vorverstärkerausgänge hat:
Der Betrieb mit einer separaten Endstufe.
Yamaha Main-Out an EQ-In, EQ-Out an Main-In der Endstufe.

Hierzu hab ich noch eine Frage...
Wie verhält sich das denn? Wenn ich das richtig verstehe, schliesse ich dann die Hauptlautsprecher (4 Stück, also A+B) an die Endstufe an. Die Surroundlautsprecher bleiben ja am Yamaha-AV-Receiver. Wie ist das, wenn ich TV oder DVD sehe, mit der Lautstärke? Wird die Lautstärke der Hauptlautsprecher dann auch über den Yamaha-AV-Receiver geregelt oder muss ich an der Endstufe die Lautstärke der Hauptlautsprecher und am Yamaha-AV-Receiver die der Surroundlautsprecher separat regeln?
Ist es technisch möglich anstatt einer Endstufe auch einen Vollverstärker zu nutzen?

Vielen Dank und viele Grüsse!
musikliebhaber1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Nov 2009, 17:07
Hmm... niemand der helfen kann?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluß EQ an Yamaha rx v765
klabauterbehn am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  5 Beiträge
EQ an Yamaha RX-V365 anschließen
Kainer am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  8 Beiträge
Radio-Problem mit Yamaha RX-V595aRDS
edding_76 am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  13 Beiträge
EQ an receiver anschließen
0815Checker am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  3 Beiträge
Mischpult an Yamaha RX-797
Gee-Killa am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  2 Beiträge
Yamaha Tuner TX 540 defekt - kein Empfang
Oskarn am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  7 Beiträge
Schaltplan yamaha rx 550
frestyle am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  4 Beiträge
Impedanzselector Yamaha RX 497
TuxDomi am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  3 Beiträge
EQ Anschluss MIT Nutzung von Hinterbandkontrolle
Paribas am 06.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 659 für 5.1 Richtig einstellen
iDexter am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Heco
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedq8profi
  • Gesamtzahl an Themen1.361.750
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.937.768