Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passive Vorstufe/ Eingangswahl

+A -A
Autor
Beitrag
jagges
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Feb 2011, 20:58
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem Einganswahlschalter/Schaltpult für ein unsymetrisches Signal (Chinch) an meine Endstufe, auf meiner suche bin ich schon auf etliche Threads zu dem Thema gestoßen; Ich habe auch ein paar sehr interessante Produkte gefunden:
z.B UBox 4C-D
oder:
THEL
Bei Conrad gibt es unter der Bst. Nr. 350716 - 62 einen Wahlschalter für ca. 13 Euro der äußerlich einen ganz guten Eindruck macht, dafür ist innerlich wohl nur ein billig Wahlschalter drinnen; oder gibt es dazu bessere Erfahrungen?

Allerdings sind mir die entweder etwas zu teuer/billig , also werde ich mich wohl am Selbstbau versuchen, da es nur um die Eingangswahl geht, brauche ich auch kein Poti, ich hätte sogar ein paar anständige ALPS hier, wenn ich mich doch noch dazu entscheiden sollte...

Ich habe mich schon darauf festgelegt, einen Wahlschalter zu nehmen, die Reed - Relais Lösung ist sicherlich auch sehr gut, wenn nicht sogar (im verschleiß betrachtet) besser, aber mit Wahlschalter wohl wesentlich einfacher zu realisieren.

Doch hierzu habe ich ein Paar Fragen:
Wie viele Pole braucht so ein Wahlschalter, 2 oder 4? d.h muss ich die masse des jeweiligen Signals auch schalten, oder kann ich die "Massen" einfach untereinander verbinden und nur die jeweiligen 2 Signalwege für R und L schalten?

Er sollte jedoch mindestens 4 "Eingangswahl-möglichkeiten" haben

Welchen Wahlschalter?
Es gibt sehr gute ELMA Wahlschater (z.B bei Bürklin) Die in der 2 Pol Version mit ca. 35 Euro recht erschwinglich sind, die 4 Pol Versionen allerdings fast doppelt so viel kosten... (Wenn es gute alternativen gibt, wo bestellen?)

Oder einen ganz anderen Wahlschalter? z.B die von THEL?

Ich bedanke mich schonmal fürs Lesen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Grüße,
Tom
cr
Moderator
#2 erstellt: 13. Feb 2011, 23:13
Bin auch immer wieder mal am Überlegen, sowas zu bauen.
2-polig ist üblich, Masse links und Masse rechts je gemeinsam.
Allerdings lohnt sich letztlich die Arbeit nicht.
Ich habe seit langem zwei solche Dinger in Pultform im Einsatz, die es auch beim Conrad gibt (20 Euro oder so).
Der Schalter geht immer noch sehr stramm und es besteht keinerlei Kontaktproblem. Gehäuseblech ist dick.
Klanglich gewinnst du nichts, der einzige Grund für eine Selbstbaulösung oder eines der von dir verlinkten Teile wäre in Designgründen zu suchen.
jagges
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Feb 2011, 19:58
Erstmal danke für die Antwort!

Ich werde mich nun doch am Selbstbau mit dem ELMA Drehschalter versuchen, doch eine Frage habe ich noch;

Da ich wohl doch eine Lautstärkeregelung brauchen werde, eine Frage zum Poti, ( meine ALPS sind linear, also kann ich die wohl doch vergessen ) Welchen Wert sollte so ein Poti haben? sind 10k-Ohm in ordnung?
Eingangspegel sind voraussichtlich Line-Pegel, die tlws. doch relativ stark sind oder aber eher schwache Pegel (z.B iPod)

Danke schonmal im Vorraus!

Grüße,
Tom
cr
Moderator
#4 erstellt: 19. Feb 2011, 20:03
Linear geht nicht.
Ich würde 10 kOhm verwenden.
5 ist wenig aus Sicht der Quellgeräte und mit 20 hat man schon mit der Kabelkapazit vorsichtig zu sein.
10 ist mM ein guter Kompromiss.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Schaltpult
SA9900 am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  13 Beiträge
Ich habe ein Paar Fragen
oliverkorner am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  5 Beiträge
Equalizer an Verstärker, der kein REC-Out Wahlschalter hat
THZ_BS am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  2 Beiträge
lieber längeres Lautsprecherkabel oder Chinch-Kabel
Muckel86 am 22.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  3 Beiträge
Suche nach einem 1-Band EQ-Modul
Ralph_II. am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  24 Beiträge
suche akai ea 3000 nur wo? bitte um rat!
andy020882 am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  3 Beiträge
Etliche Fragen zu pKHV
MPosti am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  7 Beiträge
Int./Ext, einer oder mehrere D/A-Wandler?
wullewuu am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  11 Beiträge
ICH SUCHE EIN TEIL VOM PIONEER VERSTÄRKER
aronMCbon am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  5 Beiträge
Suche ein Programm!
Split_Screen am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedkeinvirus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.462