Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker | Endstufe | Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
Ace-dude
Stammgast
#1 erstellt: 10. Feb 2005, 18:55
Guten abend,

ich habe mal ne Frage.

Ich bin immer wieder am überlegen was ich mir hole. Endstufe, Anderen Verstärker oder doch Aktivmodul?? Es geht um meinen Subwoofer. Ich brauch halt einen Verstärker für ihn. Jetzt ist die Frage.

Ich verbinde die endstufe mit meinem Verstärker. Kann ich jetzt Lautsprecher an meinem verstärker sowie an die endstufe anstöpseln? Oder versperrt der Verstärker nach Anschluß der endstufe die LS Anschlüße?

Und nochwas. Was für ein Anschluß haben Hifi endstufen normaler weise um sie mit den Verstärker zu Verbinden?

MfG

Max führing
A-Abraxas
Inventar
#2 erstellt: 10. Feb 2005, 18:58
Hallo,
für den Subwoofer nimm´ ein Aktivmodul !

Eine Endstufe wird überhaupt nicht an einen Verstärker angeschlossen, sondern mit Cinch- oder XLR-Kabeln an den Vorverstärker oder auch an´s Mischpult.

Viele Grüße
Ace-dude
Stammgast
#3 erstellt: 10. Feb 2005, 19:00
Ähm...seit wann brauch man ne vorstufe um eine hifi endstufe mit einem stereo verstärker zu verbindne Oo...
Ace-dude
Stammgast
#4 erstellt: 10. Feb 2005, 19:01
also im PA ereich schließt man ne endstufe mit nem mischpult zusammen..und das meist mit xlr..aber im hifi bereich? oO
A-Abraxas
Inventar
#5 erstellt: 10. Feb 2005, 19:06
Hallo,
in jedem Stereo-Voll-Verstärker befindet sich sowohl ein (Stereo-)Vorverstärker als auch eine (Stereo-)Endstufe.
Nur wenn der Verstärker einen Vorverstärker-Ausgang hat, kann eine Endstufe sinnvoll daran angeschlossen werden - und das fast immer über Cinch.
Viele Grüße
Ace-dude
Stammgast
#6 erstellt: 10. Feb 2005, 19:11
Japs mir fällt gerad ein es gibt ja den Pre in und Pre out...denn über dne Pre in...denk ich mal.

sorry ich hab den anschluß voll vergessen.

Naja zur anderen frage. Kann ich trotzdem noch LS an den verstärker stecken obwohl die endstufe dran is?
A-Abraxas
Inventar
#7 erstellt: 10. Feb 2005, 19:23
Hallo,
eine Endstufe kommt natürlich an PRE-OUT ! schließlich kommt das Signal aus der Vorstufe des Vollverstärkers und die (separate) Endstufe soll damit betrieben werden...

Soll auch die eingebaute Endstufe gleichzeitig genutzt werden, ist meist ein Y-Adapter erforderlich, der das Signal von PRE-OUT auf die sep. Endstufe und MAIN-IN verteilt. Manchmal ist ein Schalter vorhanden, der unterschiedliche Konfigurationen erlaubt - ein Blick in die Bedienungsanleitung hilft !
Viele Grüße
Ace-dude
Stammgast
#8 erstellt: 10. Feb 2005, 19:25
ja tut mir ja leid der herr..
ich dachte anders rum..das signal der endstufe kommt durch den pre in in den verstärker...

naja denn mach ich das denn so.

THX
Bass-Oldie
Inventar
#9 erstellt: 10. Feb 2005, 19:41
Man kann sich an den "einfachsten" Sachen hochziehen, wenn man keine Ausbildung im dem Bereich hat.
Aber ein bißchen logisches Denken und Englisch hilft meistens weiter.

Die Anschlüße sind immer im Sinne der Prozesskette bezeichnet. Also in der einfachsten Kette z.B. vom CD-Player zum PreAmp, dann zum Amp, dann zum Laustsprecher.

Wobei (wie bereits oben gesagt) der PreAmp und der Amp häufig in einem Kasten sitzen (auch Receiver genannt, wenn dort noch ein Radioteil drin ist). In dem Fall kommt man meistens garnicht an die Übergangsstelle zwischen PreAmp und Amp dran, und könnte dann auch keinen anderen Endverstärker benutzen.

Verbunden werden daher daher immer der Ausgang "OUT" des vorherigen Geräts zum Eingang "IN" des nächsten Geräts.


[Beitrag von Bass-Oldie am 10. Feb 2005, 19:42 bearbeitet]
Ace-dude
Stammgast
#10 erstellt: 10. Feb 2005, 21:28
macht dir wohl richtig spaß mich feddich zu machen wa^^...


Also ich hab gerad mal mit nem kumpel gesprochen und der Meint ich sollte mir doch lieber nen Mischpult zwischen schalten. Die Idee finde ich auch nicht wirklich dumm...

Mich würde nur interessieren ob das Mischpult eine große Auswirkung auf die Qualität der Musik hat. (Klirrgrad usw.)

Denn ich möchte nicht hunderte von €uro ausgeben nur um nen Regler auf und ab zu schieben.

also ich hab mir das so vorgestellt. Mein Kumpel hat das auch so.

er hat an seinem Verstärker zwei LS und hat das ganze an das Mischpult gesteckt. An die endstufe hat er seine zwei Subs gemacht und das ganze dann auch an das mischpult. Das müsste dann doch funktionieren!

