Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Digital-Voodoo??

+A -A
Autor
Beitrag
apfelrechner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Feb 2005, 18:44
hallo liebe experten,
die digitaltechnik hat doch immer wieder überraschungen parat: wollte ich kürzlich meine dire straits CD "on every street" mit der vinylaufnahme vergleichen, meldete mein marantz cd80 (der sonst wirklich alles abspielt!) --> keine CD! auch nach mehreren versuchen. auf meinem apple power cd spielte das ding aber einwandfrei! also CD auf dem PC 1 zu 1 kopiert und wieder in den marantz eingelegt... geht! zur absicherung noch mal das original eingelegt ... geht jetzt auch wieder!? wie ist sowas möglich? fragt ein etwas verwirrter CD und vinyl fan...
gruß richard
uherby
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2005, 12:28
Hallo apfelrechner,

das Phänomen hab ich auch immer wieder einmal beim DVD-Player oder bei meinem alten CD-Player gehabt. In der Regel lag es bei mir an einem verschmutzten CD-Laserkopf.

Also rein mit der Reinigungs-CD (hat ganz feine Pinsel auf der Unterseite der CD sitzen) und für ca. 20 sek laufen lassen.

Danach die Original-CD wieder rein - und funktionert wieder bis zur nächsten Reinigung (ca. 1 Jahr).

Versuchs doch mal.
Sovebamse
Stammgast
#3 erstellt: 28. Feb 2005, 19:14
Ich sag nur: Nie mehr CD-Reinigung mit CD. Wenn man schon ein teures Gerät kauft, dann lässt man es lieber alle 1-2 Jahre beim Hersteller reinigen (Service-Vertrag). Nach dem mehrmaligem Gebrauch einer Reinigungs-CD hat mein CD-Player nun einen Tick. Gut, obs wirklich daran liegt, weiss ich nicht. Aber ich würde bei einem profimässigen Gerät auch die Reinigung den Profis überlassen.
uherby
Inventar
#4 erstellt: 01. Mrz 2005, 08:27
Hi Sovabamse,

kannste mir mal sagen, was eine Reinigungs-CD an einem CD-Player beschädigen kann?. Lies mal genau. Ich empfehle nur die mit den Härrchen.

Es gibt auch welche, bei der du eine Reinigungsflüssigkeit auftragen mußt - und das ist Krampf.

Ich schätze mal, wenn dein CD-Player spinnt, ist voraussichtlich eine Neu-Justage der Laserkopfeinheit fällig und die sollte man wirklich nur einem Profi überlassen.

Da geb ich dir vollkommen recht.
GandRalf
Inventar
#5 erstellt: 01. Mrz 2005, 09:05
Moin auch,

Kleine Anmerkung zu den Reinigungs Cd`s:

Eine CD läuft mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von mehreren hundert U/min. Wenn ich meinem Laser eine solche Behandlung zumuten würde, müsste ich, im Verhältniss, meine Hifigeräte mit einem Teppichklopfer abstauben.
Ich glaube das tut ihr auch nicht.
Eine Trockenreinigung der Laserlinse ist sowieso Blödsinn, da das nur bei leichten Staubfusseln funktioniert.(Die könnte man auch wegpusten)
Die häufigsten Verschmutzungen, die auch zu Beeinträchtigung der Lesefähigkeit führen, sind Ablagerungen durch Luftfeuchtigkeit in Verbindung mit Staub und Nikotin.
Eine umsichtige Handreinigung ist daher meiner Meinung nach nicht zu ersetzen.
apfelrechner
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:26
hallo gandralf,
wie meinst du das mit der handreinigung? ist es ratsam z.b. mit isopropanol (100%) die linse zu reinigen oder geht dabei was kaputt? wobei ich immer noch nicht verstehe, wieso meine 1 zu 1 kopie von der dire straits cd ohne komplikationen läuft, das original wird zwar wieder erkannt, hat aber nun auf den letzten tracks starke aussetzer...?
ein immer noch grübelnder
richard
p.s. je mehr ich die digitaltechnik verstehe, umso größer wird mein respekt vor der analogen. was einzig über eine geschnittene rille und einen harten stein wiedergegeben wird ist manchmal schier umwerfend...
GandRalf
Inventar
#7 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:52
Moin nochmal,

Das mit der Handreinigung mache ich mit einem Wattestäbchen und Isopropylalkohol. Man sollte aber auch damit sehr vosichtig sein, da die Linse sehr "weich" gelagert ist.
Zu deinem Problem habe ich noch eine Frage, da ich mir nicht sicher bin , welche Abtasteinheit der CD 80 eingebaut hat.
Wird der Laser gerade auf Führungsstangen bewegt, oder hat der 80er ein "Dreharmlaufwerk" eingebaut?
apfelrechner
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mrz 2005, 18:23
hallo gandralf,
der CD80 von marantz hat hat das philips- gusslaufwerk mit dreharm. manche behaupten, es sei das beste, was philips je gebaut habe. ich habe ihn seit fast 15 jahren (mannomann, fällt mir erst jetzt auf!) ohne einen defekt in betrieb.
gruß
richard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
cd player geht immer wieder auf
dulgon am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  3 Beiträge
Marantz CD 40 - elektronisches Problem
kreischer am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  2 Beiträge
CD springt im CD-Player
Kilohertz am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  5 Beiträge
cd upsampling
dertyp93 am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  2 Beiträge
CD-Player brummt
quietnight am 22.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  18 Beiträge
shanling A3000 +CD 3000
rene57 am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  8 Beiträge
Es geht mal wieder ums Rauschen.
pat964 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  8 Beiträge
Hilfe Zwei cd Player auf einen EQ?
sioux1805 am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  5 Beiträge
Marantz-Verarbeitungsqualität
Hansventure am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  3 Beiträge
Festival 300/500: Frage zu CD & Tuner
Sleepy am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.010