Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfängerfrage

+A -A
Autor
Beitrag
Dualist
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Sep 2004, 18:13
Hallo!

Es geht um die Hintergrund-Beleuchtung eines Anzeige-Instruments (VU-Meter). Dabei wird das Instrument von einer einzigen 24 Volt Birne über lichleitendes Plastik indirekt beleuchtet - allerdings mit sehr mäßigem Erfolg: Neben der geringen Lichtausbeute ist es vor allem die Ungleichmäßigkeit, die mich stört.

Frage: 4 x 6 = 24; kann ich die 24 Volt Birne durch vier 6 Volt Skalenlämpchen ersetzen? Diese würde ich dann so platzieren, dass das Instrument zumindest gleichmäßig ausgeleuchtet wird.
Meine Frage zielt in erster Linie darauf ab, ob das Gerät (ein Verstärker) durch so einem Umbau Schaden nehmen kann?

Spielen die Watt-Zahlen der Lämpchen unter diesem Gesichtspunkt auch eine Rolle?

Grüße,
Andreas
Wolfgang_K.
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2004, 21:14
Es kommt drauf an ob Sie die Lämpchen in Reihe oder in Serie schalten. Da gibt es Formeln nach denen man das gut ausrechnen kann. Sie müssen die 24 Volt Lampe durch die Wattzahl dividieren: I (Stromstärke) = P (Watt)/U. Dann ist der Widerstand zu ermitteln, R = U/I. Bei den 6 Voltlämpchen darf der Gesamt-Widerstand nicht kleiner sein als der Widerstand der 24 Volt-Lampe. Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, dann kann man diese Lämpchen ohne Gefahr einbauen. Bei einer Parallelschaltung können aber die Widerstandswerte eine Untergrenze einnehmen. Am sichersten wäre der Aufbau mit Leuchtdioden, da ist die Strombelastung in Parallelschaltung nicht ganz so hoch.
Auf die Frage nach der Wattzahl der Lämpchen: Je höher die Wattzahl, je mehr (milli)Ampere ziehen die Lämpchen von der Stromquelle.


[Beitrag von Wolfgang_K. am 25. Sep 2004, 21:16 bearbeitet]
Dualist
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Sep 2004, 23:23
Hallo Wolfgang,

Danke für die Hilfe. Ich hatte eigentlich vor, die vier 6-Volt-Lämpchen hintereinander in Reihe zu schalten. Dann müste doch die jeweilige Spannung an den Lämpchen genau 6 Volt (24 : 4) betragen, oder?

Zu den Wattzahlen kann ich keine Angaben machen. Zur Ermittlung der Widerstände habe ich ein Digitalmultimeter benutzt; bei der (ursprünglichen) 24-Volt-Birne habe ich 12 Ohm gemessen, bei den 6-Volt-Lämpchen sind's ebenfalls knapp 12 Ohm (11,4).

Könnte das so funktionieren? Vier 6-Volt-Birnen in Reihe geschaltet an eine 24-Volt Spannungsquelle?
Addieren sich die einzelnen Widerstände der 6-Volt-Birnen und machen dadurch möglicherweise Probleme?
sakly
Inventar
#4 erstellt: 26. Sep 2004, 06:52
Widerstände von Birnen mit nem Multimeter zu messen, ist ziemlich ungenau, da der Widerstand sich im Betrieb stark ändert. 4x6Watt Birnchen gehen in Reihe, aber die Stromaufnahme darf nicht höher sein als die bei der einzelnen Birne. Du musst den Strom bei der intakten Birne im Betrieb messen und danach dan die Leistung berechnen. Diese Leistung nimmst du geviertelt als Grundlage für die Leistung der kleinen Birnchen.
Genau
Stammgast
#5 erstellt: 26. Sep 2004, 15:29
Es ist ganz einfach, die vier 6V Birnchen müssen alle die gleiche Leistung haben und Die Summe dieser muß gleich der Leistung des 24V Birnchens sein, dann funktioniert es.
sakly
Inventar
#6 erstellt: 26. Sep 2004, 16:04

Dualist schrieb:
Zu den Wattzahlen kann ich keine Angaben machen


Wie soll er denn wissen, wie hoch die Leistung der 24Volt-Birne ist, ohne den Strom auszumessen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stromschwankungen bis zu 270 Volt
suessekf am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  24 Beiträge
CAR HIFI via 230 VOLT
V4LL3zPr0j3ctz am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  6 Beiträge
120 Volt
am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  23 Beiträge
DAT Recorder 24 Bit
enzo91 am 25.04.2003  –  Letzte Antwort am 26.04.2003  –  3 Beiträge
subwoofer von 230 auf 12 volt
traale am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  16 Beiträge
50 hz stromfrequenz 230 volt ueber lautsprecher
|extravaganza| am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  22 Beiträge
Umwandler 230 -> 110 Volt
Metal_Man am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  9 Beiträge
Aussteueranzeige (VU-Meter) anschliessen
Reiti am 30.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  9 Beiträge
Anfängerfrage - Impedanz
time2polo am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.08.2003  –  10 Beiträge
Behringer dcx 24/96 Verkabelung
Psydo am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedanjoschka
  • Gesamtzahl an Themen1.345.515
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.042