Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha RX-395RDS summt

+A -A
Autor
Beitrag
prezident
Gast
#1 erstellt: 11. Jul 2002, 20:17
Hallo, ich habe ein Problem mit dem genannten Reciever. Nach längerem Betrieb summt dieser, scheint das Netzteil zu sein. Ich habe ihn vor ein paar Tagen aufgeschraubt um die Quelle genau zu lokalisieren, da trat das Summen nicht auf.

Wodran könnte das liegen?
ehemals_hj
Administrator
#2 erstellt: 11. Jul 2002, 21:36
Hallo!


Ich nehme mal an, das Antennenkabel ist an den Receiver angeschlossen?! Ist das Brummen auch zu hören, wenn Du dieses Kabel abziehst? - Dann handelt es sich nämlich um eine Brummschleife! Beschreibe Dein Problem doch einmal etwas genauer... mit welchen Geräten hängt der Receiver an einem Stromkreis? Welche Geräte stehen im Umkreis? Kommt das Brummen wirklich aus dem Netzteil?

Du kannst auch einmal hier vorbei schauen, da hat nämlich jemand auch diese Probleme, vielleicht könnt ihr euch gegenseitig weiterhelfen!
Gast
Gast
#3 erstellt: 11. Jul 2002, 22:07
Das Brummen kommt definitiv aus Richtung des Netzteiles, hat also nichts mit den Boxen ober ähnlichem zu tun. Es waren keine Geräte angeschlossen als ich das Gehäuse geöffnet habe. An die Recievereigene Steckdose ist noch mein CD Player angeschlossen, am Stromkreis sollte eigentlich alles hier im Zimmer hängen.
ehemals_ah
Administrator
#4 erstellt: 12. Jul 2002, 11:54
Hallo Gast,

tritt das Brummen bei Dir immer auf oder nur nasch einiger Zeit?
Also bei mir habe ich ein dauerndes Brummen, welches wohl vom Netzgerät kommt.

Was mich bei Deinem Problem wundert, ist die Tatsache, dass es bei geöffnetem Gehäuse nicht auftritt, oder verstehe ich da was falsch??

Gruß, André
ehemals_hj
Administrator
#5 erstellt: 12. Jul 2002, 12:03
Da das Brummen/Summen bei geöffnetem Gehäuse nicht auftritt, kann es doch auch einfach nur z.B. eine lose Schraube oder ein vibrierendes Gehäuse sein?!
Gast
Gast
#6 erstellt: 12. Jul 2002, 12:17
Als ich das Gehäuse geöffnet habe war nichts angschlossen. Das Summen tritt erst nach einiger Zeit auf und ich denke das es vielleicht was mit der Last auf dem Netzteil zu tun hat.
TheFreak
Gast
#7 erstellt: 13. Jul 2002, 15:15
Hi "Gast"!


Wie laut hörst du denn dieses Summen? Wie soll das Summen mit der Last zusammenhängen, wenn nichts angeschlossen ist? Kann es nicht sein, dass das Summen erst auftritt, nachdem sich das Netzteil erwärmt hat?

Wenn das Geräusch zu laut ist, würde ich das Gerät auf alle Fälle in Reparatur geben!


Tschau
TheFreak
ehemals_ah
Administrator
#8 erstellt: 13. Jul 2002, 15:48
Hi Gast, TheFreak,

wenn das Summen nach einiger Zeit auftritt könnte es irgendein Problem
mit den Spulen vom Netzteil sein (Sprich: Bei erwärmen baut sich irgendwo ein Schwingkreis auf. ???)
"Normaler" wäre es, wenn es immer auftreten würde (so wie bei mir), dann wäre es
(höchtswahrscheinlich) ein 50Hz. Brummen. Wenn es nicht zu laut ist, sollte man damit leben
können, ansonsten würde ich es mal meinem Händler vorführen und ihn fragen, ob einschicken
da was bringt.
Im übrigen würde ich meinen Verstärker nie selbst aufschrauben, dass ist Sache vom Service.
Wenn er also brummt, kommt er zum Händler. Alles andere ist mir doch etwas gefährlich.

@TheFreak: Herzlich willkommen im Forum!


