Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker oder Endstufe ???

+A -A
Autor
Beitrag
LexyLex
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 15. Mai 2004, 15:23
Mein Verstärker (älterer Technics) ist bereits zum dritten mal durchgebrannt und ich denke über eine neu Anschaffung nach. Auf Grund meiner Boxen (360 Nenn, 800 Max, Imp 4 Ohm)überlege ich, ob es sinnvoll wäre, eine geeignete Endstufe anzuschaffen - ich zweifele eben, ob es einen "preiswerten" Verstärker gibt, der mehrere Stunden durchhält. Hauptsache die Kühlung ist gut! Freue mich über Ratschläge und Kauftipps zu: ENDSTUFE ODER VERSTÄRKER...
Fad Gadget
micha_D.
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2004, 15:35
Hallo

2 Postings?

Sieh mal im ersten rein...

Micha
Danzig
Inventar
#3 erstellt: 15. Mai 2004, 15:35
Tipp: prüfe mal deine polarität der ls kabel nach.
Sebastian.Mitzel
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Mai 2004, 16:02
Hallo,

ich bin ja nach wie vor immer noch der Meinung, dass es nicht auf die Wattzahl ankommt aber darüber lässt sich streiten.

Lieber FadGadget, das Problem ist das, dass ich nicht weiß, ob du gerne laut oder gut hörst.

Solltest du beides wollen, musst du nach meinen neuen Erkenntnissen ca. 25 000 Euro für einen nach meinem Ermessen guten Vor- und Endstufensystem hinblättern.

Möchtest du eher viel Power, rate ich eindeutig zu einer PA-Endstufe. PA-Endstufen sind Leistungsendstufen, die für professionelle Beschallung (daher PA = Professional Amping) ausgelegt. Ich warne aber vor: um bei solchen Leistungsendstufen richtig zu legen, immer die Nennleistung verdoppeln! Bei dir wäre also eine Endstufe mit 700 Watt Nennleistung optimal! Man darf sie lediglich zur Hälfte aufdrehen (danacht wirds einfach nur noch Lärm ), womit wir bei 350 Watt wären!


Ich habe mich mit 14 auch für Leistung entschieden und war damit damals auch sehr zufrieden. Der Brass dröhnte und krachte durch den Raum.

Heute (mit 18J.) habe ich mich für Qualität entschieden. Ich habe zwar statt 450 Watt nur noch 60 Watt und der Bassschlag ist auch nur noch halb so stark sichtbar wie damals, jedoch bin ich mehr beeindruckt als vorher.

Der Bass ist vielleicht nur noch 50% so laut wie bei der PA-Endstufe, jedoch um ein vielfaches extremer. Er ist präzise und trocken, aber auch nicht lästig oder zu hart. Er verkörpert jedoch die Drumschläge und die E-Gitarre wie noch nie zuvor!

Der Klang verzaubert einen vor allem bei normaler Lautstärke schon und man hört auf einmal, dass es nicht auf die Wattzahl ankommt.

Ich zitiere Marantz: "Sie wissen nicht, was es ist, aber wenn es fehlt, werden Sie es vermissen"
Dem kann ich nichts hinzufügen!

Mein Fazit ist also:

Wer mit den Nachbarn gerne Ärger hat: PA-Anlage
Vorteile: Lauter, knackiger Sound!
Nachteile: schlecht für die Lautsprecher!

Wer einer Genießer ist: Highend-Anlage
Vorteile: Man hört mal wirklich, wie gut Elton John doch singen und wie hart Techno wirklich klingt!
Nachteile: Der Preis bestimmt die Lautstärke!


Mein TIPP: Für die PA-Anlage empfehle ich Firma Omnitronic und für guten Klang Firma Marantz.

Aber schauen Sie doch mal auf die Homepage und überzeugen Sie sich selbst.

Geheimtipp: Kaufen Sie den Marantz PM-17mkII M mit Antrag auf 30-Tage-Rückgaberecht und hören Sie beide im Vergleich! Sie werden überrascht sein!

Soviel mir hier,...

Liebe Grüße und viel Spaß beim Kaufen!

Sebastian Mitzel
LexyLex
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Mai 2004, 18:35
Nein, Klang ist nicht primär wichtig, es geht um den "Bums" und er muss durchhalten -> bei mir zu hause und auch auswärts über mehrere Stunden. Wenn ich das Geld hätte um mir eine High End Anlage kaufen zu können, also privat, dann würde ich dies auch tun, es geht mir jetzt jedoch darum, ob es auch ein Verstöärker schafft, meine Wünsche zu erfüllen und durchzuhalten!?!?!?!?!
micha_D.
Inventar
#6 erstellt: 15. Mai 2004, 20:30

Hallo,

ich bin ja nach wie vor immer noch der Meinung, dass es nicht auf die Wattzahl ankommt aber darüber lässt sich streiten.

