Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audio Schaltpult

+A -A
Autor
Beitrag
SA9900
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Nov 2006, 07:43
hallo

habe vier tapes und möchte gerne alle an einer anlage betreiben ohne ständig umkabeln zu müssen. mein sa 9900 hat zwei tape-anschlüsse, einer ist aber durch den Computer belegt.
vivanco bietet ein audioschaltpult als lösung an, doch beim anschauen des teils wird mir schlecht und beim betätigen der schalter krieg ich nen flotten otto.
gibt es da eine vernünftige lösung, die mich finanziell auch nicht gerade an die wand nagelt, oder sollte man selbst zum lötkolben greifen.

gruß
peter
ruesselschorf
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2006, 13:04
Hallo Peter,

kann Dich sehr gut verstehen, von der hohen Warte eines HiFi Klassiker Liebhabers aus gesehen, kann so ein 'modernes' Plastik Dingens nur Ekel und Abscheu erregen.
Falls kein Plattenspieler gebraucht wird, könnte man die beiden Phono Eingänge am SA-9900 durch Umgehung des Vorverstärkers zu Line Inputs umbauen, hab das schonmal an einem SA-9500 praktiziert....

Gruß, Helmut
Docker
Stammgast
#3 erstellt: 17. Nov 2006, 14:28
Hi

Wie sieht es denn mit ner Selbstbaulösung aus?
Dann könntest du Ein und Ausgänge genau so planen, wie du sie brauchst.

Gab hier schon einige Thread´s über diese Verstärkerumschaltboxen, diese müssten auch dafür gehen.
filius
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Nov 2006, 14:34
Auser einem Selbstbau fällt mir da auch nichts ein.
Falls dir das zu kompliziert ist, könntest du das Schaltpult aber in einer schublade verschwinden lassen.

Was vielleicht auch noch denkbar wäre, ist ein Mischpult, die gibts bestimmt auch in "alt" und sehen meistens nicth ganz so mieß aus.
SA9900
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Nov 2006, 22:52
hallo helmut, docker und filius

das wäre die eleganteste lösung, doch ich nutze einen der phonoeingänge und für ein tape braucht man wenn man auch aufnehmen möchte in und out. bei vier tapes macht das ne menge. geb ja zu, dass vier tapes verrückt ist, mann braucht allenfalls zwei und heutzutage braucht man eigentlich allenfalls eins um die guten sachen zu digitalisieren. aber für mich ist ein cd-player irgendwie so nüchtern. tapes sind einfach was anderes.
so denke ich ist doch handwerkliches geschick gefragt. schön wäre es, wenn es zum sa9900, ct 950 und tx1000 passen würde. es sollten schalter sein wie der tape monitor schalter am sa9900 auf einer schmalen metallfront.
wahrscheinlich geht aber jetzt die fantasie mit mir durch.
die vivanco-platikschachtel in der schublade, bei dem anblick und dem schaltvergnügen kann ich mir auch nicht vorstellen, dass der gute sound da verlustfrei durchgeht. der muss dabei einfach schaden nehmen, oder?

apropo, meine cinch-kabel sind ganz herkömmliche, die sich in 25 jahren angesammelt haben, nix fidelity. nachdem ich jetzt festgestellt habe, dass man das sehr wohl merkt - drehste bisschen auf hat jeder eingang einen individuellen leisen brummton (ssehr abwechslungsreich), wollte ich mich da mal nach was besserem umschauen. bei der masse an kabeln die ich benötigen würde, ist das finanziell kein pappenstiel und hand aufs herz - so manches tolle kabel wird die pure blenderei sein. was gibt es da vernünftiges zu empfehlen? die kabel hängen hinten, die müssen eine gute funktion haben, alles andere interressiert mich zumindest nicht. ganz anders bei den tapes…

gruß
peter


[Beitrag von SA9900 am 17. Nov 2006, 22:56 bearbeitet]
filius
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Nov 2006, 22:57
etwas wird schon verloren gehen, ist nur die Frage ob sich das nur messen lässt oder man es bemerkt.

Wegen den Kabeln, schau mal bei www.al-kabelshop.de oder bei www.kmelektronik.de die haben zurzeit auch recht gut aussehende kabel im Sortiment, obwohl die Kabel vom Kabelshop das vierfache Kosten würde ich sie den km kabeln vorzeihen, der AL produziert bei mir in der nähe, hab das alles schon gesehen, wirlich gute arbeit.
SA9900
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Nov 2006, 22:58
hallo helmut,

ich seh gerade, du hast dir den sa9900 bei ebay durch die lappen gehen lassen. 116 eur - hätt sich das nicht gelohnt?

gruß
peter
SA9900
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Nov 2006, 23:03
hallo filius,

klar, es interessiert nicht was man nur messen und nicht hören kann. doch - was ich sehen und fühlen kann, da komm ich dann doch nich drüber weg, wenn es auch irrational ist.
danke für die tipps mit den kabeln. werd mir das anschauen.

beste grüße
peter
filius
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Nov 2006, 23:05
Es gibt auch recht nette schaltpulte die nach was aussehen, aber die musst du finden..
SA9900
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Nov 2006, 23:14
hab mir die site angesehen – das ist was für absolute hifi-freaks, jenseits meiner toleranzgrenzen. bräuchte ca. 12 zweierkabel, das summiert sich. toll sind die sachen aber das geld braucht dann doch eher die familie.
trotzdem danke für den tipp.

gruß
peter
filius
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Nov 2006, 23:21
Hab ich mir schon gedacht, dann schau mal bei K&M unter der Rubrik Kabel und dann unter Multimediakabel, die sind billiger und sehen den AL Kabel recht ähnlich, kosten aber nur 1/4 davon
ruesselschorf
Inventar
#12 erstellt: 18. Nov 2006, 01:11
SA9900 schrieb:
ich seh gerade, du hast dir den sa9900 bei ebay durch die lappen gehen lassen. 116 eur - hätt sich das nicht gelohnt?

na der war defekt, nicht so schlimm, aber arg verbastelt, XLR Eingänge seitwärts reingepfropft....
Aber jetzt wo Du es erwähnst, das wäre doch ein adäquates Umschaltpult für dich gewesen? Mach 2Tapes an Deinen, noch 2 an den aus ebay, dann hast Du alle Möglichkeiten!

Gruß, Helmut
SA9900
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Nov 2006, 06:38
mensch du hast recht!
aber ich hätt extra umziehen müssen um den noch ins regal zu bringen.
in der tat ich denke ich bastle mir was. bin gespannt ob ich ein paar alte passende schalter aus den siebzigern zusammenbekomme.
gruß
peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Knacken" beim Betätigen des Lichtschalters
wellenreitr am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  2 Beiträge
Rauschen/Brummen beim Anschluss einer Funkanlage an den Verstärker
C3000 am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  8 Beiträge
Anfängerfrage: mehrere Lausprecher an einer Anlage
tommo am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher unterschiedlicer Impedanen an einer Endstufe betreiben?
chocobo am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  2 Beiträge
Problem beim Anschluss meines PCs an die Hifi-Anlage
PIxDAUMEN am 17.01.2003  –  Letzte Antwort am 18.01.2003  –  3 Beiträge
Equalizer mit Tape-Anschluss
smitty16 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  4 Beiträge
Verbindung von zwei Lautsprechersystemen an einer 3,5mm Buchse
Golf6 am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  7 Beiträge
Was ist ein Remote Schalter?
Carmen70 am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  2 Beiträge
Knacken beim Einstecken des Klinkensteckers
digitalray am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  12 Beiträge
Einzelne Boxen an Stereoanlage betreiben?
maiaseihund am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444