Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Röhrenamp, Mytek Stereo 192 DAC, und weiter?

+A -A
Autor
Beitrag
martin1980TBB
Neuling
#1 erstellt: 22. Mai 2016, 13:52
Hallo an alle!
Habe endlich meinen Röhrenverstärker fertig. Die passenden Hörner (Dallas II, Fostex Fe206 En) stehen ebenso bereit. Ich liebäugle damit, den Verstärker an den Mytek Stereo 192 DAC anzuschließen. Habe sehr viel gutes drüber gelesen. Wie soll ich den DAC jetzt füttern? Habe einiges von NAS Servern, Netzwerkplayern u.ä.... gelesen. Eine Überlegung ist den Logitech Transporter aus den USA zu importieren. Habe recht viele Titel bei ITunes. Auch lese ich vieles über DSD, was der Mytek auch kann.... Habe nicht wirklich Ahnung von der Materie. Wende mich hiermit an das Forum, vielleicht gibt es jemanden der mir weiterhelfen kann.... Danke im Voraus!

Grüße, Martin.
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2016, 19:15
Was soll so ein teurer Pre-Amp? DSD kann man grundsätzlich vergessen. Bei dir noch irrelevanter, denn wärst du an möglichst hoher Wiedergabetreue interessiert, hättest du weder eine Röhre, noch solche Lautsprecher.

Ein Streaming-Client ist heute natürlich eine super komfortable Lösung, dafür gibts hier ein extra Unterforum:
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=181
DB
Inventar
#3 erstellt: 22. Mai 2016, 19:19

Amperlite (Beitrag #2) schrieb:
denn wärst du an möglichst hoher Wiedergabetreue interessiert, hättest du weder eine Röhre, noch solche Lautsprecher.

Hifi und röhrenbestückte Geräte sind kein Widerspruch.


MfG
DB
martin1980TBB
Neuling
#4 erstellt: 23. Mai 2016, 11:49
...das finde ich auch.
martin1980TBB
Neuling
#5 erstellt: 23. Mai 2016, 11:51
Der Mytek ist für mich interessant weil er gut klingen soll und nicht weil er teuer ist....
pelowski
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2016, 10:38

DB (Beitrag #3) schrieb:

Amperlite (Beitrag #2) schrieb:
denn wärst du an möglichst hoher Wiedergabetreue interessiert, hättest du weder eine Röhre, noch solche Lautsprecher.

Hifi und röhrenbestückte Geräte sind kein Widerspruch ...

Ich präzisiere mal: Hifi und röhrenbestückte Geräte müssen kein Widerspruch sein.

Allerdings weiß ich nicht, warum dann diese veraltete Technik noch einsetzen?
Aber gut, mir ist schon klar, dass es außer klanglichen auch noch andere Gründe gibt.

Grüße - Manfred
pelowski
Inventar
#7 erstellt: 29. Mai 2016, 10:41

martin1980TBB (Beitrag #5) schrieb:
Der Mytek ist für mich interessant weil er gut klingen soll ...

Wenn ein Verstärker klingt, ist er nicht HI-FI.

Grüße - Manfred
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE! Störung bei Einrichtung des Mytek DAC über Mac OS
ichhabdenbeat am 05.09.2015  –  Letzte Antwort am 06.09.2015  –  3 Beiträge
chinesischer HighEnd DAC 24/192 ?
ThiasR am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  8 Beiträge
DAC oder Netwerkplayer?
Lohmax am 22.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  43 Beiträge
DAC Wanlder Chips - availability
Wolf82 am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  4 Beiträge
SM Pro Audio ADDA 192 <-- Was taugt das Teil?
Boris_Akunin am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  3 Beiträge
Gibt es SRC-Resampler in einem DAC?
Hinix am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  7 Beiträge
Günstiger DAC
Peer am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  24 Beiträge
DAC Upsampling
Dentho am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  25 Beiträge
DAC-Verständnisfrage
hififranz am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.08.2013  –  5 Beiträge
audio analogue paganini 24-192
noexen am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitgliedloricaria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.195