Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umstellung von US Geräte

+A -A
Autor
Beitrag
ichundich
Inventar
#1 erstellt: 29. Dez 2010, 10:10
Hallo zusammen meine Frage ist kann ich einfach Geräte auf dem US Markt kaufen da die ja über 110 Volt Spannung verfügen und dann hier auf 220 Volt Umstellen?
Geht das so einfach, oder worauf muss ich achten

Danke für eure Tips.
hf500
Moderator
#2 erstellt: 29. Dez 2010, 22:49
Moin,
mittlerweile haben wir hier 230V ;-)

Es gibt zwei Moeglichkeiten:
Das Geraet ist zumindest intern auf 220-240V umschaltbar. Dann gibt es kaum Probleme, nur das Netzkabel sollte man dann auch auf eine hiesige Version tauschen.

Das Geraet ist nicht umschalbar. Dann braucht man einen Vorschalttransformator, der die Netzspannung auf 115V reduziert. Ein Spartrafo ist vollkommen ausreichend, er heisst so, weil er nur eine angezapfte Wicklung hat und Eisen und Kupfer spart. Damit auch Geld, er bietet aber _keine_ Netztrennung. Der Trafo muss mindestens die Typleistung haben, die der maximalen Leistungsaufnahme des angeschlossenen Geraetes entspricht. Es gibt solche Trafos im Gehaeuse mit US-Steckdosen fuer den Ausgang.

Es gibt ein Problem, das hier US-Geraete haben koennen, die nur fuer den US-Markt gebaut wurden. Dort hat man eine Netzfrequenz von 60Hz, hier sind es 50Hz. Mit 60Hz kann man fuer eine gegebene Leistung kleinere Trafos als fuer 50Hz bauen. Ein fuer 60Hz gebauter Trafo kann fuer 50Hz zu knapp dimensioniert sein, er zieht schon einen zu hohen Leerlaufstrom und wird heiss. Es muss auf dem Geraet also wenigstens vermerkt sein, dass es fuer 50Hz geeignet ist.

Bei UKW-Empfaengern ist zu beachten, dass die eine andere Zeitkonstante fuer die Deemphasis haben. Hier hat man 50µs, drueben 75µs. Im Ergebnis hat man eine falsche Hoehenwiedergabe. (Mit der Emphasis/Deemphasis hebt man im Sender die Hoehen an und senkt sie im Empfaenger wieder ab. Damit verbessert man den Rauschabstand)
MW-Empfaenger mit PLL-Synthesizer haben drueben einen Kanalabstand von 10kHz, hier 9kHz. Wenn der Empfaenger nur Kanalschrittweite kann, kann er hierzulande kaum einen MW-Sender korrekt einstellen, abgesehen von etwas versetzten Bereichsgrenzen.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 29. Dez 2010, 22:51 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#3 erstellt: 30. Dez 2010, 09:59
Hallo Peter vielen dank für deine ausführliche Antwort.
Jetzt weiß ich worauf ich zu achten habe.
Die Amis habe da drüben echt manch tolle Geräte die man hier ja nicht bekommt daher mein Intresse.
Leider versenden nur wenige Amis Weltweit.

Wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr

Frank
Highente
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2010, 14:05
Für die USA ist weltweit eben USA und Kanada. Siehe world Serie im Baseball.

Highente
ichundich
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2010, 15:59
Das mag ja stimmen das die echt noch auf einer Scheibe leben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spannung bei US-Geräten
Martinez am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  8 Beiträge
Kombination einer US HiFi-Anlage mit europäischem TV-Gerät
Andreas1228 am 03.05.2016  –  Letzte Antwort am 04.05.2016  –  6 Beiträge
Hilfe - Geräte von Geisterhand ferngesteuert !
amino62 am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  11 Beiträge
Burmester Geräte
McOrfeo am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  2 Beiträge
Wie klingen die neuen Geräte von Atoll ?
_iam_charly am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  4 Beiträge
Geräte von 110 auf 240V umrüsten?
buebo am 30.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  21 Beiträge
"alte" Geräte uns 230V
mäuser am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  5 Beiträge
NAD - VISO-Geräte
Searge69 am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  10 Beiträge
arcam: tolle geräte !
storchi07 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  68 Beiträge
Pro-Ject Box Geräte
Giustolisi am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  62 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedhannahha
  • Gesamtzahl an Themen1.344.853
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.118