Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für 3,5mm-Klinkensignal von Tab zu Speaker

+A -A
Autor
Beitrag
Eraser-1
Stammgast
#1 erstellt: 22. Mai 2013, 17:57
Hallo!

Ich besitze ein Galaxy Tab und dazu einen Logitech Laptop Speaker 2205.
Der Speaker wird über einen USB-Adapter mit Strom versorgt und die Verbindung zwischen Tab und Speaker ist ein normales 3,5mm-Klinke-Klinke-Kabel.

Leider ist immer wieder mal bei einigen Liedern oder Videos der Ton sehr leise, obwohl beim Tab die Lautstärke bereits auf maximum steht und teilweise auch noch der Equalizer angehoben worden ist. Der Speaker steht auch auf maximum.


Meine Fragen:

1.) Gibt es einen kleinen handlichen Verstärker (ebenfalls USB-Versorgung wäre ideal), der das Signal verstärken kann? Ein integrierter 4- oder 8-Band-Equalizer darauf wäre dann noch das i-Tüpfelchen, ist aber nicht notwendigerweise erforderlich, da es auch am Tab einstellbar ist.

2.) Ein Verstärker wie oben bereits erwähnt, mit zusätzlicher Normalisierung der Lautstärke, d.h. dass die ganze Musik usw. ungefähr gleiche Lautstärke hat. Bei den Youtube-Videos z.B. schwankt diese zwischen den Videos teilweise doch sehr stark und ist auf Dauer dann auch sehr nervig.


So ein Gerät wäre eine ideale Ergänzung zu meiner Reiseausrüstung für z.B. den Urlaub, bei dem dann dieses lästige hin und her bei der Lautstärke der Vergangenheit angehören würde. Klein und handlich ist dabei ein ziemlich wichtiger Punkt, da es ja auch noch im Koffer Platz haben soll und man keine paar kg herumschleppen möchte.

Ich schätze mal es geht nicht nur mir so und hoffe darum auf ein paar interessante Antworten.

mfg
Wolfgang
cr
Moderator
#2 erstellt: 23. Mai 2013, 14:43
Mein Bruder nimmt für so was das Behringer USB-Mischpult um 42 Euro. Damit kann man einiges machen.

Ohne USB und rein analog etwa das um 28 Euro (braucht Netzteil) um 28 Euro. http://www.thomann.de/de/behringer_micromix_mx400.htm

Sobald mit USB, ist es eine Soundkarte, das muss dir klar sein. Etwa sowas:
http://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_302_usb.htm um 42 Euro.
Kann aber auch mit dem kleinen USB-Netzgerät standalone betrieben werden.


[Beitrag von cr am 23. Mai 2013, 14:44 bearbeitet]
Eraser-1
Stammgast
#3 erstellt: 23. Mai 2013, 17:24
Danke für deine Antwort!

USB-Mischpult ist leider nichts, da ich es ja direkt vom Tab bzw. auch Handy verwenden möchte.

Den von dir vorgeschlagenen Mischer für Klinke hatte ich auch schon gesehen, das Problem daran ist, dass er 6,3mm-Klinke hat (weitere 2 Adapter), für 4 Kanäle ist, wobei aber immer nur 1 genutzt wird und leider keine Stromversorgung über USB-Port (5V).

Wäre interessant ob es so ein Teil überhaupt gibt, weil ansonsten bleibt nur mehr der Weg über selber bauen.

mfg
cr
Moderator
#4 erstellt: 23. Mai 2013, 20:05
Der 3,5 auf 6.3-Adapter ist aber kein Problem, das ist ja nur ein 6.3-Stecker mit integrierter 3.5-Buchse, was nicht stört.
USB-Versorgung wird ohnehin nicht funktionieren, du beklagst dich doch, dass das Signal zu leise ist und mit USB bekommst du nie mehr als gut 1V im Line-Out.

PS: Versuch als Player mal den VLC-Player, der verstärkt die Signale auf bis zu 200%, wenn sie untersteuert daherkommen. Hat zumindest meine Probleme mit zu leisem Filmton am Notebook-Kopfhörerausgang beseitigt.


[Beitrag von cr am 23. Mai 2013, 20:06 bearbeitet]
Eraser-1
Stammgast
#5 erstellt: 23. Mai 2013, 20:37
1V beim Line-Signal zum Speaker wär eh schon ganz akzeptabel oder nicht?

Das mit dem VLC-Player ist eine gute Idee, leider geht das dann nur bei den Android-Geräten und nicht bei normalen MP3-Playern.

Wie gesagt es ist eigentlich nur für Reisen oder z.B. auch Festivals gedacht, wo jemand manchmal daherkommt und seine Musik von einem MP3-Player hören will, die dann aber zu leise ist, obwohl alles auf maximum steht und der Speaker eigentlich mehr könnte (=> zu niedrige Spannung des Line-Signals von Player zu Speaker) oder aber die einzelnen Lieder unterschiedlich laut sind (deswegen normalisieren).

Die Idee dahinter ist ein kompaktes Gerät, dass das Line-Signal von jeglicher Quelle egal wie laut auf immer ungefähr die gleiche Lautstärke bringt mit Reserve nach oben (was der Speaker halt hergibt ohne zu übersteuern). Wär doch finde ich ein interessantes Gerät

mfg
cr
Moderator
#6 erstellt: 23. Mai 2013, 20:49
Ein nachträglich automat. normalisierender Verwstärker ist leider unmöglich, denn er muss zuvor auf digitaler Ebene die Höchstaussteuerung kennen.
Man kann dies zwar auf analoger Ebene lösen so wie früher, nur landet man dann bei der wirklich elendigen automat. Aussteuerung billiger Kassettenrekorder. Über die habe ich mich früher zur Genüge geärgert.
Falls du weitersuchen willst: Im Prinzip suchst du nach einem AUFHOLVERSTÄRKER, ersatzweise wäre auch ein kleiner Kopfhörerverstärker mit USB-Stromversorgung die Lösung, dann kannst du die Lautstärke per Hand einfach regeln. Nur zwei Eingänge wirst du kaum dabei finden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxenkabel mit 3,5mm Klinke
BlaBlaBla am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  2 Beiträge
3,5mm Klinke zu Cinch kabellos?
!Sp@ce am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  4 Beiträge
! HILFE ! Verstärker zu stark für Boxen?
andre1051992 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  7 Beiträge
Suche Frequenzweichen für Spendor 75/1-Speaker!
bigamp am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  34 Beiträge
Verstärker
Semmel am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.10.2003  –  6 Beiträge
Verstärker + LS
Roger_ am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  8 Beiträge
200W Speaker, 100W A/V-Receiver
OptikFluffel am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  3 Beiträge
Verstärker zu schwach?
Able_to_skin am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  12 Beiträge
Der Verstärker wird imho von vielen Unterschätzt...
DerOlli am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  52 Beiträge
Verstärker zu schwach, was tun o0
Phoe` am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.896