Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kurze Tonaussetzer bei Licht an/aus in Wohnung

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Floppy_81
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jul 2011, 19:45
Nabend zusammen,


ich würde mit euch mal folgendes Phänomen diskutieren.

Wenn jemand in der Wohnung Licht an- oder ausschaltet, setzt kurz der Ton aus. Das passiert nicht immer, aber doch sehr oft. Ich würde mal sagen im Schnitt einmal am Abend. Und da man ja sieht, dass gerade Licht irgendwo an-/ausgegangen ist, ist es doch recht eindeutig zuweisbar, dass es daran liegt.

Das interessante dabei ist, dass es scheinbar keine besondere Konstellation erfordert. Denn früher mit komplett anderer Wohnung, anderem Receiver, anderen Zuspielern und anderen Lautsprechern hatte ich dieses Phänomen auch schon. Daher würde es mich wundern, wenn es nicht weitere "Betroffene" Leute gibt.

An sich finde ich das ja auch ganz einleuchtend - es gibt eine kleine Spannungsschwankung, also gibt es auch eine Auswirkung auf Geräte, die am Stromkreis angeschlossen sind. Was ich aber komisch finde: Es ist auch bei leisen Lautstärken und auch bei starken Verstärker. Da würde ich meinen, dass doch das Netzteil des Verstärkers sowas durchaus puffern können sollte?

Gibt es vielleicht doch etwas, was "infrastrukturell" geändert werden kann, um das zu vermeiden?


Es ist ja auch kein riesen Problem und ich könnte damit leben, aber doch kommt es mir aus technischer Warte etwas fragwürdig vor. Würde mich auch drüber freuen, weitere Erfahrungsberichte darüber zu hören.

Schöne Grüße.
Uwe_Mettmann
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2011, 20:21
Diskutiert wurde das Problem hier im Forum schon häufig. Auch habe ich schon öfters die Ursache erläutert: Klick mich

Wenn eine analoge Verbindung gestört wird, gibt es Knackgeräusche, ist es eine digitale Verbindung, so sind es Aussetzer. Bei dir sind es Aussetzer, also eine digitale Verbindung. Wenn du anstelle einer Koax-Verbindung eine Toslink-Verbindung (optisch) verwendest, sind die Aussetzer weg.


Gruß

Uwe
Balou7054
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jul 2011, 20:34
Wenn es 1mal pro Abend passiert kann es an dem Anschalten der Strassenlampen vorkommen. Denn diese werden kurzzeitig von 50 auf 60 Hz geschaltet.
Jeck-G
Inventar
#4 erstellt: 31. Jul 2011, 10:22
Da wird nichts auf 60Hz umgeschaltet, sondern es werden Frequenzen aufmoduliert. Diese werden ausgewertet und steuern die Lampen oder die Umschaltung auf Nachttarif (z.B. für Nachtspeicherheizungen).
Manche Babyfone oder "dLAN" (LAN-Verbindung über Stromleitung) basieren auf das selbe Verfahren, allerdings Haushaltsintern.

Da diese "Netzstörungen" unterhalb der Grenzwerte liegen, dürften die Geräte sich nicht davon beeinflussen lassen, denn bei Zulassungsprüfungen (bei irgendwelchen HiEnd-Hinterhofbastelbuden ein Fremdwort) wird nicht nur getestet, ob das Gerät selber nicht das Netz stört, sondern dass es auch nicht durch das Netz gestört werden kann (m Rahmen der Grenzwerte).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonaussetzer beim Steckereinstecken
searchman am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  4 Beiträge
Licht an=Knall
puschin am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  10 Beiträge
Aussetzer bei CD Player bei Licht an/aus
Ssalchen am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  27 Beiträge
Subwoofer tut Schlag wenn man Licht ausschält
dominikz am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  11 Beiträge
HILFE! Hoher Summton in Wohnung
SHERIFF0105 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  5 Beiträge
Tonaussetzer bei SPDIF Verkabelung
Leonardo1123 am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  5 Beiträge
kurzer Tonaussetzer zu Beginn des Films
peterderschlawiner am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  5 Beiträge
Störung durchs Licht einschalten
schmeerle am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  2 Beiträge
Kurze Frage an die Experten
azen24 am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  7 Beiträge
Tonaussetzer bei Blaupunkt RTV-950
Sheriff_Hobbes am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedsemperrider
  • Gesamtzahl an Themen1.345.036
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.758