Lieber FadGadget, das Problem ist das, dass ich nicht weiß, ob du gerne laut oder gut hörst.

Solltest du beides wollen, musst du nach meinen neuen Erkenntnissen ca. 25 000 Euro für einen nach meinem Ermessen guten Vor- und Endstufensystem hinblättern.

Möchtest du eher viel Power, rate ich eindeutig zu einer PA-Endstufe. PA-Endstufen sind Leistungsendstufen, die für professionelle Beschallung (daher PA = Professional Amping) ausgelegt. Ich warne aber vor: um bei solchen Leistungsendstufen richtig zu legen, immer die Nennleistung verdoppeln! Bei dir wäre also eine Endstufe mit 700 Watt Nennleistung optimal! Man darf sie lediglich zur Hälfte aufdrehen (danacht wirds einfach nur noch Lärm ), womit wir bei 350 Watt wären!


Ich habe mich mit 14 auch für Leistung entschieden und war damit damals auch sehr zufrieden. Der Brass dröhnte und krachte durch den Raum.

Heute (mit 18J.) habe ich mich für Qualität entschieden. Ich habe zwar statt 450 Watt nur noch 60 Watt und der Bassschlag ist auch nur noch halb so stark sichtbar wie damals, jedoch bin ich mehr beeindruckt als vorher.

Der Bass ist vielleicht nur noch 50% so laut wie bei der PA-Endstufe, jedoch um ein vielfaches extremer. Er ist präzise und trocken, aber auch nicht lästig oder zu hart. Er verkörpert jedoch die Drumschläge und die E-Gitarre wie noch nie zuvor!

Der Klang verzaubert einen vor allem bei normaler Lautstärke schon und man hört auf einmal, dass es nicht auf die Wattzahl ankommt.

Ich zitiere Marantz: "Sie wissen nicht, was es ist, aber wenn es fehlt, werden Sie es vermissen"
Dem kann ich nichts hinzufügen!

Mein Fazit ist also:

Wer mit den Nachbarn gerne Ärger hat: PA-Anlage
Vorteile: Lauter, knackiger Sound!
Nachteile: schlecht für die Lautsprecher!

Wer einer Genießer ist: Highend-Anlage
Vorteile: Man hört mal wirklich, wie gut Elton John doch singen und wie hart Techno wirklich klingt!
Nachteile: Der Preis bestimmt die Lautstärke!


Mein TIPP: Für die PA-Anlage empfehle ich Firma Omnitronic und für guten Klang Firma Marantz.

Aber schauen Sie doch mal auf die Homepage und überzeugen Sie sich selbst.

Geheimtipp: Kaufen Sie den Marantz PM-17mkII M mit Antrag auf 30-Tage-Rückgaberecht und hören Sie beide im Vergleich! Sie werden überrascht sein!

Soviel mir hier,...

Liebe Grüße und viel Spaß beim Kaufen!

Sebastian Mitzel



Interessante Ansichten.. PA=Public Adress...z.B.

Micha


[Beitrag von micha_D. am 15. Mai 2004, 20:32 bearbeitet]
RealHendrik
Inventar
#7 erstellt: 15. Mai 2004, 23:18
Nuje, er ist 18... Immerhin... die meisten Leute seines Alters interpretieren PA als "Power Amplifier"...

Als PA-Anlage die Marke Omnitronic zuu empfehlen, zeugt allerdings von (sorry) fehlendem Sachverstand in diesem Bereich. Das ist nun wirklich nur was für den Partykeller - wenn man keinen Wert auf Qualität legt.

Gruss,

Hendrik
detegg
Administrator
#8 erstellt: 15. Mai 2004, 23:57
Hallo Leute,

habt Ihr es denn auch schon hinter Euch?

Mein Sohn ist 14 - ich versuche seinen Sachverstand und seine Hörgewohnheiten durch - angemessene - Statements zu verbessern.
Ein Post " ... hast eh´ keine Ahnung!" hilft da wenig.

Konstruktives ist gefragt!

Gruß
Detlef
micha_D.
Inventar
#9 erstellt: 16. Mai 2004, 06:42
Ja,richtig und etwas Konstruktives hab ich schon

in dem 2. Post getextet.....


