Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rechter Kanal verzerrt je nach Frequenz.

+A -A
Autor
Beitrag
DerOlli
Inventar
#1 erstellt: 12. Okt 2004, 14:56
Hi,

der ein oder andere mag sich vielleicht noch an mein
Dilemma vor nicht all zu langer Zeit erinnern,
wo es mir den linken Hochtöner zerschossen hat
und sich mein Amp verabschiedete.

Es lief nach dem "Unfall" alles wie vorher (ausser
das der linke Hochtöner kaputt war) jedoch verzerrten
ab und zu, vor allem wenn lange Musik gehört wurde,
die Höhen des rechten Hochtöner. Ich dachte mir
das liegt an den Lautsprechern, dass dort auch
evtl. ein kleiner Schaden entstanden ist.

Nun gut, heute sind meine neuen Lautsprecher
eingetroffen. Ein Paar Cobalt 816. Nachdem ich
alles ordnungsgemäß angeschlossen hab, laufen die
beiden hübschen Lautsprecher seit 5 Std., demnach
auch der Verstärker. Mich holte ein absoluter
Schock ein, als Plötzlich der rechte Hochtöner
surrte. Mir fiel mein Herz in meine Hose und meine
Freude war getrübt.

Es konnte doch nicht angehen, dass der neue Lautsprecher
nun kaputt ist am rechten Hochtöner. Nach kurzer
histerischen Phase beruhigte ich mich wieder und
ging der Sache auf den Grund. Nachdem ich meinen
Amp ausschaltete und ihn wieder einschaltete war
es weg, bzw. nicht mehr so stark da. Also ging es
weiter mit den Experimenten, irgendwann kam ich auf
die Idee, die rechte Box links anzuschliessen und die
linke Box rechts. Voilà, es surrt Plötzlich auf der
linken Box und nicht mehr auf der rechten.

Ergo behaupte ich, dass es am Verstärker selbst,
respektive seinen rechten Ausgang liegt.

Nun seid ihr an der Reihe. Was könnte das sein?
Das ganze taucht auch nur Phasenweise auf, bevorzugt
wenn der Verstärker schon mehrere Stunden lief und
entsprechend warm ist.

Zum Glück bin ich nun sicher, dass es NICHT die
neuen Lautsprecher sind, sondern es vom Verstärker
aus kommt. Allerdings habe ich auch Angst meine
neuen Lautsprecher damit irgendwie zu beschädigen.

Der Verstärker hat wie es scheint doch einen
kleinen, bleibenden Schaden erlitten. Doch was ist
das, und wie kann man es beseitigen??
AnnoN
Stammgast
#2 erstellt: 12. Okt 2004, 15:14
hi Olli,

Deine Beschreibung hört sich für mich nach einer Instabilität der Endstufe an, sie neigt zu Hochfrequenten Schwingungen. Vorsicht, das kann den Hochtöner in kurzer Zeit durch Überlastung zerstören! Falls Du nicht über die nötigen Messmittel (Oszilloskop, var. Impedanznachbildung) verfügst solltest Du einen Fachmann hinzuziehen.

gruss Anno
-scope-
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Okt 2004, 15:25

es surrt Plötzlich auf der
linken Box und nicht mehr auf der rechten


Hallo,

wenn der Fehler mit dem Tausch der Boxen "mit wandert", dann WÄRE der Fehler in den LS zu suchen, und nicht im Verstärker...oder hab ich das falsch verstanden?

Wäre es der Verstärker, dann würde es weiterhin rechts "surren".

Klär das besser nochmal genau, und berichte dann nochmal.
AnnoN
Stammgast
#4 erstellt: 12. Okt 2004, 15:29
hi scope,

denk doch nochmal darüber nach

gruss Anno
Arminschen
Stammgast
#5 erstellt: 12. Okt 2004, 15:35
ÄH, ich meine auch dass -scope recht hat, ausser der Olli bezeichnet die rechte box auch nach dem umstellen auf die linke seite immer noch als rechte box, weil die rechte ja die "kaputte" ist, aber jetzt links steht

Arminschen
AnnoN
Stammgast
#6 erstellt: 12. Okt 2004, 15:45
er hat doch geschrieben das er die Boxen vertauscht angeschlossen hat, nicht daß er sie umgestellt hat ?!
DerOlli
Inventar
#7 erstellt: 12. Okt 2004, 15:49
Hi,

AnnoN hat recht!

Also, nochmal ganz langsam und einfach:

Box links ist am linken Ausgang vom Verstärker.
Box rechts ist am rechten Ausgang vom Verstärker.

Box links = wunderbar.
Box rechts = je nach Lied ein surren im HT.

Nun habe ich:

Box links am RECHTEN Ausgang vom Verstärker.
Box rechts am LINKEN Ausgang vom Verstärker.

