Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monitorboxen mit Monitormixer an PC anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
matthias_schaefer
Neuling
#1 erstellt: 17. Apr 2011, 10:13
Hi

ich will mir folgende Boxen und folgenden Mixer zulegen und das alles an den pc anchließen.
Monitore
Monitormixer

Die Boxen haben einen XLR , chinch und klinkenausgang.Ich habe eine normale 2.1 Soundkarte mit normalem 3,5 mm klinkenanschluss.

Meine Frage nun wie stelle ich das am besten an gehe ich von der 3,5 mm klinke der Soundkarte auf 6,3 mm klinke in den Mixer und dann jeweils mit 6,3 mm klinke der Monitore auf 6,3 mm Klinke in den Mixer?

würde das so gehen?

oder macht es sinn die boxen mit xlr auf klinke anzuschließen ?

Und benötige ich für die Monitore Stereo Kliken bzw XLR kabel?

Und was ich auch nicht ganz verstehe...an dem Mixer sind jeweils zwei Anschlüsse im Mix in ( da muss ja meines erachtens der Anschluss vom Pc kommen ) dort steht einmal A mit 2 Anschlüssen und B mit zwei Anschlüssen doch vom Pc kommt doch nur ein Kabel ????
mfg


[Beitrag von matthias_schaefer am 17. Apr 2011, 10:40 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Apr 2011, 10:52
XLR-Anschlüsse sind symmetrisch, der Behringer aber ist nur asymmetrisch, sodass sich XLR-Verbindungen sicher nicht lohnen. Ob Du nun asymmetrische Klinken oder nur Cinch verwendest bleibt Dir überlassen.
Die Eingäng mit Cinch am Mixer reichen völlig aus (CD). Da kaufts Du Dir ein Kabel 3.5 Stereo-Klinke auf 2 Cinch. Die Klinkeneingänge am Mixer helfen Dir nicht weiter, weil ja die Soundkarte nur asymmetrische Signale liefert.

Die andere Frage ist, was Du Dir von dem Monitor-Mixer erwartest.
Leider steht bei den Boxen keine Empfindlichkeit angegeben, aber ich gehe mal davon aus, dass diese ausreichen sollte, sodass Du die Boxen direkt mit ebenfalls einem 3.5 Stereo-Klinke auf 2 x Cinch an den PC anschliessen kannst. Ob Du nämlich am PC oder an dem Monitormixer die Lautstärke einstellst kommt aufs Selbe heraus. Und solange Du keine anderen Quellen ausser dem PC verwendest gibt es nichts umzuschalten oder zu mischen.
matthias_schaefer
Neuling
#3 erstellt: 17. Apr 2011, 11:01
und macht es nen unterschied ob ich von der 3,5 mm klinke der soundkarte auf chinch oder auf 6,3 mm klinke in die Monitore gehe?

also ich produzieren minimal / house darum dachte ich mir iswt es vielleicht ganz hilfreich wenn ich den mixer zwischenschließe aber es macht im grunde klanglich keinen Unterschied ob ich direkt in die Boxen gehe oder den Mixer zwischenschalte richtig?

also benötige ich im endeffekt nur ein einziges kabel was einen 3,5 mm klinkenanschluss hat der auf 2 chinch anschlüsse aufgeteilt wird richtig?

im grunde dieses Kabel


[Beitrag von matthias_schaefer am 17. Apr 2011, 11:10 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Apr 2011, 13:51
325226_LB_00_FB_EPS_400
Im Grunde wäre so ein Kabel ideal. Wenn die beiden Cinch total separat angeschlossen sind oder wenn sie mit einer "auftrennbaren" Zwillingsleitung verdrahtet sind, kannst Du jede Leitung separat zu einer Box führen. Wenn Du nichts entsprechendes findest nimmst Du eine kurze Auflösung 3,5 Klinke auf 2 x Cinch und zwei einzelne Cinch-Verlängerungen.
Klanglich hast Du mit dem Mixer keinen Vorteil. Und eine Klinkenverbindung zu den Lautsprechern bringt nichts, da reicht Cinch alleweil aus.
matthias_schaefer
Neuling
#5 erstellt: 17. Apr 2011, 14:57
alles klar vielen dank....

ich hab mir überlegt noch eine externe soundkarte zuzulegen da eine solche zum abmischen der songs ja sicherlich besser geeignet ist als ne ,, standart 2.1 hardware soundkarte,, jedoch hab ich mich damit noch nicht sooo beschäftigt kann mir da jemand etwas empfehlen im preisbereich von sagen 50 - 100€
richi44
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Apr 2011, 16:01
Also, ich bin nicht der absolute PC-Freak. Aber ich habe auf meiner Kiste die Software Nero und da ist das Sound Trax dabei, damit kann ich z.B. verschiedene Stücke zusammenfügen und mixen und synchronisieren und das Tempo und die Tonhöhe anpassen und das Ganze nachher brennen.
Mit einer "besseren" Soundkarte kann ich z.B. den Originalton vom Internet (You Tube) auf den internen Mixer geben und brennen, was mit meiner "On Board" Karte nicht geht. Da muss ich sowas entweder über ein externes Speichermedium (Minidisc) oder einen zweiten PC/Laptop lösen.

