Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CAR HIFI via 230 VOLT

+A -A
Autor
Beitrag
V4LL3zPr0j3ctz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Okt 2006, 16:48
Hallo, ich bins wieder
Ich würde mir evtl. ne Endstufe mit 4x 300 Watt Musik, 4 x 100 W Sinus für 84 € besorgen. Ich wollte fragen:
a) hat es nachteile, dass ich die 2 Ohm endstufe an 4 ohm boxen anschließ (Ich kann mir höchstens vorstellen dass die boxen etwas leiser sind als bei gleicher Leistung an 4 ohm)
b) ob ich für max. 40 € nen Transformator oder ähnlich mit dieser Endstufe Betreiben kann ????
c) wenn ja könnten irgendwelche beintrechtigungen durch den Transformator auf die Klangqualität einwirken ???

Es handelt sich hier um den kauf eines "RAVELAND XCA 1200" an 4 MC Crypt boxen mit pro box 100 W sinus 300 W musik.
Freq bereich der Boxen 20 Hz - 20M MHz

Ich hoffe ihr könnt mir helfen (q:)

Hier noch der Link für ausführliche Details der Endstufe:
http://www1.at.conra...talog_max_results=10


[Beitrag von V4LL3zPr0j3ctz am 14. Okt 2006, 17:03 bearbeitet]
bodi_061
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2006, 17:08
Hallo V4LL3.........,

ist ja nicht gerade ein Hifi-Klassiker dieser Verstärker!!

Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Frage sicher hier besser "aufgehoben" wäre.

http://www.hifi-forum.de/viewforum-108.html

Gruß bodi

PS.: Netter nickname!


[Beitrag von bodi_061 am 14. Okt 2006, 17:11 bearbeitet]
DaPickniker
Inventar
#3 erstellt: 14. Okt 2006, 19:25
Der Thread passt zwar nicht zu den Hifi-Klassikern aber ich beantworte deine Frage trotzdem mal. Eine Car Hifi Endstufe braucht bei Heimbetrieb ein sehr leistungsstarkes Netzteil, dass mindestens einen Dauerstrom von 40 Ampere und da isses mit einem einfachen 12 Volt Netzteil nicht getan. Du riskierst dann blos, dass dir das Netzteil in Flammen aufgeht und die Endstufe auch. Leistungsstarke 12 Volt Netzteile kosten fast schon genausoviel wie eine günstige Pa Endstufe und somit is deine Idee mit der Car Hifi Endstufe von vornherein zum Scheitern verurteilt. Auch Experimente mit PC Netzteilen und so würde ich lieber lassen, da so ein Schaltnetzteil eher träge auf grosse Lastwechsel reagiert, die bei Audioenstufen ja dauernd vorhanden sind.

Schau zb mal bei Thomann oder so nach. Da gibts ganz brauchbare Pa-Endstufen die auch günstig sind( zB die T-amp Serie ) . Mit so einer hast du dann auch deine Freunde aber nicht mit einer Car Hifi Endstufe.
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 15. Okt 2006, 15:24
Dein Projekt ist kompletter Unsinn.

Kauf dir sowas:

http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm
A.D.
Stammgast
#5 erstellt: 15. Okt 2006, 15:29

V4LL3zPr0j3ctz schrieb:


Es handelt sich hier um den kauf eines "RAVELAND XCA 1200" an 4 MC Crypt boxen mit pro box 100 W sinus 300 W musik.
Freq bereich der Boxen 20 Hz - 20M MHz

Ich hoffe ihr könnt mir helfen (q:)

Hier noch der Link für ausführliche Details der Endstufe:
http://www1.at.conra...talog_max_results=10


ja, kann Dir dabei helfen:
1. Carhifi @ home zu betreiben ist immer noch mehr als unsinnig und nur in Ausnahmefällen bedingt sinnvoll.

2. Die Sachen die du da rausgesucht hast sind leigder kopletter absoluter Schrott, wäre schade um das Geld.
Raveland baut zwar auch gute Subwooferchassis..aber keine guten Endstufen.

3. Lautsprecher machen nur Sinn mit passendem Quadrophonieverstärker

4. für das Geliche Geld bekommt man gebraucht schon richtig fein klingende hifiklassiker, also vernünftigen Verstärker + Lautsprecher
hf500
Moderator
#6 erstellt: 15. Okt 2006, 18:34
Moin,
ich kann mich meinen Vorpostern nur anschliessen, das wird nichts.
Eine einfache Rechnung:

So ein Verstaerker hat guenstigstenfalls einen Wirkungsgrad von 50%, eher weniger (30-40%).

Aber rechnen wir mal mit 50%.
Fuer 400W Ausgangsleistung muessen dann 800W in den Verstaerker hineingesteckt werden.

Das bedeutet ein sehr dickes und damit teures !stabilisiertes! Netzteil.
Stabilisiert, weil Autoverstaerker wegen der Brummunterdrueckung darauf angewiesen sind.
Das Netzteil sollte auch 14V geben, damit die angegebene Ausgangsleistung auch erreicht wird.
(Das Bordnetz hat bei laufendem Motor 14V)

Dazu kommt, dass bei einer Verlustleistung von wenigstens 400W die Kuehlung des Verstaerkers
ueber das meist glattflaechige Gehaeuse vollkommen unzureichend ist. Hoffentlich habe die Dinger einen Thermoschutz,
ich frage mich, wie sie das im Auto mit der Waerme hinbekommen (Im Sommer bei 50°C Innentemperatur...)

Und dann moechte ich bezweifeln, dass man fuer 84,-Euro Verkaufspreis einen Vierkanalverstaerker fuer reale 400W Gesamtleistung bauen kann.....

4 Ohm Lautsprecher kann man problemlos benutzen, man hat dann aber nur die halbe Leistung.
Was aber an dem Stromhunger der nicht auf Sparsamkeit optimierten Autoverstaerker kaum einen Einfluss hat. Einige 10 Ampere will der immer haben.
Fuer 40,- Euro bekommt man aber nur Trafos fuer etwa 100VA....

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umwandler 230 -> 110 Volt
Metal_Man am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  9 Beiträge
110 Volt Gerät an 230 Volt Steckdose
P.Paul am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  19 Beiträge
Autoradio an 230 Volt anschließen
erti3103 am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  17 Beiträge
subwoofer von 230 auf 12 volt
traale am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  16 Beiträge
50 hz stromfrequenz 230 volt ueber lautsprecher
|extravaganza| am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  22 Beiträge
120 Volt
am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  23 Beiträge
Car Hifi Endstufe zu Hause
wick3d am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  6 Beiträge
Car-HiFi-Verstärker <-> PA-Verstärker
6sic6 am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  3 Beiträge
220 oder 230 V?
albert am 18.07.2003  –  Letzte Antwort am 19.07.2003  –  6 Beiträge
HiFI LS ohne Spannungswandler an 100 Volt Verstärker
fip-si am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Raveland

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.564