Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Röhrenheizung

+A -A
Autor
Beitrag
fil_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jun 2005, 05:14
Hallo zusammen!

Ich schaue gerne mal ab und zu hier rein und nun habe ich selber mal eine Frage.
Was ist wohl besser für zwei Röhren als Heizung. Eine 6.3V Quelle und die Röhren parallel oder 12.6V und die Röhren in serie. Ich habe nun die 12.6V Variante gebastelt und beobachte nun, dass beim Einschalten die eine Röhre viel heller aufleuchtet. Ob die das "gern" hat?

Grüsse Filip
Tulpenknicker
Inventar
#2 erstellt: 17. Jun 2005, 12:05
Hi Filip,

dieser Beitrag gehört eindeutig in Röhrenforum

Zu deiner Frage: Um welche Röhren handelt es sich? Wenn es kleinere Röhren sind, ist das kurzeitge Aufleuchten normal wenn es sich um osteuropäische Röhren handelt, ein ähnliches Problem hatte ich auch schon mal. Abhilfe schafft da nur eine Softstartschaltung für Röhrenheizung, diese müsstest Du nur in deine Schaltung integrieren....


Gruß,

Nils
Genau
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jun 2005, 19:27
Hallo
Ich würde sie auf jeden Fall paralell schalten, genau aus dem Grund mit dem hell aufleuchten.
fil_
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jun 2005, 07:18
Hallo

Vielen Dank für die Antworten.

Es handelt sich um kleinere Röhren, ECL 86. Da es sich um einen Vorverstärker handelt den ich selber gebaut habe, sieht es nicht sehr professionell aus wenn die einte Röhre am Anfang stärker aufleuchtet. ISt aber nur ein Detail, wenn es der Röhre nichts ausmacht, lasse ich es so...

Grüsse, Filip
Schnullimaus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jun 2005, 08:46
Es hört sich danach an, als wären die Kaltwiderstände Deiner
in Reihe geschalteten Röhren nicht gleich. (Toleranzen,
verschiedene Typen / Hersteller)
Dann kann es z.B. passieren, dass im Einschaltmoment
eine Röhre 8 Volt bekommt, und die andere nur 4.
(oder irgendeine andere, von 50:50 abweichende Verteilung)
Die mit 8 Volt leuchtet hell auf, und die mit zunächst nur 4 Volt braucht länger zum warmwerden, d.h. die Zeitspanne
bis zum 50:50 - Ausgleich verlängert sich zusätzlich.

Das ganze dürfte der Röhrenlebensdauer eher abträglich sein ...

Gruß
Stephan
Tulpenknicker
Inventar
#6 erstellt: 22. Jun 2005, 10:26
Das Aufleuchten ist auch vom Hersteller abhängig, kleine Röhren wie die ECL86 haben einen sehr kurzen und feinen gewendelten Draht insofern sie von einem osteuropäischen Hersteller wie z.Bsp. Ei, Tesla etc. kommen. Da gibt es ebenhalt eine sehr große Streuung in der Qualität der Heizungen, ob in reihe oder parallel geschaltet macht m.E. keinen Unterschied (habe ich schon bei zahlreichen Röhren beobachtet).
Einzige Chance die Du hast ist eine Softstartschaltung für die Röhrenheizung in die Schaltung zu integrieren....ob das Aufleuchten tatsälich der Lebensdauer des Heizfadens abträglich lasse ich mal in den Raum gestellt.... kleine Lampen glühen beim Einschalten ja auch sofort hell auf und halten trotzdem sehr lange, der Heizfaden der Röhrenheizung ist qualitativ hochwertiger als der Heizfaden einer Lampe, also sollte dieser trotz dieser "Tortur" mindestens genauso lange halten insofern die Spannungswerte eingehalten werden...

Gruß,

Nils


[Beitrag von Tulpenknicker am 22. Jun 2005, 10:27 bearbeitet]
baltasar
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jun 2005, 10:33
hallo,
das aufleuchten der heizfäden liegt an dem niedrigerem widerstand des heizfadens im kalten zustand,ein umstand der nicht nur bei ost-röhren zu beobachten ist.meine neue ECC 83 von TFK hat das auch,und das ist ja nun bekanntermassen kein ramsch.
zur lebensdauer des heizfadens:ein bekannter hat früher en masse röhrengeräte gewartet und tut dies noch heute,ihm ist nicht ein fall bekannt,bei dem der heizfaden eher aufgab als die kathode.


[Beitrag von baltasar am 22. Jun 2005, 10:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhren-Endstufe auf Protection
Fearing am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  3 Beiträge
Eine Frage an die Elektriker: Brummen durch schlecht entstörte Geräte? Was nun?
MaDe75 am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  16 Beiträge
Transe und Röhre benutzen ?
Mr_Freese am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  23 Beiträge
Hallo und eine Frage
Shark am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 25.10.2003  –  2 Beiträge
Brummgeist gefunden - was nun?
babelizer am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  11 Beiträge
Wieder einmal Behringer DCX2496 und die Pegel.
edta1m am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  22 Beiträge
Zu viel gebastelt
13.11.2002  –  Letzte Antwort am 13.11.2002  –  4 Beiträge
Lsp Terminals Denon POA 2200 und noch eine Frage
Turbospeedy am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  4 Beiträge
Neuer Röhren Hybrid Amp Unsion Unico SE
natrilix am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  15 Beiträge
Parallel-Serienschaltung.
Ace-dude am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.260
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.015