Nö...das Problem ist ja..wenn schon einer nicht weiss was er
den Leuten für Tips geben sollte,dann besser oder.......?? Bevor er andere Schaden tut...stell dir vor....du hast nicht das nötige Wissen..kommst in diesem Forum rein und Fragst...du bekommst irgend n Murks erzählt....gibst deswegen deine zusammengekratzte "Kohle" aus.....und alles für umsonst....... Ärgerlich...sowas kann einem Forum nicht guttun....Egal...


wieder was sachliches..... Bevor es um omnitronic-amps oder dergleichen geht...

Schau dir das andere Posting von dir an....das mit der gleichen Frage....und denk drüber nach....

Das Angebot von mir steht natürlich zu dem darin vorgeschlagenen Amp.....


Gruß Micha
zucker
Moderator
#10 erstellt: 17. Mai 2004, 10:18
Hallo FadGadget,

Als erstes solltest Du wissen, das eine PA Endstufe eine reine Endstufe mit je 1nem Quelleingang pro kanal ist. Sie hat keine Klangregelung sondern nur einen Volumenregler. Weiterhin ist sie nicht für Fernbedienungen ausgelegt. Es gibt zwar einige, die einen Link für den Rechner haben, aber keine für eine FB im gewohnten Sinn.
Sie sind im Haushalt genau so gut einsetzbar wie auf der Bühne. Einzig die Lüftergeräsche können stören.Über den normalen Einsatz brauchen wir, denke ich, nicht schreiben.

Um all Deine Quellen anschließen zu können, müßtest Du also vornweg einen Mixer oder sonstiges, Quellen zusammenführendes, anschließen.

Was die Omnitronic oder Ravelanddache betrifft - sie sind nicht das Wahre und "verdienen" nicht die Bezeichnung "PA". Sie sind vielmehr ein Abklatsch, um eben auch den weniger betuchten zum Kauf zu locken. Sollte sich der Einsatz auf eine Partybeschallung begrenzen, wären diese Dinge vertretbar.

Sieh Dich mal bei "Phonic", "Ecler", "Dynacord", "Yamaha", "d&b" und sonstigem um. Dort bekommst Du ersteinmal einen Einblick in die richtige PA Technik.

Man kann mit diesen Dingen sehr schöne Kombinationen, auch für das traute Heim aufbauen, das hat aber auch seinen Preis.

viele Grüße
RealHendrik
Inventar
#11 erstellt: 17. Mai 2004, 11:40
Sorry. Statements "hat eh keine Ahnung" werde ich in Zukunft unterlassen. Andererseits: was soll man jemanden, für den offensichtlich "Omnitronic" das Höchste ist, empfehlen?

Andererseits finde ich die Bezeichnung "PA-Anlage" für Geräte der Omnitronic-Klasse ein bisschen übertrieben. Finden wir hier nicht eine griffigere Bezeichnung?

Gruss,

Hendrik


[Beitrag von RealHendrik am 17. Mai 2004, 11:43 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#12 erstellt: 17. Mai 2004, 12:16
Hollywood-Klasse....

wie beim "richtigen" Impact..

Micha
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Mai 2004, 13:46
Hallo,
kauf dir einfach im ebay einen gebrauchten Emitter.
Dann biste deine Sorgen los.

Das Teil ist eine Enstufe mit regelbaren Eingangswiderstand.

Und geht mit Sicherheit nicht kaputt, da jede Menge Schutzschaltungen integriert sind.
Grüße
Werner
detegg
Administrator
#14 erstellt: 17. Mai 2004, 15:07

Nein, Klang ist nicht primär wichtig, es geht um den "Bums" und er muss durchhalten ....


Erfüllt ein Emitter die obigen Spezifikationen?

Gruß
Detlef

Tach Werner!
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 17. Mai 2004, 15:19


Nein, Klang ist nicht primär wichtig, es geht um den "Bums" und er muss durchhalten ....


Erfüllt ein Emitter die obigen Spezifikationen?

Gruß
Detlef

Tach Werner! ;)

Bums hat er ohne Ende, klingen tut er saugut - und durchhalten tut er bis die Haussicherung atomisiert ist .....

Greetz
Werner
zucker
Moderator
#16 erstellt: 17. Mai 2004, 15:31
Hallo Werner,

bitte sei so nett und mach aus diesem Thread keinen Emitterthread. Du hast schon so viele schöne Beiträge dazu verfasst, daß ein Link dazu reichen dürfte.

viele Grüße - Henry
LexyLex
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 17. Mai 2004, 16:00
@ Real Hendrik: Ich war es nicht, der Omnitronic für das größte hält! Eine Yamaha oder Qsc Endstufe kann ich mir nicht leisten, was haltet ihr von CROWN? Nach längerem Suchen bin ich auf die CROWN XLS 602 gestoßen und reicht mit 600W auch für die 360 Nenn bei meinen Boxen oder? Oder ist crown so etwas wie omnitronic und reloop?
LexyLex
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 17. Mai 2004, 16:03
Und noch mal eine Frage (es gibt übrigens keine dummen Fragen ): Kann ich meine Boxen mit Bananastecker überhaupt mit nem "normalen Boxenkabel" an die Endstufe anschließen? Sorry, ich habe leider nicht so viel Ahnung...
Einen Mixer habe ich, na klar, aber dasd reicht ja nur für meine Dreher und die Cd Player, den Tuner und das gute alte Onkyo Tape deck sind damit leider hinfällig, da der Mixer nur 2cd und 2 phono hat, kann man diesem entgegenwirken, ohne neuen mixer? weiterhin frage ich mich: was ist das richtige kabel?


