Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


115V--->230V / 60Hz--->50Hz

+A -A
Autor
Beitrag
Andreas
Neuling
#1 erstellt: 30. Jan 2004, 08:37
Bin beim Planen eines Umzugs in die USA.

Ich will dort meine Audiogeräte (Marantz CD17MkII, PM17MkII + SM17 im Bi-Amping, Plattenspieler Pro-Ject 2.9)über einen Vorschalttrafo an 115V/ 60Hz betreiben. Bezüglich Spannung soweit so gut, aber was ist mit der 60Hz Frequenz? Hat das negative Einflüsse? Was wird mit der Drehzahl des Plattenspielers? Muß ich vielleicht doch einen wesentlich teureren Netzumrichter kaufen, bei dem auch die Frequenz geändert wird?
Sage jetzt schon danke für jeden professionellen Hinweis.

Gruß Andreas
DaWi
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 30. Jan 2004, 09:22
Hallo

Ein Trafo,der für 50Hz ausgelegt ist,wird an 60Hz immer problemlos laufen.

Nur umgekehrt kann es zu einer Überhitzung kommen.

Wenn Du Trenntrafos 1:2 nimmst,dann bitte Leistungsmäßig ordentlich dimensionieren wegen deinem Verstärker.

Oder noch besser alle statischen Verbraucher an einen Trenntrafo,alle Verbraucher mit schwankendem Leistungsbedarf (Voll/Endverstärker)an einen getrennten
Trenntrafo hängen.

Grüßle

DaWiDoof

PS:Wo solls denn hingehn in die USA?
Andreas
Neuling
#3 erstellt: 30. Jan 2004, 13:53
Danke DaWiDoof!
Das beruhigt!
Zu Deinem PS: Ins Dreiländereck Iowa/Illinois/Wisconsin, direkt am Mississippi.

Gruß Andreas
DaWi
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Jan 2004, 14:11
aja

was ich noch vergessen habe....

Manche Häuser dort haben auch nen 230 Volt-Anschluss für Großverbraucher wie Heizung,Waschmaschine,E-Herd usw.

Die dortigen Trafos sind primärseitig symmetrisch mit Mittelabgriff aufgebaut,d.h. also 2x115Volt oder eben 230Volt.

Ob so nen selbstgebastelter Adapterstecker aber dort zulässig ist? NO IDEA !!!

Grüßle

DaWiDoof
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
230V/50Hz ?> 115V/60Hz
0gopogo am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.03.2014  –  6 Beiträge
bi amping
lolking am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  6 Beiträge
bi amping how to
kurtz am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  2 Beiträge
Verständnisfrage zum horizontalen Bi-Amping
RetoZimmermann am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  12 Beiträge
Funkfernbedienung - negative Einflüsse ?
klaus44 am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  2 Beiträge
Anschluß NAD Bi-Amping???
phillip82109 am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  7 Beiträge
Bi-Amping so möglich ?
Schili am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  10 Beiträge
Bi-Amping aus Stereo 03/2005
McBauer am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  6 Beiträge
Bi-Amping Boxen an einem Receiver anschließen?
ToySoldier1 am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  25 Beiträge
Frage zu Bi-Amping
BlackH4wk am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.11.2014  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitglieddadaniel86
  • Gesamtzahl an Themen1.345.261
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.041