Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


100 watt box an 30 watt verstärker?!?

+A -A
Autor
Beitrag
og_one
Stammgast
#1 erstellt: 14. Sep 2004, 19:16
mir ist mal aufgefallen, dass die ganzen NAD verstärker ziemlich wenig watt(30 oder 50) haben. dazu im gegensatz haben die "standard" b&w boxen um die 100 watt - und da frage ich mich doch: wie kann das passen? kann man damit überhaupt ordentlich "krach" machen???

(krach nicht im sinne von diskobeschallung, sondern eher mal laute musik hören)
dernikolaus
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2004, 19:24
Ich kann mit meinem 25W Amp 150W LS betreiben. (Es kann auch mal RICHTIG laut werden) Wichtig ist hier vor allem der WIrkungsgrad. Musst nur aufpassen, dass dein Amp nicht zu clippen anfängt.

Sorry, dass ich mich ein bisschen kurz gefasst habe!
aveli
Stammgast
#3 erstellt: 14. Sep 2004, 19:32

dernikolaus schrieb:
Ich kann mit meinem 25W Amp 150W LS betreiben. (Es kann auch mal RICHTIG laut werden) Wichtig ist hier vor allem der WIrkungsgrad. Musst nur aufpassen, dass dein Amp nicht zu clippen anfängt.

Sorry, dass ich mich ein bisschen kurz gefasst habe!
;)



Damit wurde aber eh das nötigste gesagt...

Probiers einfach mal aus. Dreh volles Rohr auf und sobald ein (oder beide) Lautsprecher eigenartig oder gar nicht mehr klingt/klingen, hat der Verstärker ihn/sie gegrillt (VORSICHT: DAS WAR EIN SCHERZ, ALSO NICHT MACHEN *g*)

Ne mal im ernst. Zimmerlautstärke sollte das Gebilde schon hinkriegen und wenns lauter werden soll, dann solltest du eben gaaaaanz vorsichtig zuhören und vor allem auch mal über den verstärker fassen, wie heiss der schon ist.
Ne möglichkeit ist auch, dass du nachträglich noch ne Clippingschutzschaltung einbaust (weis net, ob der NAD hier überhaupt einen oder wenn einen guten Clippingschutz hat)...


[Beitrag von aveli am 14. Sep 2004, 19:33 bearbeitet]
og_one
Stammgast
#4 erstellt: 14. Sep 2004, 19:35
...wie sieht es denn mit dem hier aus:

http://www.nad.de/end_c320bee.htm

in verbindung mit den B&W 601 s3
dernikolaus
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2004, 19:36
Reicht locker aus!
DB
Inventar
#6 erstellt: 15. Sep 2004, 15:20
@aveli:

Was ist denn eigentlich mit diesem
http://www.hifi-foru...um_id=33&thread=2526
Thread? Interesse verloren?

Gruß

DB
Quetschi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Sep 2004, 15:34

Ne möglichkeit ist auch, dass du nachträglich noch ne Clippingschutzschaltung einbaust (weis net, ob der NAD hier überhaupt einen oder wenn einen guten Clippingschutz hat)...


Mein NAD 310 hat ein sogenanntes Soft-Clipping. Soweit ich das in Erfahrung gebracht hab, ist die Grenze zum Clipping bei 'normalen' Verstärkern recht schmalbandig, also ein recht kleiner Dreh am Lautstärkeregler im Grenzbereich kann einen solchen Verstärker ins Clipping treiben und dann den Hochtöner braten. Beim Soft-Clipping wird diese Grenze irgendwie hinausgezögert, bei mir hört sich das dann so an das er halt doch schon hörbar zu verzerren beginnt, allerdings schickt er deswegen scheinbar nicht gleich Gleichstrom raus...

ich hoff ich hab das richtig rübergebracht, falls nicht korrigiert mich bitte...

bei manchen Partys (ja mir genügt der 310er für Partys und es hat sich bis jetzt keiner beschwert dass es zu leise gewesen wäre ) denk ich mal hat diese Funktion meinen Lautsprechern schon ein paar mal das Leben gerettet, da man unter Alkoholeinfluss die einen oder anderen Verzerrungen gerne mal ein wenig überhört...

ob die neueren NAD's dieses Soft-Clipping auch noch haben weiß ich ned...
DB
Inventar
#8 erstellt: 15. Sep 2004, 17:14
Beim Clipping kommt kein Gleichstrom raus, sondern aufgrund des abgeschnittenen Signals entstehen rechteckförmige Impulse, die einen großen Energiegehalt bei hohen Frequenzen haben. Dadurch rauchen dann die Hochtöner ab.

MfG

DB
sakly
Inventar
#9 erstellt: 16. Sep 2004, 06:58
@Quetschi:

DB hat's ja schon geschrieben. Gleichstrom kommt nur raus, wenn die Endstufe durch ist.
Wenn dich der Effekt mit dem steigendem Leistungsanteil der Hochtöner interessiert, dan google mal nach Fourier-Reihe/Fourier-Transformation. Dahinter verbirgt sich das Geheimnis. Mit ein bisschen Mühe weiß man dann, was passiert.
og_one
Stammgast
#10 erstellt: 16. Sep 2004, 17:30
...jetzt habt ihr mich verwirrt...zerstör ich jetzt damit meine boxen oder nicht? geht das oder nicht? bleibt der sound gut bei etwas überhöhter zimmerlautstärke?

oder wie, oder wer, oder was?!?
Able_to_skin
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Sep 2004, 17:47
Wenn der Verstärker übersteuert (also mehr Leistung abgeben muss als er eigentlich kann) dann gibt er zu viel Leistung an die Hochtöner und grillt die dann sehr wahrscheinlich, das macht sich dann durch ein Kratzen im Hochtonbereich bemerkbar. Für Zimmerlautstärke reichen 30Watt locker...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
40 Watt-Box an AC'97?
collix am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  3 Beiträge
Digital Watt= Analog Watt
highfreek am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2004  –  9 Beiträge
Verstärker: Wieviel Watt sind wirklich nötig?
Talle am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  3 Beiträge
Verstärker an verstärker
Knight_Hawk am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  3 Beiträge
50 Watt Verstärker und 300 Watt Boxen
FabianSchmidt am 13.08.2003  –  Letzte Antwort am 05.09.2003  –  7 Beiträge
Watt-Verhältnis
Iguana82 am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  18 Beiträge
verstärker + boxen - watt oder ohm??
leefx am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  2 Beiträge
Anlage ca. 80 watt + Laptop 30 Watt, Autobatterie,wie lange?
trible-x am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  5 Beiträge
Yamaha AX 396 + 50 Watt NoName
Gummiente am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  19 Beiträge
2400 Watt Anlage von Skytec, anschluss Probleme
Philipp2729 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedMicha1980*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.515
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.056