Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Touchscreeensteuerung für Musikanlage flächenbündig in die Front integriert, bitte um Vorschläge :-)

+A -A
Autor
Beitrag
holzleim3000
Neuling
#1 erstellt: 16. Dez 2009, 21:33
Hallo liebe Hifigemeinde,
ich benötige dringend Hilfe bei der Verwirklichung eines digitalen Küchenschranks für eine Kunstaustellung.

Zu dem Projekt:
Die Grundidee ist ein schlichter, aber edel wirkender Küchenschrank mit technischen Raffinessen zu bauen.
Zwei "schwebende" Korpuselemente werden rechts und links von 2 Großen Betonsäulen getragen, in welche
2 Visaton Aria 2 light Lautsprecher integriert sind.
Der untere Schubladenkorpus dient als Aufbewahurngsort für Teller,Besteck, Tassen etc. und in dem oberen kleinen Korpus,
der als Abstellfläche dient, soll die Musikanlange mit flächenbündigem Touchscreen oder Bedienelemt integriert werden.

Technische Anforderung:
- genügent Leistung um die beiden Lautsprecher zu betreiben
- Radioempfang möglich
- Abspielen von Cds möglich
- versteckte Elektronik mit einem Bedienelement


Umsetzung der Musiksteuerung:
Bei der Umsetzung benötige ich eure Hilfe :-)
Von der Grundidee her sollte über ein Touchscreen oder Display wie bei einem Autoradio die Anlage zu bedienen sein.

Deshalb war mein erster Gedanke, ein Autoradio flächenbündig einzubauen, welches mit einem Spannungswechsler
betrieben wird und wo die Lautsprecher direkt angeschlossen werden können. Ich selbst bin von der Idee nicht wirklich überzeugt
und würde lieber richtige Hifi Komponente verbauen, finde aber nichts passendes. :plaerr:

Was haltet Ihr von der Idee mit dem Autoradio? Habt ihr einen anderen Lösungsvorschlag?

Vorentwurf des Schranks (Ausschnitt):


[Beitrag von holzleim3000 am 16. Dez 2009, 21:41 bearbeitet]
holzleim3000
Neuling
#2 erstellt: 16. Dez 2009, 21:36
ev13wt
Stammgast
#3 erstellt: 16. Dez 2009, 22:29
Minicomputer a la mac mini oder so was in PC variante + touchscreen kaufen und Plastik entfernen.

Mac hätte noch ne Fernbedienung.


[Beitrag von ev13wt am 16. Dez 2009, 22:30 bearbeitet]
holzleim3000
Neuling
#4 erstellt: 20. Dez 2009, 16:19
Vielen Dank für die guten Vorschläge und anregende Tipps!!!

Nach stunden langer Suche im Internet und Rechere bei Media Markt und Co bin ich wieder bei meiner
anfangs Idee von einem Autoradio angelangt.

Die Doppel Din Autoradios komme aufgrund Ihrer enormen Größe nicht in Frage. Habe mich für folgendes
Radio entschieden, da es die perfekte Einbaugröße besitzt.
http://www.caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=121148

Das Radio wollte ich mit Hilfe dieses Spannungsumwandlers mit Strom versorgen:
http://www.luedeke-e...gAnz-Steckdose-.html


Und dann einen Zigarettanzünder Stecker mit dem Battery und Massekabel des Radios verbinden.

Diese Umsetzung ist doch möglich oder? Was haltet Ihr von dem Vorschalg?

Gruß David


[Beitrag von holzleim3000 am 20. Dez 2009, 21:06 bearbeitet]
Butters_Capt._Chaos
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Dez 2009, 13:09
Tach!

Mir würden sogar sehr viele Möglichkeiten einfallen, wie du deine Idee verwirklichen kannst!

Aber leider bräuchtest du bei über 80% der Ideen einen Elektro-Ingenieur...

Darum halte ich die Idee mit dem Autoradio für als die Beste. Alles andere würde bedeuten, dass du ein Steuerungssystem selbst designen müsstest, mit allem was dazu gehört: Micro-Controller, Display, evtl. FPGA oder Audioprozessoren mit D/A-Wandlern, CD-Laufwerk-Steuerung, Leistungsverstärker, Stromversorgung, Leiterplattenentwurf, das ganze in Auftrag geben usw...

Ich würde Annehmen, für dich alles zu schwer und auch nicht mehr zu rechtfertigen.

Der Fairniss halber sei noch gesagt, dass es durchaus Displays als programmierbare Einheiten gitb, die auch Schaltkontakte usw. besitzen. Damit könntest du wenigstens schonmal einen Teil von dem realisieren, was du brauchst und das sogra verhältnismäßig einfach. Aber dann hast du eben nur einen Teil!

Also was solls, Autoradio rein. Sieht zwar blöd aus, passt aber umso besser.

Der Wandler, den du hier vorschlägst, könnte sich als geeignet erweisen. Es bestünde jedoch das Risiko, dass aufgrund der verwendeten Technologie (warscheinlich Schaltnetzteil mit wenig Entstörung) des Wandlers evtl. Störungen oder Klangeinbußen hinzunehmen sind. Es wird auch nirgends erwähnt, dass der Wandler für Audio-Anlagen geeignet ist, geschweigedenn gibt es geeignete technische Daten bei dem Billig-Ding. Sollte es also Probleme geben, liegt es möglicherweise auch an deiner Energiequelle. Wenns passiert 2 Vorschläge: 12V-Netzteil kaufen, dass einen Richtigen Transformator enthält oder eine Entstörung in den Strom-Eingang bauen. Vielleicht hast du aber auch Glück, und es treten keine klangbeeinflussenden Störungen auf?

Wie gesagt, bei einem 500€-Radio darf es auch ruhig ein Netzteil mit Trafo für 100€ sein. Achte aber unbedingt darauf, dass du ein "stabilisiertes Netzgerät" verwendest (Nennspannung 12V oder 13,4V) und dass es auch genügend Strom abgibt. Bei deinem Radio steht 4x20W RMS. Da sollte das Netzgerät schon 5A dauerhaft abgeben können.

Was benutzt du eigentlich als Endstufe? Das Autoradio? Dann ist der Raum hoffentlich klein...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
autoradio--->Musikanlage
Boyakasha85 am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  4 Beiträge
Equalizer im TV für Line-Out? Bitte um Hilfe
novatronic am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  2 Beiträge
Filterschaltung\Bandpassschaltung bitte um schnelle Antwort
Morten2 am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  2 Beiträge
Projektvorstellung, bitte um Hilfe
Janstoch am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  4 Beiträge
Bitte um Hilfe
sirus am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 08.11.2003  –  2 Beiträge
Plattenspieler+Verstärker+Lautsprecher - Bitte um Beratung!
petros9800 am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  8 Beiträge
Sanyo Receiver defekt?! bitte um hilfe
hippi4gun am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2006  –  3 Beiträge
Musikanlage und Boxen durch Laptop beschädigen
derpeppy am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  25 Beiträge
Bitte um Eure Hilfe, -passt das zusammen?
flormann am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  5 Beiträge
Endstufe zur Ergänzung bitte um Einschätzung!!!
plop666 am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audiovox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedDaRealFlaver
  • Gesamtzahl an Themen1.345.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.015