Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher Parallel Schalten ?

+A -A
Autor
Beitrag
Alexander_Wagner
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Aug 2010, 19:14
Guten Abend liebes Forum,ich benötige mal euer
Fachwissen,und zwar ich würde gerne 8 6,5" 150W(max)
tieftöner an eine Endstufe anschließen, Also 4 Lautsprächer pro Kanal

meine eigenen bedenken

Es sind jeweils 8 Ohm je box und nach berechnung ergibt das
bei vier parallel geschalteten 8 ohm Lautsprächer einen
Gesammtwiderstand von 2 ohm ich habe eine billige Endstufe


• PMPO-Leistung: 2 x 600 Watt
• Musik-Leistung: 2 x 200 Watt
• Impedanz: 8 O

Frage nun:
Schieß ich meine Lautsprächer ab ?
Oder meine Endstufe ?
evtl. Beides ?


Und wie kann ich mein Problem lösen?

Bitte um viele Antworten und Hilfreiche Infos ;-)

p.S. In der SuFu habe ich nichts passendes Gefunden

Mfg Alex
Hann45500
Stammgast
#2 erstellt: 01. Aug 2010, 19:29
Hallo,
Deine Sorge um den Amp ist nicht unbegründet.

Ein preiswerter Verstärker muss nicht unbedingt mit einer Last von nur 2 Ohm klar kommen. Es sollten im Minimun 4 Ohm sein.
Also bei 4 Lautsprechern mit je 8 Ohm jeweils 2 Treiber parallel schalten ergeben 4 Ohm... das andere Paar auch parallel geschaltet sind auch 4 Ohm. Die beiden Treiberpaare dann in Reihe geschaltet ergeben wieder 8 Ohm.


Beste Grüsze
Helmut


[Beitrag von Hann45500 am 01. Aug 2010, 19:31 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 01. Aug 2010, 19:34
Hallo Alex

Das macht Deine Endstufe nicht mit. Der Tod ist vorprogrammiert.

Warum willst Du das machen?

Eine Möglichkeit wäre:
Jeweils 2 Tieftöner in Reihe und und diese dann parallel zueinander macht 8 Ohm.

Schönen Gruß
Georg
Alexander_Wagner
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Aug 2010, 19:49
Hi erstmal danke für die schnelle antwort

ich wollte mir ein kleines Cluster bauen dahher die 8 lautsprächer ,

das mit dem 2seriell und dann 2 parallel ist mir auch schin in den sin gekommen aber da denke ich mir geht mir wertvolle leistung verlohren das wollte ich vermeiden

oder liege ich da falsch ?

mfg alex
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 01. Aug 2010, 19:55
Was meinst Du mit: Geht Leistung verloren?

Ist aber die einzig sinnvolle Möglichkeit die Dinger zu betreiben ohne das der Amp abraucht.

Schönen Gruß
Georg
Alexander_Wagner
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Aug 2010, 20:47
Ja ich mein wenn ich da nur mal ne hausnummer

12V reinschicke denke ich werden nicht altsoviel V bei den einzelnden Lautsprächern ankommen

weil die 16ohm fressen ordendlich spannung oder hab ich da jetzt einen denkfehler weil ich mein das der gesamtwiederstand der schaltung zwar 8 ohm ist aber bei den beiden 16ohm paaren ein enormer spannungsabfall stattfindet


oder liege ich da falsch
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 04. Aug 2010, 15:02
Lautsprecher schreibt sich übrigens nicht mit "ä". Dies sei nur der Vollständgkeit halber angeführt.
pioneer06128
Stammgast
#8 erstellt: 04. Aug 2010, 15:14
du könntest die lautsprecher auch über eine frequenzweiche betreiben aber dann kommt nicht auf alllen vier lautsprechern die selbe frqenz an also da könntest du die 2 8ohm lautsprecher parallel schalten und an den tiefton bereich der frequenzweiche hängen und die anderen zwei auch parallel schalten und an den hochtonbereich der frequenzweiche hängen
es sollte eine 4ohm 2wege frequenzweiche sein.
dazu bräuchtest du allerdings überhaupt erstmal eine frequenz weiche dazu kommt dann noch dass sie dann nicht richtig auf die lautsprecher abgestimmt ist
Hüb'
Inventar
#9 erstellt: 04. Aug 2010, 15:15
Und überhaupt ist das für 5 Zeilen recht viel praxisferner Quark...
pioneer06128
Stammgast
#10 erstellt: 04. Aug 2010, 15:17
stimmt auch wieder! aber ich hab nur versucht weiter zu helfen
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#11 erstellt: 04. Aug 2010, 15:32
Was für Leistung soll denn hier verloren gehen?

der einzelne LS hat 8 Ohm, und durch die Serie/Parallelschaltung hat das ganze auch 8 Ohm.

