Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon pma790 tilt 16A Stromkreis

+A -A
Autor
Beitrag
socks
Neuling
#1 erstellt: 06. Feb 2004, 07:00
Hallo Leute,

wie unschwer zu erkennen ist, bin ich neu hier. Habe auch nur begrenzte Chat- Erfahrung, so bitte ich evt. Formfehler schon im Vorfeld nachzusehen.
Ich habe mir einen Denon PMA 790 gekauft. Im Zusammenspiel mit meinen Visaton Boxen funkioniert das, für meine Verhältnisse, hervorragend. Das Gerät läuft linear, obwohl es über eine vorzügliche Tonregelung verfügt.
Es ist einfach nicht notwendig, daran herumzuspielen!
Nun zu meinen Fragen:
Ab und zu fliegt mir beim hochfahren die Sicherung für den 16A Stromkreis raus, an dem das Teil hängt! Normal?
Ich meine, ab und an ein leichtes Kratzen im linken Speaker zu orten. Kann das am Amp liegen?
Wie bekomme ich die Tasterleiste wieder hin? (Soll ’ne Erbkrankheit sein)
Wo stehe ich eigentlich mit diesem Teil? Alles, was ähnlich gut klingt kostet neu eine „Mördermark“!

Vielen Dank im Voraus!

socks
Albus
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2004, 11:09
Tag,

das spezifische Gerät kenne ich nicht, sagen läßt sich aber allgemein, dass es kein normales Einschaltverhalten ist, wenn eine 16 A-Sicherung sicherungshalber verglüht. Wenn es dann auch noch im Betrieb aus dem Lautsprecher Kratz-Geräusche zu hören gibt, die vermutlich aus dem Verstärker stammen, dann sollte man den Verstärker auf Defekte durchchecken lassen, zur Sicherheit gegen einen LS-Blow-Out (es sei denn, der LS ist seinerseits intern mit Sicherungen versehen). Gegen schlechte Bauteilqualität, Tasten, helfen möglicherweise vom Hersteller inzwischen eingesetzte bessere Ersatzteile, man müßte sich bei Denon erkundigen.
Wert? Zunächst hat man es wohl oder übel mit einem latenten Reparaturfall zu tun.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 06. Feb 2004, 11:09 bearbeitet]
bukongahelas
Inventar
#3 erstellt: 07. Feb 2004, 03:55
scheint ein home verstärker für 230Volt zu sein.
schalt mal versuchsweise eine kabeltrommel mit langem
kabel dazwischen,das begrenzt den einschaltstrom.
wenn die sich. jetzt hält,kaufe im elektrofachandel
einen einschaltstrombegrenzer der zwischen netz und
amp geschaltet wird.
das kratzen können schlechte kontakte an schaltern
und potis sein,hier hilft KONTAKT WL von KontaktChemie,
KEIN NORMALES KONTAKTSPRAY NEHMEN! das verklebt.
KONTAKT WL ist eine "sprühwäsche" (steht drauf).
netzstecker raus,gehäuse ab:kontakte und potis
einsprühen,dabei betätigen/drehen.
Staub absaugen.Gerät eine Stunde
austrocknen lassen.Gehäuse noch weglassen,einschalten
!vorsicht,nichts anfassen! gefahr durch stromschlag!.
jetzt probieren,ob es noch kratzt,wenn nicht,stecker
raus,gehäuse wieder dran,fertig.
wenns weiterhin kratzt,mutters holzkochlöffel oder
plastikstange nehmen und bei spielendem gerät vorsichtig
mit dem löffel an teilen im inneren wackeln,
auf den print drücken.So findet man schlechte Lötstellen,
die muß man dann nachlöten.
wenn garnix hilft,bieg ichs hin,per post schicken.
bukongahelas0815@netscape.net
socks
Neuling
#4 erstellt: 07. Feb 2004, 07:35
Super!
Danke für die Tipps einstweilen. Werde mal nach
klassischem Ausschlussverfahren vorgehen und die Probleme Step by Step aussortieren.
Cooles Forum! Wenn noch wem was einfällt, keine scheu, freue mich über neue Netzkontakte!

Bis denne

socks
bigwig
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Apr 2004, 22:47
Hallo socks,

habe auch ein 790er (Erstbesitz und ca. jetzt 17 Jahre alt).
Das mit dem Einschaltstrom, denke ich, ist kein Defekt, meiner killt die Sicherung ab und an seit seinem Kauf.
Ist halt so ein Monstertrafo...Einschaltstrombegrenzer sollte Abhilfe schaffen.
Das Geräusch im linken Kanal kommt mir doch sehr bekannt vor...macht meiner z. Z. auch....habe die Relais im Verdacht. Bei mir tritt es nur bei geringen Lautstärken auf und verschwindet, wenn ich den LS-Regler aufdrehe..also zu hohe Übergangswiderstände, die bei mehr Leistung dann überwunden sind. Die Relais (3 Stck.) befinden sich direkt hinter den LS-Klemmen..klopf mal vorsichtig an den LS-Klemmen (die sind direkt mit der Platine verbunden, auf den die Relais sitzen).
Meld mal was du rausgefunden hast.....
Gruß Henry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
geschlossener stromkreis, ein kurzschluss?
rayzeneray am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  6 Beiträge
Eigener Stromkreis für die Anlage?
Flash am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  4 Beiträge
Hilfe Sicherung 16A fliegt ab und zu raus
sound_150 am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  4 Beiträge
externe soundkarte friert ein wenn eine spannugnsänderung im stromkreis ist
djfinn am 09.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  2 Beiträge
Denon 1460
lantanos am 09.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2003  –  8 Beiträge
Denon reparieren???
Jogi_Bär am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  12 Beiträge
Denon-Stammtisch
Duncan_Idaho am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  12 Beiträge
Denon Tuner
Lukas_D am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  3 Beiträge
DENON Anleitungen
compynick am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  8 Beiträge
NAD 320BEE braucht sehr viel Strom ?
Raptor am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 106 )
  • Neuestes MitgliedDecane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.609