Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver aktiv kühlen ??

+A -A
Autor
Beitrag
VT40
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Sep 2005, 11:10
Hallo Leute,

hat jemand eine Idee einen Receiver aktiv zu kühlen ?? Hatte eigentlich vor ein paar 220 V Lüfter von Papst zusammen zuschalten und an den 220 V Anschluß des Receivers zu legen.

Für weitere Inovationen bin ich dankbar.

Schönen Gruß
maconaut
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2005, 11:19
Trockeneis

Wird deine Kiste so heiß? Oder hast du einfach nur wenig Platz um den RX herum sodass die warme Luft nicht entweichen kann? Lüfter helfen in jedem Fall, sollten aber möglichst groß sein (niedrige Drehzahl und damit weniger Geräusch...).
Grüße Stefan
reboot
Stammgast
#3 erstellt: 30. Sep 2005, 17:49

VT40 schrieb:
Hatte eigentlich vor ein paar 220 V Lüfter von Papst zusammen zuschalten und an den 220 V Anschluß des Receivers zu legen.



oder Computer Lüfter von Arctic Cooling (die sind extrem leise 19-21 db, bei unserem Computerhändler kosten diese 1,90 Euro) diese dann über ein Universalnetzteil betreiben, bei dem man die Spannung schalten kann, so kann man sogar die Laufgeschwindigkeit und somit die Lautstärke beeinflussen.

Das Netzteil hat auch den Vorteil der Niederspannung, so dass der Betrieb der "Bastelarbeit" nicht so gefährlich ist, und im Gegensatz zu 220V Betrieb nicht besonders Schutzisoliert werden muß.

Auch das Netzteil kann an die Schaltdose von Receiver angeschlossen werden

gruß
reboot
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#4 erstellt: 02. Okt 2005, 10:39
Hallo,

warum willst Du den Receiver überhaupt kühlen. Wir er zu warm, weil Du immer sehr laut hörst?

Gruß
Docker
Stammgast
#5 erstellt: 03. Okt 2005, 13:01
Hi

Noch ne Frage:

Wird das Gerät freistehend sehr warm?
Ist das Gerät so "eingemauert" dass es zu heiss wird?
Wo willst du die Lüfter denn hinbauen?
In das Gerät oder auserhalb?
Von unten oder von oben?

Bevor in das Gerät eingegriffen wird sollte erst einmal die Ursache für die Hitzeentwicklung geklärt werden.

Die Heutigen Geräte sind, was die Wärmeabführung angeht, meist sehr genau berechnet, oft per PC Simulation.
Wenn du da was änderst musst du schon ein wenig aufpassen das du nicht gegen den vorgesehenen Luftstrom arbeitest.
fuz386
Stammgast
#6 erstellt: 03. Okt 2005, 13:33

Docker schrieb:

Die Heutigen Geräte sind, was die Wärmeabführung angeht, meist sehr genau berechnet, oft per PC Simulation.


... und besitzen teilweise auch Temperatur-Sensoren und eine Schutzabschaltung.
Wenn man diese durch einen Lüfter irritiert, kann es gefährlich für den Verstärker werden

Wie gesagt, normalerweise müssten die Kühlkörper passend dimensioniert sein.
Wenn der Receiver trotzdem zu heiß wird sollte man ihn vielleicht besser aufstellen bzw. bei der Party nicht zu Tode quälen

Ach ja:

Hatte eigentlich vor ein paar 220 V Lüfter von Papst zusammen zuschalten und an den 220 V Anschluß des Receivers zu legen.

Sorry, aber das klingt für mich irgend wie nach "Pfusch"
So nach dem Motto: Ein paar alte Teile irgendwie zusammen schrauben und irgendwo anhängen.
Bitte passe auf was du tust, mit 230V ist nicht zu spaßen.


Gruss, Philip
reboot
Stammgast
#7 erstellt: 03. Okt 2005, 14:19

fuz386 schrieb:

Bitte passe auf was du tust, mit 230V ist nicht zu spaßen.

genau!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Habe Endstufe per Lüfter kühlen ist zu viel ??
HardSpacer am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  9 Beiträge
Aktiv Subwoofer an Passiv Ausgang
powderfreak02 am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  2 Beiträge
TONSIL AKTIV 201 SUBWOOFER / PROBLEME
EddieM. am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  3 Beiträge
Aktiv Lautsprecher an Stereo Verstärker und AV-Receiver ohne umstecken
DrGemein am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  4 Beiträge
Sym<-->Asym Verbindung, aktiv oder passiv
Felix8952 am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  3 Beiträge
Aktiv Lautsprecher
dimka am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  6 Beiträge
Aus Passiv Aktiv machen
ratatui am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  3 Beiträge
Netzteil für Aktiv-Subwoofer
metamorphosis am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  4 Beiträge
Elac 135 aktiv
HuemFam am 09.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2004  –  2 Beiträge
2.1 Aktiv-Weiche
_LUKE_ am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.210