Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Licht an=Knall

+A -A
Autor
Beitrag
puschin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mrz 2006, 10:14
Ich brauch ma eure Hilfe!
Also Hallo erstma
so mein Problem:

Immer Wenn ich Musik hoere und dann Licht anschalte knistert und knackst es furchtbar. besonders bei Leuchtstoffroehren!
Auch wenn mein verstaerker nur an ist und kein eingangssignal kommt
knallt es wenn ich das licht anmache!
als ich das das erste mal hoerte, dachte ich meine LS gehn in arsch!



woran kann das liegen???


und wie gehts weg?
das moechte ich ma gerne wissen!!!

mfg

puschin
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2006, 10:18
Moin,

hast du vielleicht irgendwelche Signalkabel parallel zu Stromkabeln liegen? Das kann ein Grund dafür sein.
puschin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Mrz 2006, 10:24
das hab ich jetzt mal ueberprueft.
da musik so gut wie nur am rechner hoere hab ich mal geguckt was passiert wenn ich die klinke aus dem rechner nehme.
siehe da:
das licht geht an ohne geraesche zu machen! wenn ich das kabel aber wieder verbinde, knallt es wieder. neben nem stromkabel liegt
es nicht.

mfg
Jazzy
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2006, 14:16
Hi!
Dein Lichtschalter ist wahrscheinlich schuld.
Neuen einbauen.
puschin
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Mrz 2006, 14:18
was soll denn an dem schalter direkt kaputt sein???
ich hoer doch das geraesch ueber die LS

mfg puschin
Jazzy
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2006, 14:38
Hi!
Funkenbildung beim Schalten.
In Physik Elektro nicht so richtig aufgepasst?
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2006, 12:25
Eben. Jedesmal beim Schalten gibt es einen kleinen kurzen Funken oder Lichtbogen, und der ist eine elektromagnetische Dreckschleuder.

Schlechte abgefunzelte Kontakte begünstigen dies alles noch.

Also neuen Schalter einbauen, ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit parallel zur Lampe ein Löschglied zu setzen. Ein sogenannten RC Glied. Dies unterdrückt den Funken soweit das in der Regel nichts mehr zu hören ist.

Hab ich bei mir auch gemacht, da meine "Kinobeleuchtung" aus PAR36 Punktstrahlern besteht, und die knallen wie der Teufel dank der Trafos. Ein RC Glied rein, und nun sind sie mucksmäuschenstill.

Hier eins zum Beispiel:

robert_do
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Mrz 2006, 14:25
Also an EMP glaube ich nicht. Wenn das Knacken nur über den Rechner kommt, liegt es möglicherweise daran, daß der Schaltpuls durch Schließen des Schalters über das Rechnernetzteil, bei der Soundkarte und somit am Verstärkereingang landet. Bei korrodierten Kontakten des Lichtschalters müsste man am Schalter beim schalten ein leises Knistern hören. Die Neonröhren machen natürlich beim starten einen riesen Dreck auf dem Netz. Vielleicht hilft da ein neuer Starter, damit sie sofort angehen und nicht lange flackern, jedes Aufblitzen ist ein Schaltpuls

Im Gegensatz zu den Netzteilen von HiFi-Komponenten sind die von Computern nicht zum Unterdrücken solcher Netzstörungen gedacht, man kann versuchen mit einem Netzfilter oder Geräteschutzstecker, gibts bei Conrad für 20-30€, der zwischen Rechner und Steckdose gesteckt wird der Sache Herr zu werden.

VG


[Beitrag von robert_do am 31. Mrz 2006, 14:26 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2006, 14:33
Obs nun EMP oder nur nen Puls auf dem Netz ist is eigentlich egal, das Löschglied unterdrückt beides. Ich wollte nicht sagen das der Funken nur elektromagnetisch Saut, er verdreckt das Netz direkt natürlich auch.

Nen Knistern hörst Du bei nem Lichtschalter in der Regel nicht, dafür ist der Schaltvorgang selber zu schnell, ist ja nur ein Klick und gut is. Wenn der Schalter knistert dann is eh höchste Zeit.

Edit:

Wenn nen großer Verbraucher dranhängt hört man natürlich schon unter Umständen den abreißenden Funken.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 31. Mrz 2006, 14:34 bearbeitet]
Uwe_Mettmann
Inventar
#10 erstellt: 01. Apr 2006, 16:03
Hallo puschin,

sind an dem Verstärker auch Geräte angeschlossen, an denen Antennenleitungen eingesteckt sind? Ziehe mal alle Antennenleitungen ab, auch SAT-Antennenleitungen. Ist das Knallen dann weg?

Hat der Verstärker ein Netzkabel mit Schutzleiteranschluss (Schukostecker)?

Sind an dem Verstärker außer dem Computer noch andere Geräte mit Schutzleiteranschluss angeschlossen? Wenn ja, dann klemme sie mal vom Verstärker ab. Ist das Knallen dann weg?

Das Kabel zwischen PC sollte möglichst einen dichten niederohmigen Schirm aufweisen. Isoliere das Kabel einige cm hinter dem Klinkenstecker ab und halte den blanken Schirm gegen das Computergehäuse. Ist das Knacken dann weg oder wenigstens leiser?

Besteht die Möglichkeit den PC über digitalem Lichtwellenleiter mit dem PC zu verbinden?


Viele Grüße

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer tut Schlag wenn man Licht ausschält
dominikz am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  11 Beiträge
Störung durchs Licht einschalten
schmeerle am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  2 Beiträge
Knacksen in den Boxen wenn ich Licht ausschalte
Thrakier am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  10 Beiträge
kurze Tonaussetzer bei Licht an/aus in Wohnung
Mr.Floppy_81 am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  4 Beiträge
Wenn Licht angeschaltet wird, fällt Receiver aus !!
Sauviech am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  15 Beiträge
Lauter Knall wenn Lichtschalter betätigt
TB2 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  14 Beiträge
DVD-Player an TV und Verstaerker = Brummen
Xaver_Unsinn am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  9 Beiträge
Wie krieg ich das weg?
raw am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  5 Beiträge
Lautschprecher und Anlage knallt!
silvia am 14.01.2003  –  Letzte Antwort am 15.01.2003  –  4 Beiträge
Wie schließe ich so etwas richtig an?
anon30104 am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliednumik
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.183