Gruß, André
prezident
Gast
#9 erstellt: 13. Jul 2002, 18:32
Ich hab ja nichts angefasst, und ob ich nun einen Computer oder Verstärker aufschraube ist in dem Fall ja egal. Das reparieren wird wahrscheinlich Teuer, wenn es denn überhaupt was zu reparieren gibt, und das kann ich mir als Schüler schlecht leisten.
au-jo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Jul 2002, 06:27
hi präsident!

das mit dem aufmachen sehe ich genauso wie andre, jedenfalls bis die garantie abgelaufen ist, danach kann man schon mal selbst nachschauen.

ciao joachim
ehemals_hj
Administrator
#11 erstellt: 14. Jul 2002, 16:00
Hallo Prezident!


Schau mal unter "Interessantes" den Text zu Brummschleifen an, den mir freundlicherweise Heinz Revel heute zugeschickt hat, vielleicht wirst Du dann daraus schlauer.
prezident
Gast
#12 erstellt: 14. Jul 2002, 16:36
@au-jo:
die Garantie ist abgelaufen, sonst währe das Gerät längst beim Support.

@Hendrik:
Es ist ja keine Brummschleife, es ist nur das Summen aus Richtung des Netzteiles, nicht in den Boxen.
au-jo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Jul 2002, 16:54
hi prezident!

das ist natürlich was anderes, aber wenn das gerät noch mehr wert ist als die reparatur, würde ich es trotzdem einschicken, ansonsten mal schauen, ob ich mir einen neuen kaufe.

zu deinem problem: andré hat scheinbar ein ähnliches problem, bei ihm brummt wohl auch das netzteil.
vielleicht weiss er mittlerweile mehr?
mir fällt dazu nicht allzu viel ein.
aber irgendein schwingkreis im netzteil wäre schon möglich.

wie laut ist es?

ciao joachim
Gast
Gast
#14 erstellt: 15. Jul 2002, 08:30
Die Lautstärke ist unterschiedlich, teilweise ist aber so laut das ich in 2,5m Entfernung gut höre wenn keine Musik läuft.
ehemals_ah
Administrator
#15 erstellt: 15. Jul 2002, 09:46
Hallo Gast (prezident),

also wenn das wirklich so laut ist, dann solltest Du ihn vielleicht doch irgendwo durchchecken lassen.
Ich dachte eigentlich, es wäre ein leises Brummen wie bei mir, aber wenn es so laut ist ...

Bring ihn doch einfach mal zu Deinem Händler und frage ihn, was da Sinn machen würde ...

Gruß, André
prezident
Gast
#16 erstellt: 17. Jul 2002, 12:34
Ok, danke, werde mal bei Gelegenheit meinen Händler aufsuchen!
Lenny
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Jul 2002, 15:37
Hi Prezident!


Läßt Du uns dann wissen, an was es nun lag? Man lernt ja angeblich nie aus und ich vermute, dass nicht nur ich am Ergebnis interessiert bin.


Viele Grüsse
Lenny
Wiesonik
Gast
#18 erstellt: 19. Sep 2002, 14:50
Hi,
wenn das Brummen eindeutig vom Trafo kommt und erst einige Zeit nach dem Einschalten auftritt (sprich nach Erwärmung des Trafos)kommt hier wahrscheinlich das Blechpaket des Trafos, angeregt durch die Netzfrequenz von 50Hz zum Schwingen.
Tip um das abzustellen: Gerät vom Netz trennen, mit Plastikspray (von SK Chemie) den Trafo seitlich (alle 4 Seiten !) vorsichtig einsprühen (so daß das Spray in die Ritzen des Blechpaketes eindringen kann).
Das Ganze mindestens 1 Tag trocknen lassen !!
Danach müsste das Blechpaket ruhig gestellt sein und das Brummen nicht mehr auftreten.
Dieses Phänomen tritt häufig auch an den Luftspulen von Fernsehern auf, ist hier allerdings höherfrequent. Die Plastikspraymethode hilft hier auch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher summt/surrt
enjay am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  4 Beiträge
Concept E Digital summt nur am PC
concepte am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  3 Beiträge
Kenwood ka7010 summt (?)
DasOrti am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V620 RDS Problem
jojos am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher "summen"
stefans. am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V 470 ZF Frequenz bei Mittelwellen Betrieb
Erdmoebel am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  2 Beiträge
Netzteil zu wenig Spannung?
paperweightpig am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  3 Beiträge
Immer so ein summen!!!
leeamd am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  2 Beiträge
Yamaha RX - 450 !!Problem mit Anzeige!!
Curse86 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  2 Beiträge
Yamaha-Problem
06.10.2002  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  36 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.580