Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe Luxman seit heute viel zu leise:-(

+A -A
Autor
Beitrag
mfg_sonne
Neuling
#1 erstellt: 16. Apr 2004, 21:40
Hallo,

mein neuer (4 Monate gekaufter) Luxman L-405 ist seit heute viel zu leise.
Mal wird er wieder kurz lauter und dann wieder leise. Wenn er laut wird verzerrt der gute total.
Was ist das?
Wie teuer ist die Reparatur?

Ich weiss, dass esmit Ferndiagnosen so eine Sache ist....

Trotzdem Danke.

Gruesse

mfg_sonne
Strobelix
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Aug 2004, 19:56
Hallo,

hatte jetzt ein ähnliches Problem an meinem 405. Ein schlauer Hifi-Elektroniker konnte mir aber weiterhelfen. Das Gerät hat eine Art Muting-Funktion beim Einschalten (ähnlich der einer Einschaltverzögerung), ist diese defekt, fehlt dem Verstärker deutlich an Leistung, da der Verstärker weiter in der Muting-Funktion läuft.

Überprüfe mal die anliegende Spannung an dem Glühbirnchen des Lautstärkereglers, da müssten dann ca. 24 Volt anliegen. Bei mir waren es gerade noch 2-3 Volt, Fehler waren zwei defekte Z-Dioden. Die waren förmlich verdampft, konnte man sofort erkennen. Nach dem Austausch der beiden Dioden und eines neuen Glübirnchens ging das Gerät sofort wieder.

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen, vielleicht ist es ja bei dir das gleiche.

Gruss Hagen
Genau
Stammgast
#3 erstellt: 25. Aug 2004, 22:51
Wenn das Gerät erst vier Monate alt ist hat es noch Garantie, dann kostet die Reparatur nichts, also ab damit zurüch zum Händler.
micha_D.
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2004, 23:30
Hi

kann ja kein Neugerät gewesen sein..wird schon einige Jährchen nicht mehr Hergestellt..also nix mit Hersteller..

Gruß,Micha
AberHallo33
Neuling
#5 erstellt: 23. Okt 2004, 11:50
Hallo Strobelix,

ich habe das selbe Problem mit meinem L405. Kannst du mir vielleicht sagen, welchen Bauteilwert die Z-Dioden haben müssen?

Grüße, AberHallo33
Strobelix
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Okt 2004, 12:45
Hallo `AberHallo`,

habe dir heute eine mail mit den Daten des schlauen HiFi-Elektronikers geschickt, ich hoffe du kommst dann weiter.

Gruss Hagen
AberHallo33
Neuling
#7 erstellt: 03. Nov 2004, 22:03
An alle, die das selbe Problem haben,

ich habe mir die Schaltpläne schicken lassen. Bei den Z-Dioden handelt es sich um Bauteile mit dem Wert 20V. Da der Verstärker inzwischen schon sehr alt ist, ist er noch für eine Spannung von 220V ausgelegt. Bekanntlich wurde die Spannung vor geraumer Zeit auf 230V erhöht und das haben die Z-Dioden mit ihrem Leben bezahlt. Deshalb ist es wichtig darauf zu achten, die Z-Diode mit einer Leistung von 1 Watt einzusetzen. Alternativ können natürlich auch die beiden Vorwiderstände verändert werden. Der Bauteilwert von R=360 Ohm ist viel zu klein gewählt. Die überhöhte Spannung hat letzlich auch die kleinen Glühlämpchen abgeschossen. Ein Ersatz mit Leuchtdioden ist hier sehr sinnvoll. Ich empfehle weiße Dioden (gelbe oder grüne besitzen zu geringe Leuchtkraft) mit jeweils einem Vorwiderstand von R=1k/ 1/2 Watt.

Grüße, AberHallo33
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler anschließen - viel zu leise!
julie- am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  11 Beiträge
Kopfhörer zu leise am PC
3rdnuss am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  5 Beiträge
Verstärkungsproblem, LS zu leise
Quo am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  4 Beiträge
Luxman-L410 Hilfe!!!
Mosch am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  4 Beiträge
Luxman C-02 Phonoteil Defekt?
(Homer) am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  4 Beiträge
Schaltplan Luxman
stasinski am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  2 Beiträge
Hilfe - Lautsprecher geben nur noch ganz leise Sound
bioboosterarmor am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  5 Beiträge
Aktivboxen zu laut! Hilfe!
chris))(( am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  10 Beiträge
Problem: ein LS- Ausgang leise
hirn-lego am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  5 Beiträge
Anlage wird bei Bässen leise
Höllenhund am 26.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedChardt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.352