Boxen knacksen bei Lichtschalter betätigung

+A -A
Autor
Beitrag
Nachtschatten79
Neuling
#1 erstellt: 20. Dez 2006, 14:32
Ich bin neu in diesem Forum und habe leider nicht viel Ahnung von Elektronik usw.
Ich habe nun folgendes Problem:

In meiner neuen Wohnung stehen mir für meine elektronischen Geräte nur 2 Steckdosen zur Verfügung,
an einer hängt TV, DVD ,usw. und an der anderen Stereoanlage (Verstärker, Cd, Equalizer, Mixer, 2xPlattenspieler) und Pc (Modem, Drucker, Monitor, usw.). Nun ist es so dass es wenn Musik über die Stereoanlage läuft es wahnsinnige Störgeräusche (lautes Knacksen) gibt wenn das Licht ein oder ausgeschaltet wird oder auch wenn nur der Kühlschrank anspringt, das nervt wahnsinnig!
Weiß jemand wie ich dieses Problem lösen kann?
Vielen Dank im voraus!
Andy2211
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2006, 18:53
Schau mal in der sufu, hab hier davon schon einige male gelesen, dass das am Einschaltstrom liegt, den manche Geräte verursachen.
Meine auch gelesen zu haben, dass es extra Lichtschalter gibt die keinen extremen Einschaltstrom haben.

Gruß Andy
Monsterle
Inventar
#3 erstellt: 21. Dez 2006, 20:43

...dass es extra Lichtschalter gibt die keinen extremen Einschaltstrom haben


Moment mal - der Einschaltstrom kommt doch nicht vom Schalter!

Die Ursache ist, daß an den Schaltekontakten ein kleiner Lichtbogen entsteht. Wenn die Schaltkontakte bereits etwas abgenutzt (abgebrannt) sind, kommt sowas häufig vor; besonders aber, wenn Geräte mit einer induktiven Last (Trafos, Motoren; Stichwort Kühlschrank) geschaltet werden. Letzteres ist auch bei mir der Fall - Der Kühlschrank hat inzwischen bereits 25 Jahre uffm Buckel... Die Störung kann über zweierlei Arten zu deiner Stereoanlage kommen: über das Netz selbst und gestrahlt.

Wahrscheinlich würde es Dir helfen, den Schalter zu tauschen, oder einen Dimmer (geht natürlich nicht bei E.-Spar- oder anderen Leuchtstofflampen) zu verwenden. Das würde ich als erstes versuchen. Wenn es sich um Störungen über das Stromnetz handelt, könnte eine Steckdosenleiste mit Netzfilter helfen.

Gruß Monsterle


[Beitrag von Monsterle am 21. Dez 2006, 20:48 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2006, 20:50
Uwe_Mettmann
Inventar
#5 erstellt: 21. Dez 2006, 22:41
Hallo Nachtschatten79,

es sind ja wohl mehrere Störquellen, das ist es wohl etwas schwierig, alle Quellen zu entstören. Vielleicht kann man aber an der Anlage etwas machen.

Erstmal solltest Du feststellen, ob der Verstärker selber sehr störempfindlich ist. Hierzu ziehe mal außer den Lautsprecherleitungen und der Netzleitung alle Leitungen ab. Erzeugt der Schalter oder der Kühlschrank immer noch Störungen? Wenn nein, so ist der Verstärker nicht empfindlich.

Meist breiten sich die Störungen entlang der Verkabelung der Anlage aus. Eine Hauptrolle spielen hierbei die Netzleitungen mit Schutzleiteranschluss (wie z.B. bei Deinem PC der Fall) und die Antennenleitungen. Ich vermute daher, dass die Störungen weg sind, wenn Du alle Antennenleitungen abziehst und den PC vom Verstärker abtrennst. Schaue auch mal, ob noch andere Geräte einen Schutzleiteranschluss haben.

Wenn Du Glück hast, reicht es aus, alle Antennenleitungen abzuziehen. Sind die Störungen weg, so kannst Du versuchen Mantelstromfilter in die Antenneleitungen zu schalten (Empfehlung siehe hier). Hast Du Kabel-Empfang, reicht es wenn Du die beiden Kabel, die in die Dose gesteckt sind, mit Mantelstromfilter versiehst. Bei SAT funktionieren Mantelstromfilter nicht. Reichen die Mantelstromfilter nicht aus, so musst Du zusätzlich Klapp-Ferrite auf die Antennenleitungen klemmen oder Du nimmst gleich Antennenleitungen mit Ferritknubbeln.

Eine andere Möglichkeit ist, die Antennenleitungen jeweils mit einer zweiten zu verlängern und den Schirm der Stecker (da wo die Leitungen zusammengesteckt sind) direkt mit dem Gehäuse des Verstärkers zu verbinden.


Noch ein paar Hinweise, die auch helfen können:

Alle Geräte mit Schutzleiteranschluss sollten an der selben Steckdosenleiste angeschlossen sein.

Wenn es unsymmetrische NF-Verbindungsleitungen zwischen den Geräten sind (z.B. Cinch), so muss der Schirm der Leitungen an beiden Seiten angeschlossen und möglichst niederohmig sein. Niederohmig ist er, wenn das Schirmgeflecht dicht ist. Gerade bei High-End-Kabeln ist dies nicht immer der Fall. Schaue Dir die Leitungen halt mal an und kontrolliere auch, ob sie vielleicht defekt sind.

Netzfilter bringen bei Deinem Problem nicht immer oder eher selten etwas. Probiere daher erst die anderen Vorschläge aus. Wenn Du doch einen Filter verwenden willst, so leihe ihn Dir aus, damit Du ihn wieder zurückgeben kannst.


Viele Grüße

Uwe
Andy2211
Inventar
#6 erstellt: 22. Dez 2006, 13:29

Monsterle schrieb:

...dass es extra Lichtschalter gibt die keinen extremen Einschaltstrom haben


Moment mal - der Einschaltstrom kommt doch nicht vom Schalter!

Die Ursache ist, daß an den Schaltekontakten ein kleiner Lichtbogen entsteht.
Gruß Monsterle


Sorry, total durcheinander gekommen^^.
Das mit dem Einschaltstrom is natürlich nur bei Verbrauchergeräten^^.
Zum Glück hats ja noch einer bemerkt.

Gruß Andy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wichtig : Knack-Geräusch aus den LS bei Lichtschalter-Betätigung !!!!!!!!!!!
FideliusMusicus am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  19 Beiträge
Knacken vom Lichtschalter
tanksandrums am 08.04.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  22 Beiträge
knacksen
newnoiserockt am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  2 Beiträge
Boxen knacksen....
HarlEQin am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  4 Beiträge
rauschen/knacksen bei der Lautstärkereglung
loudi am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  8 Beiträge
knacksen im Sub - schalterprellen verantwortlich
Cheater2 am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  18 Beiträge
Knacksen in den Boxen wenn ich Licht ausschalte
Thrakier am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  10 Beiträge
Knacken durch Lichtschalter und Kühlschrank
Holly22 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  63 Beiträge
Rauschen, pfeifen, knacksen...wieso?
Eddie87 am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  2 Beiträge
Rauschen / Knacksen im Tieftonbereich
Ascension am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Marantz
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedandriziet92
  • Gesamtzahl an Themen1.376.420
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.516