Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bi-Amping! Aber wie?

+A -A
Autor
Beitrag
avoda
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Nov 2004, 08:53
Hallo an Alle!

ich möchte gerne Bi-Amping betreiben. Ich habe zwei Stereo-Verstärker: Rotel RA 1060 und ein altes Sanyo (genaue Bezeichnung weiss ich jetzt nicht) aber der alte macht Banane problemlos. Kann mir jemand erklären wie ich Bi-Amping realisieren kann? Ich habe gelesen dass dafür zwei verstärker notwendig sind, in einem anderen Artikel aber wird über drei gesprochen... wie ist es tatsächlich?

Danke!
Xenion
Stammgast
#2 erstellt: 26. Nov 2004, 09:27
du brauchst eigentlich 2 mal die gleichen oder welche mit dem gleichen verstärkungsfaktor

bi amping sind immer 2 verstärker

und es sollten endstufen sein, da es sonst //etwas// stressig mit der lautstärkeregelung werden könnte.


[Beitrag von Xenion am 26. Nov 2004, 09:28 bearbeitet]
avoda
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Nov 2004, 09:37
Dann hat sich das Thema erledigt. Danke!!!
hml
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Nov 2004, 21:49
Bi-Amping kann man aber auch betreiben wenn der Verstärker zwei zusätzliche LS Ausgänge hat die man in der Regel zu den bereits bestehenden parallel betreiben kann. Ob´s allerdings Sinn macht weiß ich nicht
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Nov 2004, 11:04
Bi-Amping ist mit je einem eigenen Verstärker pro Lautsprecher. Die Bezeichnung Bi-Amping würde also nur bei einer Zweiweg-Box stimmen, bei einer Dreiwegbox müssten richtigerweise je drei Verstärker verwendet werden.
Mit dem Einsatz eigener Verstärker will man dieNachteile der passiven Laustprecherweiche umgehen, muss dafür aber eine entsprechende aktive Weiche verwenden.
Wird bei der Box mit der Weiche noch irgend ein Frequenzgangfehler korrigiert, muss dies bei der aktiven Weiche auch nachvollzogen werden, was dann zusätzliche Equalizer nötig macht.
@ hml
Demgegenüber steht das Bi-Wiring, das man entweder ab einem Verstärkerausgang oder ab zwei Ausgängen betreiben kann. Hier werden die Weichen in der Box weiter genutzt, nur sind getrennte Weicheneingänge für Bass und den Rest vorhanden. Man kann sich streiten, ob es einen Unterschied machen kann, wenn ich die beiden Weicheneingänge gemeinsam ansteuere und sie an der Box oder am Verstärker parallel schalte.
georgy
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2004, 11:12

richi44 schrieb:
Bi-Amping ist mit je einem eigenen Verstärker pro Lautsprecher. Die Bezeichnung Bi-Amping würde also nur bei einer Zweiweg-Box stimmen, bei einer Dreiwegbox müssten richtigerweise je drei Verstärker verwendet werden.


Das ist nicht ganz richtig, Bi-Amping heißt ja nichts anderes als daß jede Box von zwei Verstärkern versorgt wird.
Auch bei 3-Weg Boxen ist oft nur Bi-Amping vorgesehen, dann sind meistens Mitteltöner und Hochtöner an einem Verstärker und der Tieftöner an den anderen anzuschliessen.
MikeDo
Inventar
#7 erstellt: 03. Dez 2004, 22:21
Bi-wiring:
Verbinde die roten Kabel der Anschlussklemmen mit einem separaten Kabel zum roten Lautsprecher Ausgang des Verstärkers.
Wiederhole die selbe Prozedur für die schwarzen Anschlüsse. Dabei muss man beachten,das der linke Kanal der Amp. mit dem linken lautsprecher verbunden ist.
Dies gilt ebens für den rechten Kanal.

Bi-amping:
Diese Anschlussmodifikation ist analog der vorgängig beschriebenen, bedingt jedoch den Betrieb von 2 Stereo Amp.
Und die sollten gleich von der Leistung sein.
Da bieten sich Endstufen gradezu ideal an.

Ob eine bessere Klangqualität erzeugt wird durch diese beiden Verfahren, darüber streiten sich die gelehrten..


MikeDo :prost
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bi amping
hotwheel122 am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  5 Beiträge
Verständnisfrage zu Bi-Amping
borland123 am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  12 Beiträge
bi amping
lolking am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  6 Beiträge
Frage zu Bi-Amping
BlackH4wk am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.11.2014  –  25 Beiträge
bi-amping
Handrailangsthase am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  8 Beiträge
Bi-Amping so möglich ?
Schili am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  10 Beiträge
Anschluß NAD Bi-Amping???
phillip82109 am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  7 Beiträge
Bi-Amping aus Stereo 03/2005
McBauer am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  6 Beiträge
Verständnisfrage zum horizontalen Bi-Amping
RetoZimmermann am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  12 Beiträge
Verständnisfrage Bi-Amping
dave4004 am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedDaRealFlaver
  • Gesamtzahl an Themen1.345.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.015