Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Lautsprecher / Impedanzfrage

+A -A
Autor
Beitrag
lesley1337
Neuling
#1 erstellt: 27. Jun 2013, 20:14
ich habe den kenwood RA5000 welcher laut label auf der rückseite lautsprecher mit einer impedanz von 6-16 ohm empfiehlt.

daran angeschlossen sind zwei standlautsprecher von klipsch, nennimpedanz "8 Ohms compatible"

nun würde ich in erwägung ziehen, zwei alte tannoy-ls zusätzlich anzuschließen, weiß aber nicht ob das von der impedanz her ok ist und nicht zu viel an der leistung/klang gezogen wird. bei denen steht dabei "minimum impedance 6ohm, nennimpedanz 8ohm".

bitte verzichtet auf links zu FAQs oder sonstigem, mir sagt das als laie nicht wirklich viel wenn anstatt ein einziger wert für die impedanz gleich eine spanne von +- 10 ohm angeboten wird.

danke im voraus
Benedictus
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2013, 20:18
Entscheidend ist der niedrigste Wert (0 Ohm = Kurzschluss!!!). Wenn du nun zwei 6-Öhmer parallel schaltest, ergibt das 3 Ohm, und das dürfte zu nah am Kurzschluss für deinen Verstärker sein. Kurzfristig gehen tuts, aber bei gehobenen Pegeln wird ihm sehr warm, und irgendwann gehts dann nicht mehr...
Passat
Moderator
#3 erstellt: 27. Jun 2013, 20:24
Bei 2 Lautsprechern ergibt sich eine Impedanz von 1/R1 + 1/R2 = 1/Rges.

Hast du zwei 8 Ohm-Lautsprecher, ergibt das zusammen 4 Ohm.
Bei einem 8 Ohm-Lautsprecher und einem 4 Ohm-Lautprecher sind es 2,67 Ohm, bei zwei 4 Ohm-Lautsprechern 2 Ohm.
Etc.

Praktisch kommt der Kenwood auch mit 4 Ohm zurecht.
Würde er es nicht, wäre er eine glatte Fehlkonstruktion, denn ca. 90% aller Lautsprecher weltweit sind 4 Ohm-Lautsprecher.

Du kannst die 2 Lautsprecher anschließen, aber von gleichzeitigen Betrieb rate ich ab.
Also nur abwechselnd nutzen.

Ein gleichzeitiger Betrieb ist nicht nur wegen der Impedanzproblematik nicht ratsam, sondern auch, weil es:
- nicht mehr Lautstärke bringt
- den Klang versaut (keine richtige Ortung von Instrumenten, Stimmen etc. mehr möglich)
- zusätzlichen Platz braucht.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanzfrage
xlupex am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  9 Beiträge
2 verstärker, 1 paar lautsprecher
theMic am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  3 Beiträge
lautsprecher anschliessen
rage607 am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  9 Beiträge
Comep Lautsprecher...:(
Kintaro17 am 09.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2003  –  8 Beiträge
Lautsprecher brummen ?
Quintero am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher brummen.
Xilent2010 am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  6 Beiträge
Lautsprecher-Umschaltpult
milchschnittae am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecher "summen"
stefans. am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  9 Beiträge
Lautsprecher gleichzeitig an 2 verschiedene Geräte anschliessen
baldonix am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  2 Beiträge
Qualitätsmängel Beolab 9 Lautsprecher und Beocenter 2
Eberhard_Armbruster am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.961