Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


USV an Stereonalage?

+A -A
Autor
Beitrag
sma
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2003, 10:30
Hi Zusammen

Man liest ja überall von teuren Stromschienen und -kabeln! Eigentlich müsste doch mit einer Computer-USV ähnliches auch erreicht werden, oder? Spannungsschwankungen sollten auf jeden Fall "ausgemertzt" werden!

Was meint Ihr? Taugt das was? Bzw. ist die Geschichte mit dem Strom überhaupt wichtig?

Gruss
Mathias
hallo
Stammgast
#2 erstellt: 19. Mai 2003, 10:40
Vergiss das Thema, spar dein Geld!

Aus der Dose kommt allerfeinstes Brumm mit Spannungen von -325 bis +325V. Diese 325V duerfen auch noch um 10% glaube ich, oder waren 5% schwanken. Aus diesen Brumm kann dein Netzteil vernuenftigen Gleichstrom machen das ist seine Aufgabe und es ist eine einfache und gut geloeste Aufgabe.

Gruss Hallo
Alex8529
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Mai 2003, 10:55

Vergiss das Thema, spar dein Geld!

Aus der Dose kommt allerfeinstes Brumm mit Spannungen von -325 bis +325V. Diese 325V duerfen auch noch um 10% glaube ich, oder waren 5% schwanken. Aus diesen Brumm kann dein Netzteil vernuenftigen Gleichstrom machen das ist seine Aufgabe und es ist eine einfache und gut geloeste Aufgabe.

Gruss Hallo



Hallo,


sorry, aber ich kann nicht folgen, wo kommen 325 V aus der Dose ???????




Frank
hallo
Stammgast
#4 erstellt: 19. Mai 2003, 10:58
230 * wurzel(2)

oder ausfuehlicher: 230V Sinus heisst, dass die Spannung zwischen -325V und + 325V schwankt, macht eben genau 230V effektiv.


[Beitrag von hallo am 19. Mai 2003, 11:01 bearbeitet]
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Mai 2003, 11:36
Hi,
bei den USVs gibt es große Unterschiede, manche machen nur Rechteck, manche machen Sinus. Dann hat jede USV einen Akku, meistens Blei, so wie im Auto. Das einzige, was bei uns in der Firma kaputtgeht, sind Drucker, Biergläser (in der Geschirrspülmaschine) und USVs.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
am an usv
Andyator am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  8 Beiträge
Dauerwandler USV = heilmittel gegen stromprobleme ?
Xenion am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  7 Beiträge
Spannungsschwankungen und Verstärkerdefekte
jens.testo am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  4 Beiträge
Acoustic Research AR1...taugt das was ???
deSade am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  3 Beiträge
Messbare werte von Kabeln
Icatschu am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  3 Beiträge
Strom
SV650 am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  9 Beiträge
Was soll man von alten DAC halten?
jabber am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  12 Beiträge
Verstärker bzw Reciver extra mit Strom versorgen ?
Der_Eistee am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  6 Beiträge
Vermeintlicher Defekt - was meint Ihr?
fidus am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  3 Beiträge
Was meint ihr?
don_bol am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.135