Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schallplatten digitaliseren

+A -A
Autor
Beitrag
Konstantino
Neuling
#1 erstellt: 02. Nov 2015, 15:59
Ich besitze eine grossen Sammlung teils sehr wertvoller LPs. Bisher habe ich die auf Revox PR 99 archiviert und lasse sie auch gerne im Hintergrund laufen. Ich möchte nun über einen Brinkmann Spyder Plattenspieler mit einem Fidelity Research 12 Zoll Tonarm und einem Ortofon Royal diese für die Zukunft digitalisieren und zwar über WAV und MP3 fürs Auto auf USB Stick bzw. bei WAF auf Karten. Nun gibt es in der Profiszene von Tascam und Denon gute Recorder. Ich habe derzeit ein RM 36 UC Audio Interface, mit dem ich via Audacity und PC auch aufnehmen könnte, ist mir aber zu kompliziert. Den verkaufe ich wieder, ist an sich ein gutes Gerät, aber...mir zu komplex. Bei mir liegt an einer Accuphase 3800 Vorstufe ein gutes Phonosignal analog vor und ich habe einen EMM Wandler, sodass ich dort gut ausgerüstet bin. Welches Gerät solch ich nehmen, als Ersatz für die grossen Bandmaschinen von Revox. Tascam, Nagra, was gibt es noch? MP3 brauche ich für das Auto zusätzlich, also via USB Stick.
Danke herzlichst Konstantino
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 02. Nov 2015, 19:06
Hallo!

Das bestmögliche Aufnahmegerät hast du eigentlich schon zu Hause stehen, -einen völlig normalen Rechner und mit Audacity hast du ja auch schon einen brauchbaren Soundeditor-.

Hier würde ich an deiner Stelle erstmal nichts weiter einkaufen als ein passendes Adapterkabel Klinke-Cinch und mich erstmal via Onboard-Soundchip und Sound-Editor in die Bedienung einarbeiten sofern der verwendbare Rechner nicht schon uralt ist.

In vielen Fällen reicht die Soundqualität der Onboard verbauten Soundkarte bei Desktoprechnern schon aus um mit Schallplatten ein mehr als befiedigendes Ergebniss zu erzielen. Bei Notebooks/ Subnotebooks und Laptops hingegen kommt man zumeist um eine externe USB-Soundkarte nicht herum, hier hat sich z.B. bei mir eine solche Lösung bestens bewähert:

http://www.terratec....lang=de#.Vjelm0CArOc

Eine sonstige externe Lösung, z.B. über ein vollständiges Stand-alone Aufnahmegerät ist zwar ebenfalls denkbar aber m.E. eigentlich dagegen eine unelegante und veraltete Lösung.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Von Vinyl auf MP3 - wie geht es?
kalleblomquist_de2003 am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  21 Beiträge
Empfehlung: MP3 Player für Stereoanlage, der von Festplatte oder USB Stick abspielt
Jackie78 am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  6 Beiträge
BRAUCHE HILFE BEI EINEM PANASONIC MP3 PLAYER!!!!
Shagrath am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  6 Beiträge
Revox B 285 und Temperance III laststabil?
tube_newbee am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  2 Beiträge
mehr bass wenn ich quellen über mixer laufen lasse?
Roger_Rekless am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  4 Beiträge
Ich höre die Minidisc nur noch auf einem Ohr
Georgma am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2004  –  3 Beiträge
Vorverstärker Crystal Audio Research
Nobjudge am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  3 Beiträge
subwoofer von 230 auf 12 volt
traale am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  16 Beiträge
Uher Royal de Luxe
supremo am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  2 Beiträge
Rotel RA 12 - Probleme mit Bluetooth
Lili02 am 07.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.023