Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dauerwandler USV = heilmittel gegen stromprobleme ?

+A -A
Autor
Beitrag
Xenion
Stammgast
#1 erstellt: 25. Aug 2004, 00:30
mal aus interesse: bei einer dauerwandler usv kommt ja der strom immer von der batterie, also müsste man eigentlich die ganzen problem mit schalterklacken oder netzschwankungen los sein, oder?

frage:

läuft bei der dauerwandler (online-)usv IMMER der lüfter?

wie oft muss man die batterien auswechseln?

gibts die teile mit litium?
mylar
Stammgast
#2 erstellt: 25. Aug 2004, 01:05
hast noch eine frage vergessen:
welches usv ist in der lage ausreichend stromreserven zu liefern....
"normale" usv versorgen einen pc mit insgesamt max 500 watt.
alles was mehr sichern soll kostet gleich wesentlich mehr auch wenn es denn etwas qualität bieten soll.
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 25. Aug 2004, 03:37
Hi,

also wir haben viele von den Dingern im Betrieb an Servern. Meißt nur Offline USV's. Aber auch einige Online-USV's.

Die Online-USV's müssen ja immer soviel Strom nachliefern wie aus dem Akku gezogen wird. Dadurch ist der Netz-Trafo bzw. die Schaltnetzteile sind immer in Betrieb. Da macht sich schon durch geräuche bemerkbar. in Serverräumen macht das ja nichts.

Im Wohnraum ist sowas zu laut! Da müßte dann schon in einem Nebenraum stehen. Willst du mehr als 1000 Watt gibts auch kaum was ohne Lüfter, und die Teile sind Laut.

Stehen die im Nebenraum so gehts wohl. Allerdings ist mri nicht ganz Klar ob die HiFi-Geräte wirklich mir dem Trapez klarkommen. Die scharfen Ecken sind wohl doch störend. Eine USV mit einem wirklichen Sinus am Ausgang wird man schwer finden. Die digitalen Ausgänge sind sich auch nicht so der Bringen. Sie erzeugen seht oft Störungen.

Ausprobieren währe an der Stelle zu teuer, es sei denn man kann so ein Teil mal Ausleihen...

Hannes
DDA
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Aug 2004, 09:27
Meines Wissens nach gibt es keine Lithiumionenakkus in USV's. Im Themengebiet "Allgemein" gibt es gerade dazu eine Diskussion.
Kurz zusammengafaßt ergit sich die Aussage:
Es wird eher schlimmer als Besser mit einer USV, denn diese sind für Schaltnetzteile mit mehr oder weniger konstanter Stromaufnahme konipiert. Außerdem liefern die meisten USVs beileibe keinen Sinus sondern irgendetwas sägezahnähnliches, damit sind die Glättungsstufen in den Netzteilen der Geräte wesentlich mehr gefordert.

Ich rate also eher davon ab, ich denke, man wird sich eher ärgern.

Axel
DB
Inventar
#5 erstellt: 25. Aug 2004, 13:02
Hallo,

warum so bescheiden mit Computer-USVs? Richtige ZSV her, mit Gleichrichterschrank, Wechselrichterschrank und Batterie auf Stufengestell sollte einem der gute Ton doch wert sein!
z.B. sowas:
http://www.gaz-accu.de/sites/stromversorgungen1.shtml

Wenn es für empfindlichste Geräte in der Medizintechnik funktioniert, wird es für das Hifigerümpel wohl auch reichen.

MfG

DB
lionking
Stammgast
#6 erstellt: 26. Aug 2004, 17:21
geil, sowas will ich haben!!!
aber dann fürs ganze haus dann is meine anlage die einzige hier in der gegend die bei einem stromausfall noch geht

60kVA reichen villeicht auch noch für nen ganzen häuserblock kann ich den nachbarn strom verkaufen


kann man nich auch normale autobatterien (so 8 in reihe für +/-48V) und dann das netzteil vom amp ausbauen bzw zum laden der akkus über nacht benuzen?
dann hat man doch keine probleme mit brummen usw...


[Beitrag von lionking am 26. Aug 2004, 17:25 bearbeitet]
steve65
Stammgast
#7 erstellt: 26. Aug 2004, 17:52
Hi

vieles ist ja schon gesagt, eine Sache jedoch ist noch nicht erwähnt.
Das Leistungsvermögen einer Endstufe geht deutlich zurück mit einer USV mit Trapez oder gar Rechteckspannung, wenn sie denn überhaupt noch funktioniert.
Das normale Netz hat in der Sinuskuppe 325 V peak. Das ergibt z.B am Elko der Endstufe +/- 40 V. Ein Rechteckwandler hat nur 230 V peak Spannung. Dies ergibt am Elko der Beispielendstufe nur +/-28,3 V. Die Siebung ist dabei zwar einfacher, aber je nach Endstufe läuft diese mit der kleinen Spannung auch garnicht.
In Afrika, Indien oder den hintersten Stellen in Europa ist ein Sinuswandler als USV bestimmt gut geeignet viele Probleme zu lösen, aber im Tschungel von Mitteleuropa eher nicht.


Gruß
Steve
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USV an Stereonalage?
sma am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 19.05.2003  –  5 Beiträge
am an usv
Andyator am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  8 Beiträge
Ratschläge gegen Brummen bitte!!!!!
Tshuk am 02.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2003  –  9 Beiträge
Endstufe neu gegen alt?
bicilindrico am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  22 Beiträge
magnetkassette gegen magnetisierung?
christian377771 am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  6 Beiträge
Lausprecher Schutzschaltung gegen überpegel
WebJulian am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  13 Beiträge
letze Chance gegen 50Hz
tlrg am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  12 Beiträge
Trafo abwickeln gegen Brummen
Amperlite am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  10 Beiträge
Entstörfilter gegen Brummen Frequenzbereich
Frey90 am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  31 Beiträge
Was machen gegen Rauschen?
wantan am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedliverpool_20
  • Gesamtzahl an Themen1.346.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.948