Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musik überall

+A -A
Autor
Beitrag
Phenomeno
Neuling
#1 erstellt: 31. Mai 2005, 13:42
Hallo zusammen,

um in meiner kompletten Wohnung von einer Quelle aus die gleiche Musik hören zu können bräuchte ich Euren Rat.

Ich habe eine Musikquelle (z.B. PC) mit aktive Boxen (HK SoundsticksII) in einem Zimmer

Im Wohnzimmer habe ich eine HK Anlage mit Boxen.

In der Küche habe ich bisher nur Boxen (keine aktiven).

Jetzt die Fragen, ist es sinnvoll über längere Distanzen das Soundkartensignal zu übertragen? Gibt es dafür vielleicht Verstärker?

Wenn ich das Soundkartensignal verzweige halbiert sich ja auch die Leistung, Gibt es eventuell Verstärker, die eine Quelle auf mehrere Verbraucher verteilen können, ohne dass es Leistungsverluste gibt?

Wenn es solch ein Gerät gibt könnte ich die aktiv Boxen neben dem PC direkt einstecken, ein Kabel an die Anlage im Wohnzimmer ziehen und eins in die Küche, in der ich dann noch einen Verstärker bräuchte.

Wäre super wenn mir jemand von Euch helfen könnte, dann komme ich meinem Traum von „Musik immer und überall“ ein Stück näher.

Grußa

MARC
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2005, 13:57
Moin auch,

Schau mal hier rein:

www.mediacraft.de

Phenomeno
Neuling
#3 erstellt: 31. Mai 2005, 15:01
Das von Mediacraft sieht alles sehr professionell aus,

ist aber ein paar Stufen zu hoch gegriffen für meinen Anwendungsfall.

Ich würde noch immer ein Gerät bevorzugen, das mein Quellsignal auf 3 oder 4 Signale aufsplittet und dafür sorgt dass die Signalstärke immer gleich bleibt.

Von der Kiste würde ich dann entweder direkt in aktiv Boxen oder in einen Verstärker gehen.

Kennt jemand von euch so ein Gerät, hab bei Mediacraft so etwas leider nicht gefunden.

MARC
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Jun 2005, 10:02
Das Signal aufsplitten und verteilen ist das Eine, dieses dann über Lautsprecher abhören das Andere.
Damit Du das Signal problemlos verteilen kannst, brauchst Du einen Verstärker, der das Signal niederohmig macht. Damit können Störungen von aussen kaum auf das Nutzsignal eingekopplet werden, es ist also praktisch störungsfrei. Idealerweise wird es symmetrisch verteilt. Die Leitung müsste demnach pro Kanal (L+R) je einen Schirm und zwei Drähte umfassen.
So ein Verstärker könnte beispielsweise eine art Autoendstufe sein, die in Brückenbetrieb läuft (10 Watt). Damit hättest Du die beiden Leitungen und die Masse. Sowas lässt sich kaufen oder selbst bauen.
Nun brauchst Du an jedem Abhörpunkt eine Aktivbox pro Kanal, welche über einen Übertrager angeschlossen wird, damit das symmetrische Signal auch Sinn macht. Es gibt fertige Aktivboxen (in der Studiotechnik) mit symmetrischen Trafo-Eingängen, alllerdings sind die nicht ganz billig. Und auch sonst sind Übertrager ein Kostenfaktor. Nur ist das die sauberste Lösung.

Bei asymmetrischem Betrieb (eine praktisch gleiche Auto-Endstufe, die aber nicht im Brückenbetrieb läuft, sondern die beiden Stereokanäle überträgt) besteht einfach die Gefahr, dass sich Brummschleifen bilden. Dies kann man nur vermeiden, wenn alle Aktivlautsprecher ohne Schukostecker betrieben werden.
Also überall auf strickte Erdtrennung achten. Auch Boxen mit Metallgehäuse (Fostex 6301), die mit der Betonwand oder einem Metallgestell verbunden sind, machen einen Masseschluss. ISOLIERT MONTIEREN!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musik von Radio zu boxen streamen
traubibauz am 01.12.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  2 Beiträge
4 boxen, eine anlage
Flori am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  11 Beiträge
Knacksen in den Boxen wenn ich Licht ausschalte
Thrakier am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  10 Beiträge
Boxen knacksen....
HarlEQin am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  4 Beiträge
Eine Musikquelle auf 2 Verstärker geben?
demented am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  2 Beiträge
Aktive Boxen und mehrere Audioquellen
Florian_Schacht am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  2 Beiträge
TV und PC an Verstärker gleichzeitig angeschlossen = Boxen rauschen
Soduca am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  2 Beiträge
Starkes Brumen in den Boxen
MAXIKING1991 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  9 Beiträge
Verstärker produziert laute Entladung in den Boxen
Sentinel71 am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  9 Beiträge
pc>verstaerker>boxen=ich scheitere
h-boy132 am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.457