Nach meiner nicht unbedingt verbindlichen Meinung bekommst Du mit einer anderen Soundkarte wenige Möglichkeiten, die Dir etwas nützen. Mit dem Nero hast Du aber die Möglichkeit, die Stücke zu bearbeiten und zusammenzufügen.
matthias_schaefer
Neuling
#7 erstellt: 18. Apr 2011, 04:55
Ich will ja keine sachen aus youtube mischen ich produziere minimal bzw house und will die musik so klar und deutlich wie möglich abmischen damit sie auf jeder anlage sauber klingt und mit einer externen soundkarte müsste das doch besser möglich sein als mit ner billigen hardware soundkarte oder?
richi44
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Apr 2011, 08:58
Eine Soundkarte besitzt im Wesentlichen analoge Ein- und Ausgänge. Wenn Du die zu mischende Musik von einer CD nimmst, die Du im PC-Laufwerk abspielst, so hat die Soundkarte erst mal nichts zu tun. Die Musik-Daten kommen digital in den Rechner.
Wenn Du jetzt ein zweites Stück einliest und die beiden irgendwie bearbeitest, so ist dies reine Rechenarbeit, die auch nichts mit der Soundkarte zu tun hat. Und was Du alles rechnen kannst bestimmt die Software, also etwa das Nero. Und wenn Du die fertige Mischung nun auf eine CD brennst, so ist das wieder ein Rechenvorgang, der mit der Soundkarte nichts zu tun hat.

Erste wenn Du die Daten in analoge Signale umsetzest kommt der DA-Wandler der Soundkarte zum Einsatz. Nun sind diese Wandler aber heute weitgehend vergleichbar, die Differenzen sind also gering. Unterschiedlich ist, ob und wie allenfalls eine Surround-Wandelung vorgenommen wird.
Und Unterschiede gibt es im Bereich Analog-Ein- und Ausgänge. Solange Du die Musik ab CD in den Rechner bekommst und nicht analog ab irgend einer externen Quelle, so lange spielt der Analogeingang und der AD-Wandler der Soundkarte keine Rolle. Und der Unterschied zwischen den Analogausgängen verschiedener Soundkarten sind zu gering als dass sie mit Deinen Boxen gehört werden könnten.

Natürlich kannst Du Dir bei einem Fachhändler eine Soundkarte ausleihen und selbst Versuche anstellen. Du wirst aber kaum Unterschiede feststellen können.
matthias_schaefer
Neuling
#9 erstellt: 18. Apr 2011, 14:55
ich denke ihr versteht nicht worauf ich hinaus will

Ich füge doch keine songs zusammen ich baue die musik selber mit dem Programm Reason ich mixe nichts ich erstelle es selber darum die monitor boxen ok?

und da ich bestmögliche Soundqualität erzielen will und die Monitore sicher mit einem Audio Interface mehr anfangen können als mit ner internen 2.1 Soundblaster müll karte stell ich die frage.

ist ja auch egal.....

Eine frage habe ich nur noch und zwar ich habe mir mittlerweile ein Alesis Audio Interface bestellt welches nur Klinke ein / ausgänge hat.

am einfachsten wäre natürlich die beiden boxen einfach per Klinke / klinke kabel in den Eingang der Soundkarte zu setzten. da jedoch die boxen auch chinch ausgänge haben würde es sinn machen per chinch / klinke kabel zu arbeiten?

mir ist zu ohren gekommen das chinch kabel bzw stecker besser abgeschirmt sind ist da was dran?

wenn es egal ist nehmne ich normale 6,3 mm klinke / klinke Stereo kabel?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen an PC anschließen
Burnout-freak am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  19 Beiträge
Gitarre an den PC anschließen
hagbardt am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecher an den PC?
tombond am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  12 Beiträge
Tevion MCD-042P an PC anschließen
noplan41 am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  9 Beiträge
Bi-Amping Boxen an einem Receiver anschließen?
ToySoldier1 am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  25 Beiträge
2 Geräte (TV und PC) an mein 2.1 System anschließen, wie?
kartiloco am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  3 Beiträge
Autoradio an Receiver anschließen?
mogo am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  2 Beiträge
Stereoanlage an Autobatterie anschließen
wiese92 am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  4 Beiträge
Wie Mantelstromfilter anschließen?
rangomania am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  9 Beiträge
Boxen und Kopfhörer an PC und TV
yoshidakk am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedFlintbeker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.476