Box links = je nach Lied ein surren im HT.
Box rechts = wunderbar.
Bass-Oldie
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2004, 19:36
Hi Olli,

ich denke du hast dir eine der Endstufenkanäle gschossen.
Jedes rumfummeln ist da eher schädlich. Bringe ihn in eine HiFi Service-Werkstatt und beschreibe den Fehler so genau wie möglich.
DerOlli
Inventar
#9 erstellt: 13. Okt 2004, 00:35
Hi,

danke Axel und Annon, ich werde schauen
was sich machen lässt. Ich habe das dumpfe
Gefühl, dass wenn ich keine Garantie mehr habe,
es ziemlich teuer werden könnte.

Fange gerade schon an mir Gedanken über
einen neuen Verstärker zu machen.
Denonfreaker
Inventar
#10 erstellt: 13. Okt 2004, 04:53
@ olli

ist das am harman oder am yamaha?

mit welchen musik ist das passiert, und wie laut hast du es aufgedreht?

Den die cobalts sind recht guten ls (ich mag sie auch, sind mir leider etwas teuer)

ware interessant zu wissen

DF
-scope-
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Okt 2004, 14:07
Hallo,


Fange gerade schon an mir Gedanken über
einen neuen Verstärker zu machen.


Wegen so einer Bagatelle??? Das würde ich nur machen, wenn das Gerät ohnehin nicht (mehr) meinen (deinen) ansprüchen entspräche.

PS: Jetzt habe ich den "Tauschvorgang" der Kanäle ebenfalls richtig verstanden. Ist halt ultrakomplex
DerOlli
Inventar
#12 erstellt: 14. Okt 2004, 00:31
Hi,

@ DF:

Am Harman ist das passiert. Aufgedreht habe ich nicht
höher als 9 Uhr. Also alles im grünen Bereich. Es lief
auch alles normal und klang top, aber nach langer
Laufzeit, wo er dementsprechend warm wurde, fing
es plötzlich an. Musik ist hierbei egal, es handelt
sich um ganz bestimmte Frequenzen. Extrem war es bspw
bei der Jurassic Park Main Theme. Bei genau den
Tönen war es sehr stark und das ganze klingt so,
als ob der Hochtöner verzerrt.

Inzwischen habe ich herausgefunden, dass es wirklich
daran liegt, wenn der Verstärker lange läuft (mind. 4 Std).
Heute zum Beispiel habe ich nur bis max. 2 Std. am
Stück hören können und da lief alles ohne Problem.
Wieder alles max. auf 9 Uhr Stellung, was Aufgrund
des hohen Wirkungsgrades schon ziemlich laut ist.

@ Scope:

Also sind wir uns nun alle einig, dass es am Verstärker
liegt.



Das ist mir ehrlich gesagt lieber, als die Lautsprecher.
Wenn er keine Garantie mehr hat und es zu teuer wird
mit Reperatur, dann lass ich das so. Muss ich mich
halt einschränken, indem ich immer nur max. 2 Std.
höre, ihn dann ne Std. abkühlen lasse, und weiter höre.
Frickelbruder
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Okt 2004, 20:29
Ich würde nicht gleich so weit gehen zu behaupten das der Verstärker defekt ist. Ich tippe ebenfalls auf Schwingneigung. Die Laufzeit ist nicht das primäre Problem, die Temperatur ist es. Mit einer bestimmten Temperatur verändert sich das Regelverhalten der KOMBINATION der LS mit dem Verstärker derart, daß es schwingfähig wird. Regt das Musikprogramm die Frequenzen an, bei dem das System schwingfähig wird, hört man es. Wenn Du das Gerät zur Reparatur gibst wünsch ich Dir viel Glück. Die werden das Problem warscheinlich nichtmal ohne Diene LS reproduzieren geschweigedenn den Fehler beheben. Gib den Verstärker doch -scope-, der hats drauf und macht die Bagatelle heile.
-scope-
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Okt 2004, 15:50
Hallo,


Gib den Verstärker doch -scope-, der hats drauf


Da bin ich mal völlig unbescheiden und sage mal....30 Minuten bis 2 Stunden Arbeitszeit.
DerOlli
Inventar
#15 erstellt: 15. Okt 2004, 16:09
Hi,



Btw: Habe sie mal an meinen Yamaha angeschlossen. Da tritt
dieses Surren nicht auf.
Frickelbruder
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Okt 2004, 18:21
Also ab nach -scope- mit dem defekten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony TA A 200 Verstärker rechter kanal verzerrt
andy12 am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  5 Beiträge
Marantz: rechter Kanal zu leise!
hifi-chris am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  2 Beiträge
Rechter kanal geht - links nicht!!!
Man_of_Plastik am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  15 Beiträge
E-202 - rechter Kanal setzt aus
crapdetector am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  15 Beiträge
Rechter Kanal leise
Badhabits am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  11 Beiträge
Brummen, rechter Kanal tot ??
jensl am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  4 Beiträge
Differenz rechter/linker Kanal
unknown1 am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  4 Beiträge
Pioneer A-656 Mark 2 rechter Kanal kaputt/Wackelkontakt?!?!?!?
Mruwa am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  9 Beiträge
Rechter Kanal geht immer KAPUTT-3 Verstärker! BITTE UM HILFE
-angelcry- am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  22 Beiträge
Denon 1803 rechter Kanal leiser
auwi am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 97 )
  • Neuestes Mitgliednonamer123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.440
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.502