MfG

Max Führing
Bass-Oldie
Inventar
#11 erstellt: 11. Feb 2005, 06:49

Mich würde nur interessieren ob das Mischpult eine große Auswirkung auf die Qualität der Musik hat. (Klirrgrad usw.)


Jedes aktive Gerät in der Prozesskette hat einen Einfluß.
Ein "billiges" Mischpult wird definitv etwas veschlechtern, ein "gutes" bestenfalls nicht nicht.
Schau dich um was ein wirklich gutes Mischpult kostet, und überlege dir, ob du dir das leisten willst. Geräte, die weniger als ein Drittel des "guten" Geräts kosten, würde ich nicht kaufen, da dann die Qualität fraglich wird. Es sei denn, du hast verläßliche Referenzen.

Zu dem Rest sage ich nichts, da es mir zu wirr ist, was du wo dran stöpseln willst.
Ace-dude
Stammgast
#12 erstellt: 11. Feb 2005, 07:57
Ja ich werde das ganze jetzt auch nicht nochmal erklären habe mich mal im nen DJ Form umgeschaut.

Naja ein gutes Mischpult ist so ne Sache, da gibt es wirklich alle Preislagen. Habe dann das Gimini PMX 500 gefunden, dass muss wohl irgendwo einen Test als preis Leistungs Sieger "gewonnen" haben. Ich werde mir das mal zulegen und schauen ob das ganze was ich mir da zusammen geschummelt habe auch funktioniert.

Mfg

Maxe
m1ch4el
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Feb 2005, 17:45
kann ich mich mal mit folgender frage hier reinhaengen?:

was gibt denn spannungsmaessig ein vorverstaerker bzw. pre-out an die endstufe weiter?
und wie vergleicht sich das mit z.b. kopfhoererausgang oder rec-out?
weisst das jemand?

grund der frage: habe eine endstufe geschenkt bekommen und wuerde die gerne an meinen (voll)verstaerker (ohne pre-out!) anschliessen, bis ich mir eine vorstufe erlauben kann.

gruesse aus irland

MIC
A-Abraxas
Inventar
#14 erstellt: 11. Feb 2005, 19:23
Hallo,
eine Endstufe an einen Verstärker ohne PRE-OUT anzuschließen macht wenig Sinn.
Möglich ist es an den Lautsprecherausgängen mit einem Spannungsteiler oder auch am Kopfhörerausgang. Der ist jedoch meist von geringer Qualität, so daß damit selten ein klanglicher Gewinn verbunden ist.
An Tape-Out ist es zwar elektrisch möglich, nur leider wirkt dort die Lautstärkeregelung nicht - da steht immer voller Pegel an.
Viele Grüße
m1ch4el
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Feb 2005, 19:49
vielen dank fuer die schnelle und competente antwort.
werde mal probeweise den kopfhoererausgang 'anzapfen'.
cheers
MIC
Bass-Oldie
Inventar
#16 erstellt: 11. Feb 2005, 19:56

m1ch4el schrieb:
was gibt denn spannungsmaessig ein vorverstaerker bzw. pre-out an die endstufe weiter?
und wie vergleicht sich das mit z.b. kopfhoererausgang oder rec-out?


Der Pre-out Level (Rec-Out ist auch ein Pre-Out ;)) liegt zwischen 1,5 und 2,5 Vpp (nominal 2 Vpp) wenn ich mich nicht ganz täusche.

Der Anschluß deines Endverstärkers über die Endstufe des Vollverstäkers wäre mit diesem Adapter möglich.
http://www.teufel.de/index.cfm?show=/redirect_to_site.cfm?id=291
Ob das gut klingt, kannst nur du entscheiden. Aber die Ausgabe hält sich mit 10 EUR plus Versand ja in Grenzen.
m1ch4el
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Feb 2005, 20:12
cool.
die teufel loesung ist ja noch interessanter.
vielen dank fuer diesen tip.
dann woll'n wir mal hoffen, dass der klang auch 'angenehm' ist nach den 'erledigten arbeiten'
cheers
MIC
Bass-Oldie
Inventar
#18 erstellt: 11. Feb 2005, 21:51

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss von Verstärker + Subwoofer an einen Mixer
#strese# am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  2 Beiträge
Vollverstärker & Endstufe
RussenDaniel am 28.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.06.2016  –  14 Beiträge
Endstufe???
maxiracer am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  5 Beiträge
Aktive Frequenzweiche/Endstufe/Subwoofer = Aktiver Subwoofer?
micsimon am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  5 Beiträge
Car Subwoofer an PC???
-----LINE----- am 30.04.2003  –  Letzte Antwort am 30.04.2003  –  5 Beiträge
Anlage und Subwoofer
klangkonzept am 18.03.2003  –  Letzte Antwort am 18.03.2003  –  4 Beiträge
Verstärker mit Subwoofer
23.10.2002  –  Letzte Antwort am 27.10.2002  –  4 Beiträge
Verstärker und subwoofer...HILFE!!!
Jailbone am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  159 Beiträge
Subwoofer mit KLemmanschlüßen + Verstärker
Woyan am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  2 Beiträge
Subwoofer zu Kenwood-Verstärker
Kompostieranlag am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedHörsturz999
  • Gesamtzahl an Themen1.346.021
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.569