Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Endstufen von Vincent

+A -A
Autor
Beitrag
Klirrfaktor
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jan 2005, 13:34
Hallo zusammen und noch ein gutes neues Jahr!

Weiss jemand schon was näheres über diese Endstufen?

http://www.sinus-technologies.ch/deutsch/news_vincent_soon.htm

Gruss
Rolf
Flash
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jan 2005, 23:59
Hört sich interessant an! Hast du schon mal beim Deutschen Improteur nachgefragt? www.gekohifi.de oder so...
Vielleicht weiss der genaueres!
Klirrfaktor
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jan 2005, 17:51
Hallo,

werde ich sicher mal mache, dachte vielleicht weiss jemand schon genaueres. Hast du auch Vincent?

Gruss
Rolf
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Jan 2005, 18:02
Hallo,

sehen interessant und imposant aus. Optisch (wieder mal) zumindest stellenweise ein ML-klau.

Einen kleinen Kritikpunkt hätte ich aber schon....Vincent hat mittlerweile etwa 10? Endverstärker im Prigramm, und bei allen Geräten (egal wie teuer) werden die Verzerrungen bei 1Watt mit <0,1% angegeben.

bekanntlich erreichten viele der Geräte in tests 10 bis 20 mal bessere Werte, aber eine gute Werbung ist das sicherlich nicht.
Klirrfaktor
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jan 2005, 18:27
Stimmt, fällt mir jetzt auch auf!
Hört man das den?
-scope-
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Jan 2005, 19:06
Hallo Klirr,


Hört man das den?


Darum geht´s ja erstmal garnicht...Es sieht halt auf den ersten Blick so aus, als würde "die" das garnicht richtig interessieren. (Also die Spezifikationen)

Wie erwähnt sind die Werte (zumindest einiger getesteter Geräte) viel viel besser.

Aber ein bischen seltsam ist es schon....Dann lieber garnichts dazu veröffentlichen ...meine ich.
micha_D.
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2005, 19:17
Hallo..

Man geht wohl davon aus,das ein THD unter 0,1% unrelevant ist. Wäre ja auch nicht unbedingt verkehrt,wenn auch nicht gerade werbewirksam.....

Die grossen Proceed Endstufen sind auch mit < 0,1% THD angegeben.... kein schlechtes Gerät..


Micha


[Beitrag von micha_D. am 04. Jan 2005, 19:17 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Jan 2005, 19:37
Hallo,


Man geht wohl davon aus,das ein THD unter 0,1% unrelevant ist. Wäre ja auch nicht unbedingt verkehrt,


Und jetzt eine Frage, die man DANN imo unmöglich logisch beantworten kann:

Warum 100 Watt in Class A, warum viele hundert Watt in Abwärme verpuffen, wenn der Sinn und Zweck dieser Schaltungsvariante (Arbeitspunktvariante...wie auch immer...man muss hier ja aufpassen :D) AUCH (wenn nicht sogar vorwiegend) zur Minimierung der Verzerrungen?? eingesetzt wird?

Man könnte jetzt loslegen, und es mit der Möglichkeit einer geringeren ÜA-Gegenkopplung durch "Linearisierung" begründen usw...aber dennoch ist das alles wenig werbewirksam...
Mas_Teringo
Inventar
#9 erstellt: 06. Feb 2005, 02:56
Die THD Geschichte betrifft übrigens nicht nur Vincent, sondern ist auch bei einigen anderen Herstellern so. Vornehmlich in der nicht ganz billigen Preisklasse. Warum die Werbeversprechen hier ausnahmsweise mal nicht nur eingehalten, sondern weitaus übertroffen werden können, war mir schon immer ein Schleier.
SDJungle
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Feb 2005, 22:23
Die neuen Monoendstufen sind mittlerweile gestestet worden von der Zeitschrift 'LP'. Zum Thema Abwärme - bei Vollaussteuerung zieht das Ding 1kW. Da muß man wohl nicht mehr über Sinn und Unsinn von Class A streiten...


Gruß
Stefan
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 06. Feb 2005, 23:00
Bei meinen Monoblöcken 270 Trioden Watt fliegt der 16A Typ C Automat raus wenn ich beide einschalte (Ohne Signal) Ist irgendwie etwas bedenktlich. Na ja mit 16mm² Verkabelung und 63A Diazeds klappts
SDJungle
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Feb 2005, 01:26
Na, spästestens wenn eines Tages Flammen aus Deinen Wänden schlagen, weißt Du daß Deine Leitungen eher wegglimmen als die Sicherung...
Findest Du nicht, daß hier ein Einschaltstrombegrenzer das Problem sinnvoller - und vor allem VDE-konform - lösen könnte...?

Gruß
Stefan
Panther
Inventar
#13 erstellt: 08. Feb 2005, 08:40

SDJungle schrieb:
... bei Vollaussteuerung zieht das Ding 1kW...

Moin,

ach deshalb steigt der Stromverbrauch der Chinesen so rapide an. Jetzt wird es mir klar.

Und das im Zeitalter begrenzter Ressourcen und der Diskussion über den Atomkraftausstieg und CO2-Minderung. Kyoto lässt grüßen. Vielleicht sollte so eine Art "Flottenverbrauchsgrenze" für HiFi-Geräte eingeführt werden?

Panther


P.S.: Wobei wahrscheinlich niemand diese Klötze dauerhaft bei Vollaussteuerung betreibt. Es sei denn, er ist eh schon taub.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Endstufen ?
alex445 am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  7 Beiträge
Vincent unzuverlässig?
Richard3108 am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  10 Beiträge
Vincent SP 996/997
KoenigZucker am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  3 Beiträge
vincent sv 231
project2501 am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  4 Beiträge
Vincent SV 226
White am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  3 Beiträge
Die Vincent - Liebhaber!
DoKi-Smiley am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  328 Beiträge
Parallelschaltung von PA-Endstufen
kemler94 am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  5 Beiträge
Erfahrungen mit vincent D-150
2_kanal am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  6 Beiträge
AVM oder Vincent oder Atoll
taubeOhren am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  18 Beiträge
Vincent SP 331 + Dynaudio Contour 3.0
d-fens am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.332