Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tipps zur Optimierung der Anlage für knackigen Techno

+A -A
Autor
Beitrag
Henry_Mute
Neuling
#1 erstellt: 03. Mrz 2010, 21:11
Erst mal ein Hallo von einem Forenneuling!

Also mir geht es um die Optimierung meiner Komponenten, bzw. Tipps was ich machen kann um aus dem Vorhandenen was anderes raus zu holen.

Erst mal was ich habe so ungefähr...

Technics Verstärker SU-VX 820
Denon CD Player DN-S1000
Yamaha Surround-AV Receiver RX-V 350
2 Eigenbauten mit Visatonbestückung je 2x 20cm Bass, 10cm Mitte und Kalotte ursprünglich mit Bassreflex, den ich aber geschlossen habe.
und ein Quadral Surroundsystem mit Sub 46Aktiv, 4 x TSA 120 MK2 und nem Center TSA 220 TV MK2

Ich höre ausser über CD Player auch noch über IPod und PC.

Mein Ziel ist eigentlich einen richtig schönen knackigen Techno hören zu können wie man den aus Diskotheken gewöhnt ist. Die Mitten sind eigentlich o.k. auch die Höhen, aber die Bässe kommen mir zu wummernd vor und nicht mit dem geilen klatschen wie ich es möchte...

Die Richtung Techno ist vornehmlich etwas Minimallastig, also weder Trance noch Hardstyle oder Acid oder so... Falls es jemand kennt, so Richtung Format B, Spektre, Autistic. Oder halt als DJ Frank Sonic, Chris Liebing, De Hessejung etc.

Hoffe auf Hilfe, bzw. ein paar gute Tipps!

Gruß
Henry
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 03. Mrz 2010, 22:18
Hallo!

Ersteinmal willkommen im Forum.

So, schaun wir mal, neben einiger Aufstellungsmaßnahmen die eventuell einen etwas schlankeren Baßbereich bringen können. ( Lautsrecher etwas vom Boden- und mindestens 40 Zentimeter -von jeder Wand weg. ) Liegt die eigentliche Lösung bei den Tieftönern selbst. HiFi-Tieftöner sind für einen echten Disco-Knackbass eigentlich völlig ungeeignet, sie sind viel zu weich aufgehängt. Hier hast du mehr Erfolg wenn du PA-Tieftöner verbaust. Die gehen halt nicht so tief runter haben aber gerade in dem dir relevanten Bereich den richtigen Punch.

MFG Günther
Henry_Mute
Neuling
#3 erstellt: 04. Mrz 2010, 19:07


Danke! das hört sich schonmal gut an, in die Richtung hab ich mir das fast gedacht, aber einfach ausprobieren ist in unserem Hobby ja meist etwas kostenintensiv...

Hätte ja sein können, das jemand ne Idee mit vorhandenem hat. Von der Wand und vom Boden hab ich die Boxen natürlich schon stehen.

Naja, dann überleg ich mal ob ich die Bestückung änder, was nicht so optimal wäre, da ich gerne auch andere Sachen höre (von Metal bis Klassik) oder noch n paar neue mit PA Bestückung bau...

Jemand denn dazu noch n guten Tip? welche Bauteile und Bauform? Oder so... Hatte da schon an Bandpassgehäuse gedacht? Oder besser geschlossen?

Greetz
Henry
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 04. Mrz 2010, 19:18
Hallo!

Wenn du einen straffen, knackigen Tieftonbereich willst bleibt eigentlich nur Geschlossen oder Baßreflex mit einem 0.7er Wert übrig. Die Baßreflexabstimmung sollte sich bei ca. 40-50 Hz befinden. Das Tieftonchassis solltest du Impendanzentzerren.

MFG Günther
detegg
Administrator
#5 erstellt: 04. Mrz 2010, 20:58
Hi,

wie Günther schon schrob, Du brauchst passende Basschassis in einem gut abgestimmten Gehäuse. Ein BP-Gehäuse ist gänzlich ungeeignet!

:-) Detlef
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 05. Mrz 2010, 10:05
Hallo!

Bandpass und Transmissionsline fallen weg da hier ein Tiefbaßgewinn auf kosten des Impulsverhaltens erzielt werden soll. Man kann zwar Bandpass- und Transmissionsline-Lautsprecher auch so konstruieren das diese Verschlechterung des Impulsverhaltens nicht merklich ist aber dann sind solche Konstruktionen nur komplizierter und aufwendiger als ein geschlossenes oder Baßreflexprinzip ohne echten Gewinn.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digitaler EQ zur Optimierung?
Das_Ohr am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  4 Beiträge
D/A-Wandler für Internet-Radio-Optimierung sinnvoll?
Mario_BS am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  2 Beiträge
Hätte gern Hilfe bei der optimierung meines Systems.
bl4zing am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  20 Beiträge
Notebook anschluss an Anlage
BerlinerBursch am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  6 Beiträge
4 boxen, eine anlage
Flori am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  11 Beiträge
Wireless: Sound von Plattenspieler zur Anlage?
reyben am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  3 Beiträge
Schwankung in der Netzspannung schädlich für Anlage?
SamusAran am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  9 Beiträge
Receiver---->Anlage
tittytwister am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  2 Beiträge
Eigener Stromkreis für die Anlage?
Flash am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  4 Beiträge
Raumresonanzen - wer kann Tipps geben ?
dupendudi am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.09.2003  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedDirhardy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.835