Es fällt am gesamten System die gesamte Spannung ab. Also wenn du 12V draufgibst, fallen 12V an 8 Ohm ab, machte einen Strom von...grübelgrübel....1,5 Ampere.
Das ergibt eine Leistung aller Systeme zusammen von ...grübelgrübel....18 Watt.
Da bei der Serie/Parallelschaltung alle Chassis die gleiche Leistung erhalten kannst du den Wert durch 4 teilen....macht dannn...grübelgrübel....4,5 Watt je Chassis.

Wenn du nur einen LS betreibst hast du die gleichen Werte, nur dass der LS dann alleine die 18 Watt bringt.

der Trick mit dem "Halbieren" der Impedanzen zählt nicht...
Das bringt dir eigentlich auch nicht wirklich was.
Ich geh mal davon aus dass du einen gewöhnlichen (Spannungs)verstärker hast, der viel Spannung und wenig Strom liefert, also geh lieber hin und dreh den Volume-Regler hoch (=höhere Spannung) als die LS Impedanz zu verkleiner(=hoher Strom).


[Beitrag von Weidenkaetzchen am 04. Aug 2010, 15:33 bearbeitet]
Touringini
Inventar
#12 erstellt: 04. Aug 2010, 15:34
Hallo Alex,

wenn ich Dein Projekt richtig deute willst Du viel Lautstärke aus 8 Lautsprechern rausholen.

Vielleicht solltest Du besser Deine Endstufe verkaufen und Dir eine wirklich 2Ohm-stabile PA-Stufe mit genügend Leistung zulegen.

Aus meiner Sicht geht es hier nicht nur um die Ohm sondern auch darum, dass sich die vorhandene Leistung (z.B. 200 Watt) durch die 8 angeschlossenen Lautsprecher auf nur noch 25 Watt pro Lautsprecher verteilt, hab ich halbwegs Recht Hüb?

Mit 25 Watt wird Dein Projekt nicht so richtig glücklich machen, oder Alex.

Entspannt,
Dieter
Alexander_Wagner
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 08. Aug 2010, 15:37
hi so danke nochmal für die antworten hab den bau gestartet jetzt hab ich ein neues problem , ich habe pro case 2 hochtöner dabei , und bei den dingern gab es soeine art frequenzweiche wie vertragen die sich jetzt bezüglich der impedanz habe auch vor eine 4 ohm endstufe zu holen da es für mich aus eurem wissen sehr logisch klingt das die kisten dann nicht mehr ordentlich krawall machen, aber 2 ohm endstufe ist mir für das projeckt zu teuer oder kennt ihr eine die noch im preisramen von 200€ liegt ;-)

bitte nochmal um euren rat

habe mir diese endstufe angeschaut und sie sieht vom preis/leisung ganz ok aus

http://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm


mfg alex
cr
Moderator
#14 erstellt: 09. Aug 2010, 02:01

Hüb schrieb:
Lautsprecher schreibt sich übrigens nicht mit "ä". Dies sei nur der Vollständgkeit halber angeführt.


Daß man Lautsprecher nach der vertrottelten Rechtschreibreform noch mit "e" schreibt, ist ohnehin einigermaßen erstaunlich. Denn so wie der Stängel neuerdings wegen der Stange mit ä geschrieben wird, könnte man den Lautsprächer wegen der Sprache auch mit ä schreiben - damit es dem Sprächer nicht die Sprache verschlägt.

Jedenfalls habe ich den Threadtitel korrigiert, denn das in der Themenliste dauernd anzuschauen hält man einfach nicht aus.


[Beitrag von cr am 09. Aug 2010, 02:04 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#15 erstellt: 09. Aug 2010, 10:36

cr schrieb:
Denn so wie der Stängel neuerdings wegen der Stange mit ä geschrieben wird, könnte man den Lautsprächer wegen der Sprache auch mit ä schreiben - damit es dem Sprächer nicht die Sprache verschlägt.

Hier ist der Wortstamm aber eher "das sprechen" (laut sprechen), denn "die Sprache".


cr schrieb:
Jedenfalls habe ich den Threadtitel korrigiert, denn das in der Themenliste dauernd anzuschauen hält man einfach nicht aus. :prost

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Parallel-Serienschaltung.
Ace-dude am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  4 Beiträge
Lautsprecher Umschalter
Syrus am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  10 Beiträge
Geräte über Steckerleisten schalten ?
ocean_zen am 20.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  12 Beiträge
Kopfhöhrer vs. Lautsprecher
Shodan28 am 15.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  4 Beiträge
Licht parallel zur Musik?
Thomas1848 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  11 Beiträge
Teufel System anschließen - parallel?
clemphis10 am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  2 Beiträge
Anschluß der Kopfhörer schaltet Lautsprecher ab :-(
fdehnert am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  5 Beiträge
Transformator in Reihe schalten
tomtom___go am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  7 Beiträge
parallel oder reihe oder wie ?
Viperman19 am 14.09.2003  –  Letzte Antwort am 14.09.2003  –  2 Beiträge
TDA 7293 Parallel vs. Brücke
wiesonich am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitglieddjhussein
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.807