[Beitrag von LexyLex am 17. Mai 2004, 16:08 bearbeitet]
zucker
Moderator
#19 erstellt: 17. Mai 2004, 16:20
Hallo,

sieh mal diese Yamaha. http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-162964.html

Du kannst Dich auch durch den Shop forsten, da hat es bestimmt etwas für Dich.

Deine angegebene Crown hat keinen Limiter und keinen Subsonic, das sollte aber schon vorhanden sein.

Stecker?

LS meißt Speakon, Preis pro Stück um 6¤, manchmal passen auch Bananenstecker.
Eingänge XLR, Preis pro Stück meißt um 5¤ oder 6,3mm Klinke, Preis pro Stück um 1,50¤.

Bei einer Umstellung zu PA folgen meißt noch Preisintensive Sachen.
LexyLex
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 17. Mai 2004, 16:26
Was ist Subsonic und Limiter?
micha_D.
Inventar
#21 erstellt: 17. Mai 2004, 17:17
Hallo

Subsonic ist der Infraschallbereich den man nicht mehr gehörmässig wahrnimmt...liegt meistens unter der Resonanzfrequenz der Lautsprecher und ist mitunter schädlich da er die Membran zu unkontrollierten Schwingungen anregen kann.

Der Limiter schützt die Endstufe vorm übersteuern und ist sehr sinnvoll wenns hoch her geht. Man könnte dadurch auch den Amp etwas mehr aussteuern ohne die übliche Clipping-Reserve in Anspruch zu nehmen..Ein Bischen Reserve sollte aber auch beim Limiter erfolgen da sonst die Dynamik zu einem Brei wird....

Micha
LexyLex
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Mai 2004, 18:12
@ Zucker: also laut Angaben im Internet hat die Endstufe einen Limiter, aber no Subsonic. Ist das also wirklich so notwendig? Hm, ich glaube ich lasse einfach meinen alten Verstärker wieder reeparieren
zucker
Moderator
#23 erstellt: 17. Mai 2004, 18:23
Thomann schreibt dieses dazu


CROWN XLS 602 II
CROWN XLS 602 II, Endstufe, 19"/2HE, 2 x 600W/4 Ohm, 2 x 400W/8 Ohm, 1 x 1,2 kW/8 Ohm bridge, konvent. Netzteil, sym. XLR-In/Out, 2 x Speakon System Output + binding posts, Protections, Lüfter, 12,3 kg, 35,6cm Gehäusetiefe, 2 Jahre Garantie, ohne Limiter. Anm.: Für Mono-Brückenbetrieb muß ein optionales Splitkabel mit Phasendrehung von Input 1 zu Input 2 gelinkt werden!! 498.00 EUR
DerBlech
Neuling
#24 erstellt: 18. Mai 2004, 14:01
im PA-Bereich kann man preisleistungsmäßig definitiv Powermaxx endstufen vom music-store empfehlen...die sind wirklich nicht schlecht....und recht günstig...
omnitronic ist nicht gut und kostet zu dem auch noch recht viel....
sonst würde ich zum kauf von nem powermixer raten, weil du noch ne klangregelung hast, und mehr eingänge....--> unwesentlich teurer
oder nen EQ an die Endstufe dran....alles möglichkeiten...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe???
maxiracer am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  5 Beiträge
Verstärker | Endstufe | Subwoofer
Ace-dude am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  18 Beiträge
Verstärker?
OLLE85 am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  3 Beiträge
Billige Endstufe
Bubu am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  7 Beiträge
Vollverstärker & Endstufe
RussenDaniel am 28.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.06.2016  –  14 Beiträge
verstärker und endstufe?
dee-jay am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  3 Beiträge
Verstärker -Endstufe-Rauschen
MRJACK am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  2 Beiträge
Verstärker an verstärker
Knight_Hawk am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  3 Beiträge
Hitzeproblem trotz Endstufe
bvolmert am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  4 Beiträge
Verstärker
Drummer2009 am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Crown

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.702
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.278