Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie ist das eigentlich mit dem B-Kanal?

+A -A
Autor
Beitrag
derdroX
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2004, 15:40
Hallo Leute!

Ich hoffe mal, ihr könnt mir meine Frage beantworten, alle anderen die ich bisher gefragt habe (aus meinem Bekanntenkreis) wussten es einfach nicht.

Also:
Ich habe einen Marantz PM4200. Am A-Kanal hängt ein Paar B&W DM309 (8Ohm).
Wie ist das nun, wenn ich an den B-Kanal auch noch Lautsprecher anschließe:

1.Kann ich da auch locker 8Ohm Lautsprecher dranhängen, weil das ist doch eigentlich ein eigenständiger Verstärker für sich oder? Oder werden aus den beiden 8Ohm dann 4Ohm.Aber warum steht dann als Warnhinweis "System 1+2: 8-16Ohms). Kann ich gefahrlos also an beide Kanäle jeweils ein 8Ohm Paar dranhängen, oder habe ich das falsch verstanden?
2.Der Marantz liefert ja 2x30 Watt. Sooo..Wie ist das nun wenn 2 Boxenpaare dranhängen? Kriegt jedes Paar 2x30Watt oder nur 2x15Watt (dann wäre ja die Gesamtausgangsleistung von 60 Watt gegeben bei 4 LS)???

Wär cool, wenn die Antwort jemand parat hätte.

MfG
Daniel
hifi-privat
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2004, 15:52
Hi,

in aller Regel stecken in den Verstärkern nur zwei Endstufen. Die Leistung wird also dann verteilt.

Vermutlich werden die LS beim Marantz parallel geschaltet, dadurch halbiert sich die Impedanz. Wie Du ganz richtig geschrieben hast, aus 2x8 Ohm werden 4 Ohm.

Der Hinweis auf dem Amp ist genau umgekehrt zu verstehen: Wenn zwei Boxenpaare verwendet werden, sollte die Impedanz jeder Box 8-16 Ohm haben (ich nehme an für den Betrieb mit nur einem Paar ist 4-8 Ohm angegeben).

D.h. die Gesamtimpedanz der LS sollte nicht unter 4 Ohm liegen. Tut sie bei Anschluss von zwei 8 Ohm Paaren dann auch nicht.
derdroX
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jan 2004, 15:59
hi!


ich nehme an für den Betrieb mit nur einem Paar ist 4-8 Ohm angegeben


jo, des stimmt


in aller Regel stecken in den Verstärkern nur zwei Endstufen. Die Leistung wird also dann verteilt.


also dann doch 4x15 Watt, also jeder LS kriegt 15 Watt.

Oke, danke für deine Antwort
Master_J
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2004, 16:03

also dann doch 4x15 Watt

Nein, A und B verhalten sich wie eine Mehrfach-Steckdose.

Gruss
Jochen
derdroX
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jan 2004, 16:44
aaallsssssssooooo 4x30 Watt? bzw...wie verhält sich eine Mehrfach-Steckdose?die hat doch auch begrenzten Zufluss (hier:60 Watt)..benutz die Dinger zwar aber kenn mich damit nich so aus..oder verteilt die das nach "Nutzen", also wieviel jedes Gerät brauch, aber das wär ja bei Boxen unmöglich zu verteilen
Master_J
Inventar
#6 erstellt: 07. Jan 2004, 17:02
2 Endstufen: 2*30 Watt.

2 Verbraucher: Jeder 30 Watt
4 Verbraucher: Jeder 15 Watt

Es bleiben aber 2 Kanäle.


Anderes Beispiel?
Gartenschlauch:
Hinten ein Liter Wasser rein.
Vorne ein Liter Wasser raus.

Baut man vorne zwei Spritzen an den Schlauch, kommt aus jeder ein halber Liter.

Dreht man den Wasserhahn ab, kommt weder aus der einen Spritze was, noch aus der anderen.

Gruss
Jochen
hifi-privat
Inventar
#7 erstellt: 07. Jan 2004, 17:07
Hi,

Durch die Halbierung der Impedanz geht in der Regel auch die Leistung der Endstufe hoch (theoretisch bei halber Impedanz doppelte Leistung - in der Praxis liegt das irgendwo in der Mitte). Dem ist natürlich ein Grenze gesetzt - daher auch die Vorschrift welche Impedanz die Boxen haben müssen.

Du wirst also etwas mehr als 4X15 Watt erhalten, aber auch keine 4X30

Und was Jochen meint, eigentlch bleiben es 2 X irgendwas, nur auf 2X2 aufgeteilt. Jetzt komplett verwirrt ?
derdroX
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jan 2004, 17:11
@jochen:
Mh also ich schreib mal eben nieder, wie ich das jetzt verstanden habe:

Wenn ich LS an a+b anschließe, sieht der Verstärker die so an, als ob die parallel an einer Zufuhr(z.B. "A") hängen würden, richtig? Das mit der Impedanz lass ich mal aussen vor.

Das heisst der linke Kanal wäre:
Die jeweilige linke Box der beiden Paare
Der rechte Kanal wäre dementsprechend die rechte Box der beiden Paare.

Oke, soweit verstanden

Also an jeden Kanal werden 30 (oder bissel mehr, siehe ar ) watt "gesendet", die sich dann irgendwie (wie auch immer) zwischen den beiden Boxen z.b. den beiden linken Boxen aufteilen, richtig?

@ar: oh gott, wirklich verwirrend, denke aber ich hab das nu verstanden (siehe weiter oben im Text)


[Beitrag von derdroX am 07. Jan 2004, 17:13 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#9 erstellt: 07. Jan 2004, 17:17
Jepp, korrekt.

Gruss
Jochen
derdroX
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jan 2004, 17:20
Juhuuuuu

Danke, schönen Tag noch !!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1. Kanal leiser als der 2. Kanal
Burnmaster am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
Differenz rechter/linker Kanal
unknown1 am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  4 Beiträge
Ferndiagnose? Linker Kanal tot
DrNice am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  3 Beiträge
L+R-Kanal bündeln!
janseppenrade2 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  9 Beiträge
Rauschen auf dem rechten Kanal
metalhead am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  4 Beiträge
Siebkapazitäten bei Emitter, was ist das eigentlich?
Fledermaus am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  8 Beiträge
Denon 1803 rechter Kanal leiser
auwi am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  5 Beiträge
es funktioniert nur ein kanal
chris_hammer am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  9 Beiträge
Piezo?!? Was ist das eigentlich?
BillBluescreen am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  6 Beiträge
Was ist eigentlich ein Streamer?
RockDog am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 155 )
  • Neuestes MitgliedKlausHifi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.344.956
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.555